Frage von gabyboe,

Kalkschulter Operation

Hallo, nach vielen Jahren starker Schmerzen soll nun meine linke Kalkschulter operiert werden und nach etwa 4 Monaten auch die rechte. Wer hat denn Erfahrungen mit einer solchen OP gemacht? Wie lange dauert die OP und die Heilung? Wie geht es Euch danach, war die OP erfolgreich? Vielen Dank!!! Gruß Gaby

Antwort von muenchihalfi,

Ich hatte eine Kalkschulter, zu enges Schulterdach und die Schleimbeutel entzündet. Stoßwellentherapie und Kortisonspritzen haben nichts gebracht. Ich habe fast ein Jahr Schmerzen gehabt, der typ. Nachtschmerz und vor 2 Wochen eine Frozen Shoulder. Der rechte Arm konnte nicht mehr angehoben werden. Wurde eine Woche später an Weiberfastnacht operriert und Freitags entlassen. Die OP war ein voller Erfolg, absolut keine Schmerzen, der Arm war nach zwei Tagen voll beweglich. Es kommt mir vor wie ein Wunder. Ich muss noch 4 Wochen Cortison und Ibu nehmen. Die Physiotherapeutin konnte es nicht glauben,dass ich nach einer Woche dermaßen mobil bin. An der Schulter habe ich 2 kleine Narben 1,5cm. Die Fäden wurden noch nicht gezogen. Ich kann die OP nur empfehlen. Bonn, St. Petruskrankenhaus, Operateur Dr. med Müller Stromberg . Vielen Dank an Dr. Stromberg und sein Team. Sollte die zweite Schulter auch Probleme machen,werde ich nicht mehr solange warten.

Antwort von kueblerm,

Hallo Gaby.

Habe seit fast 30 Jahren Kalkschulter. Bis vor fast 5 Jahren halfen Kortisonspritzen, nun ist Kalk auf 3x1 cm und mehr angewachsen. Stoßwellen helfen nicht bei Jedem, müssen selbst bezahlt werden. OP kann unangenehme Folgen haben. Meine Therapie wird am 11.4 bei Dr. Groß in Saarlois gemacht. Falls möglich (muß erst nochmal geröngt werden, da Bilder 8 Monate alt)wird per modernster Technik via Bildschirm eine Spritze durchs Schultergelenk eingeführt, eine Einspritzung löst den Kalk auf und dann wird er durch die gleiche Kanüle abgesaugt. Kostet 183€ und die zahle ich sehr gerne, denn in Foren liest man nur Begeisterung. Die Behandlung ist etwas unangenehm wie bei der Stoßwelle. Aber was sind 15 Min. Schmerz gegen die ständigen Schnerzen und Bewegungsbeeinträchtigungen, den nicht erolsamen Schlaf usw.

Überlege Dir das mit der OP, die zahlt zwar die Kasse aber es ist wie bei so vielen....ist das <kind im Brunnen, dann wird bezahlt, auch wenn danach Komplikationen sind. Es gibt KK, die übernehmen die 183€.

Viel Glück und Erfolg

Antwort von pferdling,

bei mir wurde das ambulant gemacht...aber egal wie/was....die ersten 2-3 Wochen ist der Arm ausser Gefecht.

Bis zur vollstaendigen Heilung vergehen bis zu 3-4 Monate

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten