Frage von Schrecki89, 102

Kaloriendefizit vs. Kohlenhydrate und Zucker. Was stimmt nun wirklich?

Es heisst ja wer abnehmen möchte oder sein Gewicht halten will soll einen Kaloriendefizit erreichen und wenig zucker und kohlenhydrate konsumieren. Was ist nun wichtiger? Weniger Kh und zucker oder Kaloriendefizit. Komme teilweise trotz 200gramm kh und 50gramm zucker auf 1700kcal und habe 300 defizit. Ist es egal wieviel Kohlenhydrate und Zucker man zu sich nimmt solange man einen Kaloriendefizit hat? Der Zucker kommt bei mir aus Früchtemüsli und fettarme Milch.

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 60

Du brauchst ein Kaloriendefizit um abzunehmen. Ob du dieses erreichst weil du auf KHs oder auf Fett oder sonst was verzichtest spielt da wie andere schon geschrieben haben erstmal keine Rolle. 

Persönlich achte ich eher darauf weniger Fett zu mir zu nehmen und bei KHs eben Langkettige KHs zu essen aus Vollkornprodukten, Gemüse oder Obst. Und eben darauf im Kalorienlimit zu bleiben und nicht zu viel oder zu wenig zu essen. So machen mir auch 200g KH am Tag absolut nix aus und so habe ich nicht nur 20kg abgenommen, sondern halte mein Idealgewicht auch jetzt seit etwas über 2 Jahren. 

Antwort
von Darkabyss, 80

Im Prinzip ja, man sollte aber nicht so oft Zucker zu sich nehmen bzw. Regelmäßig, da dann der Blutzucker steigt und in der Zeit wird der Körper kein Fett abbauen.

Antwort
von moopel, 60

Ganz sicher ist es nicht. Die einen sagen nur ein Kaloriendefizit, die anderen sagen Verzicht auf Zucker un Kohlenhydrate und manche sagen, eine Mischung aus beiden. Mit einer Blutbildanalyse kann man angeblich auch erkennen, welcher Abnehmtyp du bist und was bei dir am besten helfen kann. Aber da streiten sich die Geister.

Ich kann dir nur empfehlen, mache eine Mischung aus beide. Baue ein Defizit bei den Kalorien auf und achte darauf nicht zu viele Kohlenhydrate zu nehmen (Gerade abends sollte man die weglassen). 300 Kcal ist da ein guter Ansatz. Wenn du abnehmen willst, würde ich versuchen die Kohlenhydrate noch ein wenig zu senken. 200 ist schon viel, würde das versuchen so zwischen 100-150g einzupendel. 

Ich zb nutze die App lifesum und die ist da echt super. Du kannst angeben, ob du abnehmen, halten oder zunehmen möchtest. Dann auch wie viel du in einer Woche zb abnehmen möchtest. Anhand dessen und deinem Gewicht und Größe rechnet die App dir aus, wie viele Kcla, Kohlenhydrate, Fett und Eiweis du essen darfst. Du kannst täglich deine gegessen Lebensmittel eintragen (auch ein Barcode Scan ist möglich) und dein Sport. Mir hat die App sehr geholfen :)

Kommentar von heikootto ,

Nein, da streiten sich die Geister eben nicht.

Kaloriendefizit bedeutet immer Abnahme...ohne wenn und aber.

Wie oben beschrieben ändert eine ungesunde Lebensweise (im Kaloriendefizit) nur den Phänotyp einen Menschen und natürlich sein Wohlbefinden...Krankheitsanfälligkeit usw usw...abnehmen kann man aber auch noch wenn man sich 3 Tafeln Schokolade am Tag reinzieht...nur wird man sich damit auf Dauer sehr dreckig fühlen.

Der Mythos mit den Kohlenhydraten ist auch schon längst überholt...Kohlenhydrate sind nicht schlecht, im Gegenteil sie sind gut und liefern Energie die man besonders besucht wenn man ein hohen KH Defizit fährt.

Im Endeffekt muss er selber schauen bei welchem Anteil von Makros er sich wohl fühlt...aber am besten ist es immer sich so zu ernähren, dass man es auch dauerhaft so beibehalten kann...das heißt Ausgewogen und keine Spielerei mit diesem Lowcarb Highfat Highprotein...das kann man MAL einige Tage bis Wochen machen wenn man dje ausgewogene Essweise in sich eingemeißelt hat.

