Frage von cinzii, 141

Kalte hände bei Diabetes?

Guten abend
Seit fast genau einem jahr wurde bwior Diabetes Typ 1 diagnostiziert. Mein HB1C war bis jetzt immer gut also nie zu hoch. Seit ca 2 wochend sind meine hände jedoch ständig kalt und heute sind sogar meine fingernägel blau geworden. Kann das etwas mit dem Diabetes zu tun haben? wenn ja was kann/sollte ich machen?

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 108

Hallo!

Da du erst seit einem Jahr Diabetes hast ist es eher unwahrscheinlich, dass deine kalten Hände etwas mit deiner Erkrankung zu tun hat!

Du solltest unbedingt zum Arzt gehen! Lass deinen Blutdruck überprüfen, denn es sieht mir nach eine Durchblutungsstörung aus.

Eine weitere Möglichkeit wäre Probleme mit dem Herzen. Da wäre ein Besuch beim Internisten angesagt. Ich will dir keine Angst machen aber ein paar Untersuchungen werden wohl notwendig sein um alles abzuklären.

Durch die Durchblutungsstörungen wird dein Körper nicht gut genug mit Sauerstoff versorgt und daher kommen die kalten Hände und die blauen Finger. Ich würde jedenfalls nicht darauf warten, dass es von selbst vergeht!

Ich wünsche dir baldige Besserung!

Gruß Lirin

Antwort
von issst, 92

Ja das kann mit dem Diabetes zusammenhängen, muss aber nicht. Etwas vereinfacht gesagt kann eine hohe Konzentration von Zucker im Blut zu Ablagerungen führen, die sowohl Nerven als auch Blutbahn verstopfen, was dann u.a. zu den von dir genannten Beschwerden führen kann. Es muss aber nichts damit zu tun haben, die Ursache kann nur ein Arzt klären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community