Frage von BatmanZer, 65

Kalte Hände durch Vitaminmangel?

Hallo, wie ich in einem früheren Beitrag schon mal geschrieben habe, leide ich unter ständigen kalten Händen, was dazu führt, dass ich so meine Schwierigkeiten habe, andere Leute zu berühren. Das Problem ist, ich habe in einem halben Jahr einen Tanzkurs und bis dahin möchte ich auf jeden Fall warme Hände haben.

Im Internet findet man viel mit Vitamin- oder Mineralstoffmangel, z. B. Vitamin B.

Wenn man jetzt aber nach "Symptome Vitamin B Mangel " schaut, werden kalte Hände nie aufgeführt, was mich etwas verunsichert.

Weis vielleicht jemand von euch, was die Ursachen dafür sein könnten u d wenn es ein Mangel sein sollte, welcher ist es?

P.S.: Ich bin 15 und habe es seit etwa 2-3 Jahren, davor hatte ich immer warme Hände

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper & Medizin, 45

Meistens steckt ein niedriger Blutdruck dahinter. Am Besten mal den Blutdruck messen. Einmaliges Messen ist übrigens wenig aussagekräftig, da der Blutdruck im Tagesverlauf ständigen Schwankungen unterliegt. Die genauesten Werte erhält man morgens. Der Blutdruck wird im Ruhezustand gemessen. Das heißt auch nach körperlicher Belastung erst nach einer angemessenen Ruhepause. Beim Messen am Handgelenk sollte das Messgerät in Herzhöhe sein (siehe auch Bedienungsanleitung). Der systolische (obere) Wert sollte idealerweise zwischen 110 und 120 liegen. Der diastolische (untere) Wert unter 80.

Wenn der Blutdruck in Ordnung sein sollte kann auch ein Eisenmangel die Ursache sein, da bei einem Mangel die Energie-bzw. Wärmebereitstellung des Körpers nicht funktioniert. Ob dies die Ursache sein kann, kannst Du auch hier in meiner Antwort an weiteren Symptomen feststellen.

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Kommentar von BatmanZer ,

Vielen Dank. Ich habe mich jetzt mal eine Zeit lang hingelegt und danach den Blutdruck gemessen - 102/77, morgens nach dem Aufstehen habe ich vermutlich noch einen etwas niedrigeren (das teste ich morgen). Ich habe mich erkundigt und erfahren, dass ich als Mann einen niedrigen Blutdruck habe (weniger als 110, bei Frauen weniger als 100), es aber im Vergleich zum hohen Blutdruck nicht ganz so schlimm ist. Es ist aber trotzdem ein erfreuliches Ergebnis, weil ich nun endlich weis, woran es liegt und ich jetzt gezielt dagegen vorgehen kann (vorerst OHNE Medikamente). Nochmal vielen Dank! LG

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Das Beste Hausmittel bei zu niedrigen Blutdruck ist genügend trinken ( https://www.gutefrage.net/frage/wie-gefaehrlich-kann-zu-wenig-trinken-sein#answe... ) Sauerstoff, Bewegung und gesunde Ernährung. Auch Salz und Koffein erhöhen schnell den Blutdruck. Nur abends ist Koffein (macht munter) nicht zu empfehlen. Bei niedrigem Blutdruck hilft Kreislauftraining. Mit warm-kalt Wechseldusche kann man den Kreislauf schnell in Schwung bringen. Einen Extraschwung kann man mit Ingwer erreichen. Dazu einen halben Liter Wasser zum Kochen bringen, drei Scheiben Ingwer darin ziehen lassen und etwas Honig dazugeben. Auch grüner oder schwarzer Tee und Lakritz erhöhen den Blutdruck. Sehr gut hilft auch leichtes Ausdauertraining wie z.B. Joggen, Schwimmen oder Radfahren um den Kreislauf zu stabilisieren.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 45

Vitaminmangel ist bei uns sehr selten, außer bei Mangelernährung wie etwa bei Essgestörten, Veganern oder Menschen, die sich ausschließlich von "Dosenfutter" ernähren.

Daher ist Vitaminmangel nicht als Grund für deine kalten Hände anzunehmen. Möglicherweise hast du einfach niedrigen Blutdruck, ein häufiges Problem in der Pubertät.

Wenn ihr ein Gerät zuhause habt, miss doch mal deinen Blutdruck, und wenn nicht, kannst du das in jeder Apotheke machen lassen.

Gegen niedrigen Blutdruck helfen einfache Maßnahmen wie Bürstenmassagen, Wechselduschen und Ausdauersport.

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 26

Habe ich auch. Also bei mir liegts am untergewicht & der schilddrüsenunterfunktion. Geh mal blutbild machen beim hausarzt. Auf nüchternen magen, großes Blutbild. Lg

Antwort
von Wonnepoppen, 30

Dann gib doch mal ein:"Ursachen für kalte Hände"?

Kommentar von BatmanZer ,

Habe ich doch, und als Ergebnis werden diverse Mängel angezeigt, wenn man aber nach diesen Mängeln sucht, werden als Symptome keine kalten Hände angezeigt.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Also ich habe da jetzt eine ganze Seite gefunden, u. a. niedriger Blutdruck, Durchblutungsstörungen, auch Depressionen, bzw. seelische Probleme!

Das sind jetzt für mich nicht unbedingt nur Mängel, sondern Anzeichen!

Antwort
von Nunuhueper, 19

Du hast keinen Vitaminmangel. Dein vegetatives Nervensystem spielt hier die große Rolle. Die kalten Hände kannst Du mit Ausdauertraining bekämpfen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vegetative_Dystonie

Antwort
von Illuminaticus, 15

Ich rate dir Vitamin D3 zu nehmen, die Bevoelkerung hat da ein Defizit, weil wir zu wenig an der Sonne sind.

Dann nehme Magnesium, die meisten Menschen haben ein Defizit wg. der ausgelaugten Boeden.

Dann noch Vitamin C, das kann nicht schaden, gegen Erkaeltungen und anderes Unwohlbefinden.

Antwort
von christell67, 38

Eisen mangel, schilddrüsenunterfunktion, vitamin b mangel, vitamin d mangel, bewegungsmangel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community