Kommentar von moopel ,

Ist eben nicht!!! 

Ein Kaloriendefitzit bedeutet nicht immer Abnahme! Wenn ich einen Kaloriendefizit aufbaue, aber eben nur hoch fettiges Essen und viele Kohlenhydrate am Abend, dann werde ich auf Dauer nicht viel abnehmen, weil der Körper das Fett ansetzt. Klar ist es das einfachste, sich ausgewogen zu ernähren und ein Defizit aufzubauen, dann klappt es. Aber wenn man zu lange ein Defizit hält. Nimmt man auch nicht ab, weil sich der Stoffwechsel daran gewöhnt. Daher ist es auch besser ein Defizit dusch Sport aufzubauen.

Und nein Kohlenhydrate sind nicht schlecht. Ganz verzichten soll man nicht. Aber reduzieren ist gut, gerade am Abend. Und das ist bewiesen. Trennkost funktioniert. Abends keine Kohlenhydrate aber dafür am Morgen Kohlenhydrate als Energielieferant. Und das habe ich auch gesagt.

Und nur weil sich die Geister darüber streiten, heißt es nicht, dass es nicht belegt ist und keiner es weiß. Es gibt für jede Theorie Belege und Widerlegungen. Es pickt sich jeder etwas raus, was seine Theorie bestätigt. Jeder Verfechter steht hinter seinen Modell, so wie du auch. Da sagt jeder was anderes und du findest zu allem was gutes und schlechtes.

Antwort
von ShimizuChan, 57

Wenn man halten will braucht man eben KEIN Kaloriendefizit, jemand der halten will sollte da gar nicht erst drauf achten müssen.

Kalorien sind wichtiger, der Irrglaube mit den Kohlenhydraten ist leider immer noch stark verbreitet (es gibt schließlich auch "High Carb" Diäten, und sie funktionieren). Nur spät Abends, also ein paar Stunden vor dem schlafen gehen sollte man KH meiden, ansonsten ist es aber irrelevant wie viele man isst, so lang man allgemein vom Verhältniss von Fett, Eiweiß und Kh in nem guten Bereich ist :3

Zucker sollte man tatsächlich eher meiden weils natürlich vor allem in ungesunden, hochkalorischen Lebensmitteln ist und den Blutzuckerspiegel oben hält. Damit ist natürlich indutrieller, weißer Zucker gemeint. Bei Fruchtzucker musst du dir keine Sorgen machen. Dennoch ist ein Kaloriendefizit das entscheidende :3

Kommentar von heikootto ,

Nicht ganz richtig.

KH vorm schkafengehen sind nicht ansatzweiße so "gefährlich" wie die weitläufige Meinung das beschreibt.

Der Effekt den man dadurch erzielen kann im Schlaf ab oder zu zunehmen indem Man Carbs\Protein vor dem schkafengehen zu sich nimmt ist in so einem minimalem Bereich das man es vernachlässigen kann.

Fruchtzucker ist zudem Einfachzucker und somit ungesund...egal ob im Obst enthalten oder nicht...das einzig wirklich gute an Obst ist, das der Zucker natürlich ist und natürlich die Vitamine.

Wenn man z.B. 2 Bananen am Tag ist hat das denselben Effekt wie ein Riegel Schokolade am Tag(was auch nicht so dramatisch ist wenn man nicht zum Adonis heranwachsen will)

Kommentar von ShimizuChan ,

Ich meinte nicht dass der Zucker dort gesund ist o. ä. Ich meinte damit dass man sich nicht auch noch bei Obst anfangen sollte Gedanken um Zucker zu machen, wo kommen wir denn dann hin. Irgendwann isst die Welt nur noch Nährstoffe verpackt in Pillen und Pulver wenn wir anfangen so zu denken.

Antwort
von heikootto, 49

Also

Kaloriendefizit= Abnahme so einfach ist das...

ABER 

Um gesund abzunehmen musst du auf deine Makronährstoffe achten (Eiweiß,Kohlenhydrate und Fette)

Wenn du 50g Zucker zu dir nimmst hast du schon 99,8g Kohlenhydrate zu dir genommen...das heißt die Hälfte deiner Kohlenhydrate nimmst du absolut ungesund zu dir in Form von Einfachzucker...das ist schlecht.

