Frage von asas9, 76

Kalorien/Ernährung etc?

Hallo,

und zwar möchte ich mich gesünder ernähren, um eine bessere Körperfigur zu bekommen. Ich habe bereits mein Kalorienbedarf ausgerechnet: ca 2100 (kcal?).

Heißt das also jetzt, dass ich diese 2100 (kcal?) nicht überschreiten darf? Ich hab noch gelesen, dass man seinen Bedarf um 500~ kcal senken soll, um Effekte sehen zu können.. oder so ähnlich.

Muss ich auch nun wenn ich eine Scheibe Brot bspw. esse, gucken wie viel kcal die Brotscheibe hat? Also alle kcal-Zahlen ständig im Auge behalten und gucken, dass es nicht über 2100 kommt?

Verstehe das nämlich nicht so,

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von lluisaT, 17

Du musst natürlich nicht jede Kalorien zählen.

Wenn du abnehmen willst geht das trotzdem nur wenn du drunter bist und zum zunehmend (Muskeln) musst du drüber sein.

Falls du absolut kein gefühlt für Kalorien hats und keinen Plan wie viel du zu dir nimmst kann es sich lohnen ab und zu mal auf die Kalorien zu gucken oder sogar ein paar Tage zu zählen. Aber du musst dich nicht immer auf die Kalorien begrenzen.

Antwort
von Ernaehrungsnerd, 21

An deiner Stelle würde ich mir einen schönen Low Carb Wochenplan downloaden der verschiedene Gerichte (Frühstück, Mittag, Abendessen) zum kombinieren hat, inklusive Snacks. Es gibt hier schöne Pläne mit täglich 1500 Kalorien. Wenn dass zu wenig für dich ist, kannst du ja eine Banane mehr essen oder so.

Dann bist du safe und musst gar nix zählen wenn du dich an den Plan hältst.

Oder es gibt auch Apps die für dich das Zählen übernehmen, da gibst du einfach ein: eine Scheibe Vollkornbrot, eine Scheibe Gouda, eine Kirschtomate oder was auch immer und die App berechnet alles.

Hier kannst du auch ein Start und Zielwunschgewicht eingeben und anhand des Grundumsatzes sagt dir die App wieviel Kalorien du aufnehmen darfst um dein Abnahmeziel zu erreichen. Und zwar Tag für Tag. Auch sportliche Aktivitäten wirken sich aus, du gibst ein: 20 Minuten spazieren gegangen

und schon darfst du entweder mehr essen oder du isst nicht mehr und hast dann Bonuspunkte an den folgenden Tagen um dein Ziel zu erreichen...

z.B www.noom.com

Aber es gibt bestimmt noch viele andere, ist nur ein Beispiel.

Antwort
von Pangaea, 37

An deiner Stelle würde ich das mit dem Kalorienzählen nicht zu ernst nehmen. Kalorientabellen geben nur einen ungefähren Anhalt.

Beispiel: Wenn du in einer Kalorientabelle findest, 100 Gramm Apfel hätten 52 Kcal, dann berücksichtigt das nicht die unterschiedlichen Apfelsorten, die mehr oder weniger natürlichen Fruchtzucker enthalten. Es berücksichtigt auch nicht, wie lange der Apfel bei dir zuhause liegt - dabei verliert er nämlich Wasser und die Kalorien pro 100 Gramm werden mehr.

Wenn du abnehmen musst (und das sollte man nur bei deutlichem Übergewicht!) mach dir in etwa klar, welche Lebensmittel eher kalorienarm sind (davon kannst du essen, soviel du willst) und welche eher kalorienreich sind (bei denen musst du Maß halten). Das reicht.

Du solltest auf keinen Fall überlegen, ob du jetzt nur zwei oder doch drei Tomaten essen "darfst". Iss so viele Tomaten, wie du magst. Kalorienzählen kann auch den Weg in eine Eßstörung ebnen.

Kommentar von asas9 ,

Genau, oder ich achte auf kalorienarm etc. 

Ist ja stressig mit dem zählen. 

Danke :)

Kommentar von lluisaT ,

Kalorien arme Produkte (also z.B. Leberwurst auf der kalorienarm steht) sind keineswegs gesünder und machen meist nur Heißhunger

Kommentar von Pangaea ,

Es gibt aber eine Menge Lebensmittel, die von Natur aus kalorienarm sind. Die meisten Gemüse zum Beispiel, oder magere Milchprodukte oder mageres Fleisch.

Antwort
von ShimizuChan, 45

Du solltest so um die 1600 - 1700 kcal essen, ja. Ca. 2100 Kcal musst du essen um dein Gewicht zu halten, über 2100 nimmst du zu, und unter 2100 nimmst du ab :3

Und wenn du mit Kalorien zählen abnehmen möchtest (scheint ja so), musst du jede Scheibe Brot berechnen, natürlich c: Du solltest aber eher schauen unter den 2100. Also 1700 würde ich an deiner Stelle als obere Grenze nehmen.

Kommentar von asas9 ,

Dann muss ich ja ständig auf Tabellen gucken o.o

Kommentar von ShimizuChan ,

Es gibt dafür Apps (z.B. Lifesum), dass erleichtern das Kalorien zählen erheblich (sonst würde ich das z.B. im Leben nicht machen, viel zu aufwändig und stressig), mit Tabellen ist sowieso sinnlos weil's so arg ungenau ist.

Abgesehen davon kann man das nach 1 - 2 Wochen bei solchen Standard-Lebensmitteln eh auswendig, und auf den Verpackungen (falls vorhanden) steht es ja auch.

Du musst es auch nicht übertreiben, grob zu zählen reicht vollkommen :3 Um 100 mehr oder weniger geht es nicht, du musst also nicht jede Kalorie penibel genau aufschreiben. Einfach eine grober Übersicht vom Tag ist das Ziel c:

Kommentar von asas9 ,

Wenn ich also diese 1700kcal einhalte, senkt sich auch der Körperfett? Also natürlich mit Sport und halt guter Ernährung

Kommentar von ShimizuChan ,

Ja, dein Körper baut dann Fett ab. 

Aber bei viel Sport solltest du mehr essen, denn Sport verbrennt Kalorien, sprich die verbrannten Kalorien sind wie "nie gegessen" an diesem Tag. Und wenn man zu wenig isst/zu viel verbrennt ist das auf dauer sehr ungesund und vor allem Kontraproduktiv :3

Kommentar von asas9 ,

So viel Sport mach ich gar nicht o: Bisschen mit dem TRX-Band und das wars :D

Kommentar von ShimizuChan ,

Je nach länge kann jegliche Bewegung eine Menge Kalorien verbrennen :3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community