Frage von VirginiaMoon, 133

Kalorien zählen nach der Magersucht?

Hallo Ihr lieben. Ich war vor ein Paar Monaten noch Untergewichtig mit einem BMI von 14.5. Jetzt habe ich zugenommen und bin bei einem BMI von 20.0. Die Magersucht macht mir aber psychisch noch zu schaffen. Ich zähle weiterhin meine Kalorien. Ich würde gerne wissen ob es in ordnung ist für eine ehemalige Magersüchtige Person weiterhin Kalorien zu zählen. Nicht um möglichst wenig zu essen und abzunehmen, sondern um sicher zu gehen dass der genaue Tagesbedarf von 2,000-2,200Kcal täglich gedeckt wird. Es gibt mir immer noch einbisschen das Gefühl von kontrolle und ich weiss dass ich nicht zu wenig und nicht zu viel esse. Sollte ich weiterhin meinen Kalorien Tracker benutzen wenn es mir hilft? Ich würde gerne mal Fremde Meinungen zu dieser Situation hören. Liebe Grüße :*

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 93

Du bist doch mit Sicherheit noch in psychotherapeutischer oder ärztlicher Behandlung, oder? Dann solltest Du genau dort diese Frage stellen.

Wir kennen weder Dich, noch Deinen Krankheitsverlauf. Normalerweise würde ich jetzt sagen, dass es völlig okay ist, wenn Du weiterhin Deine Kalorien zählst, um sicherzugehen, dass Du auch Dein Minimum zu Dir nimmst. Andererseits aber wirst Du durch dieses Kalorienzählen immer wieder daran erinnert, auch ja nicht zu viel zu essen. Du gehst nicht Deinem Hungergefühl nach, sondern lediglich einer Tabelle nach und ich weiß nicht, ob das langfristig gesehen eine gute Idee ist.

Deshalb kann ich Dir nur dazu raten, Deine behandelnden Therapeuten oder Ärzte zu fragen, wie Du das zukünftig handhaben sollst.

Alles Gute und viel Glück auf Deinem Weg zum Gesundwerden.

Antwort
von Thaliasp, 68

Am Anfang ist es sicher nicht schlecht, aber ein Ziel sollte sein dass du hin und wieder mal ein Essen auswärts mit Freunden geniessen kannst.
Auswärts wird es dann eher mühsam wenn du Kalorien zählen willst.
Weiter sollte es irgendwann möglich sein dass du wieder ein Gefühl bekommst, jetzt bin ich satt, ich habe genug gegessen.
Du isst ein Teller normal gefüllt und dann sollte sich das Gefühl wieder einstellen, ja ich habe wirklich gut und genug gegessen. Vielleicht je nachdem liegt noch ein kleines Dessert drin.
Ich habe das geschrieben wie ich das erlebt und gemacht habe. Ich war längere Zeit magersüchtig, ich war bald ein wandelndes Kalorienbuch. Alles Gute.

Antwort
von heidemarie510, 21

Ich muss Dir erstmal ein großes Kompliment zu Deinem erreichten BMI machen! So bist Du genau richtig. Ich hoffe, Du bist noch in therapeutischer Behandlung. Ich denke, wenn Du jetzt noch die Kalorien kontrollierst, aber aus anderen Gründen wie zuvor, ist das okay. Das wird mit der Zeit aufhören und Du bekommst ein Gefühl dafür.

Du bist eine kontrollierte Esserin für Die das Thema Essen noch ganz wichtig ist, aber bitte NIE WIEDER Magersucht. Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Erfolg und achte das gute Essen und lass es Dir schmecken. :-)

Antwort
von eLLyfreak98, 63

du musst selbst wissen, wie du es machen willst. Solange du dich unter Kontrolle hast, ist es ja okay. Aber kannst du so ein unbeschwertes Leben führen? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community