Außerdem scheint du männlich zu sein, da du von 2000kcal ausgehst...darauß schließe ich auch, dass du dich null mit der Materie befasst hast, denn dann wüsstest du, dass du deinen Kcal-Bedarf individuell ausrechnen musst.

Es gibt auch Rechner die spucken dir direkt die Makronährstoffe die du brauchst mit aus...aber das sind alles nur durchschnittliche Werte...du musst selber gucken und ausprobieren wie es am besten geht und klappt.

Natürlich macht es Unterschiede was du isst, von deiner Haut her...deiner Energie..Müdigkeit...allgemeines Befinden...aber

Kaloriendefizit bedeutet immer Abnahme.

Kommentar von Gartenbaer ,

Kann ich nur bestätigen - auf jeden Fall würde ich den Zucker komplett weg lassen - wenn möglich auch den in Fertiggerichten - Zucker ist echt GIFT - und ich sprehe aus Erfahrung es geht den Zuckerkonsum fast auf Null zu bekommen - wenn du ständig Kaloriendefizit hast nimmst du eh ab

Kommentar von Schrecki89 ,

Also bin männlich 26 jahre alt bin 186cm groß und wiege 84kg( vor 3,5 monaten 98 kg). Dieser Rechner meint ich habe ein Grundumsatz von 1850kcal und einen Leistungsumsatz von 1300kcal= 3200kcal) Ausserdem zeigt er mir einen Kohlenhydratebedarf von 434g an o.O

Kommentar von heikootto ,

Ja so in etwa dürfte das auch hinhauen!

Allerdings kommt es immer darauf an welchen Beruf du ausübst (sitzt du viel, stehst du die meiste Zeit, bewegst du dich usw usw)

Der Grundumsatz eines Menschen ist quasi die Kalorienzufuhr die der Körper braucht um lebenswichtige Aktivitäten ausüben zu können...das ist quasi der Umsatz wenn du nur im Bett liegen würdest und atmest.

Ich würde jetzt folgendes machen...du Schaudt auf verschiedenen Seiten nach verschiedenen Rechner und nimmst davon den Durchschnitt...dann ernährst du dich einige Tage so.und rechnet 500-600 kcal davon runter um "abzunehmen"..guckst wie du dich fühlst und was dir die Waage sagt(natürlich wiegt man sich morgens nach dem Stuhlgang um den Magen einigermaßen leer zu haben)

Gewisse Schwankungen sind völlig normal.

Wenn du merkst...huups nach 1-2 Wochen tut sich da ja gar nichts heißt das den Kaloruenbedarf weiter senken oder mehr Sport treiben.

Nimmst du zu..da n das gleiche...nimmst du ab dann hast du ja was du willst!

Also um Grunde läuft es so:

Kohlenhydrate sind deine Energielieferanten hier steckt die meiste power drin.

Aber du musst auch genug Fett zu dir nehmen um die Körperfunktionen aufrecht zu erhalte (hierbei ist umstritten ob gesättigte oder ungesättigte Fette gesund sind...man geht aber von den ungesättigten aus)

Die sind in Nüssen enthalten...Erdnüsse zB sind sehr gut..paranüsse usw!

Eiweiß hat den Vorteil, dass es lange sättigt und zudem die Fettverbrennung ankurbelt...also würde ich dir raten einige  Wochen eine lowcarb Diät zu machen(wenige Kohlenhydrate mehr Eiweiß) aber auch hier gilt...wie fühlst du dich dabei? Immer im Auge behalten!

Eiweiß kannst du billig in Form von Speisequark auf Magerstufe zu dir nehmen...Joghurt Hähnchen...Pute Eier Fisch Rind Schwein Linsen Soja usw!

Kommen wir also zu den Kohlenhydraten...

Wie schon erwähnt ist normaler Zucker Einfachzucker(Obst enthält übrigens auch Einfachzucker weshalb mal eine Banane am Tag auch mit einem Snickers am Tag gleichsetzen könnte)

Gute Kohlenhydrate haben den Vorteil deinen Blutzucker langsam ansteigen zu lassen und auch langsam wieder sinken zu lassen...das heißt (in der Theorie) du bist länger gesättigt und Heißhunger Attacken bleiben aus

Kartoffeln, Nudeln, Linsen Dinkellrodukte..Roggen, Haferflocken, ReisGemüse in weitesten Form...

Das sind alles nur wenige Beispiele...aber ich hoffe es hilft dir ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten