Frage von pinacolada22, 11

Kambodscha Verliebt, Fremde Sitten u bräuche, Wer kennt sich in kambodscha aus?

Antwort
von Wissensdurst84, 4

In Kambodscha ist es Sitte, dass Gefühle nicht in der Öffentlichkeit zu erkennen sind. Eigentlich sehen alle zufrieden aus und lösen ihre Probleme durch Besonnenheit und Ruhe.

Die Bekleidung ist dementsprechend sitthaft. Generell werden die Schultern und die Beine bis zu den Knien bedeckt. Betritt man einen Tempel, ein religiöses Gebäude allgemein oder aber auch einen Wohnraum, werden die Schuhe ausgezogen. Im Inneren müssen Arme und Beine vollständig bedeckt sein und die Füße dürfen auf niemanden zeigen, auch nicht auf ein Bild. Die Akzeptanz sollte vor allem bei Touristen entstehen, sodass eine gewisse Vorsorge, beispielsweise das Mitnehmen eines Tuches, getroffen werden sollte. Beim Verlassen der Gebäude ist es üblich, dass eine Spende hinterlassen wird, das den Erhalt dieses unterstützt. 

Der Kopf ist das heiligste Körperteil der Kambodschaner und sollte niemals berührt werden. Ebenso ist es sehr unhöflich mit dem Finger auf Personen oder Gegenstände zu zeigen. 

Normalerweise begrüßt man sich mit einem Kopfnicken, wobei die eigenen Hände als Ehrerbietung aneinander gelegt werden. Im Laufe der Jahre und durch den touristischen Einfluss wird das Händeschütteln mittlerweile auch gern gesehen. 

Das allgemeine Fotografieren ist selbstverständlich erlaubt, dennoch gibt es Ausnahmen. Flughäfen und vor allem militärische Objekte sollten nicht das Ziel eines Fotos sein und Personen dürfen nur nach deren Zustimmung auf einem Bild verewigt werden, daher ist das Fotografieren auf staatlichen Paraden generell verboten.

http://www.eu-asien.de/Kambodscha/Uebersicht/Sitte-Kambodscha-Braeuche.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten