Frage von exosl, 52

Kaliumbrand mit Wasser löschen?

Warum kann man einen Kaliumbrand nicht mit Wasser löschen? Könnt ihr mir auch erklären was dabei chemisch passiert und die Reaktionsgleichung für das Löschen mit Wasser angeben? (Ist für eine Arbeit)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 43

2 K + 2 H2O  ---> 2 KOH + H2

Beim Kontakt von Alkalimetallen mit Wasser entsteht hochentzündlicher Wasserstoff.

Kommentar von jf20011 ,

Da hast du vollkommen Recht. :) Aber der Vollständigkeit halber sollte man noch berücksichtigen, dass das "verbrannte Kalium", also Kaliumoxid, auch mit Wasser reagiert: K2O + H2O -> 2KOH Neben der Tatsache, dass der Wasserstoff deiner Reaktion an Luft explosive Gemische bildet (Knallgas), ist Kaliumhydroxid eine starke, ätzende Base - in wässriger Lösung auch bekannt als Kalilauge.

Kommentar von prohaska2 ,

Dazu gibts in Youtube eine Reihe lustiger Versuche - von Lithium bis Cäsium. Echt stark.

Kommentar von exosl ,

danke

Antwort
von fthee, 37

Ich vermute mal dass das zu heiß brennt und da Wasser ja H2O ist spaltet sich das H2 von dem O (2) und reagiert/brennt noch mehr. Also
2H2O->2H2+O2 und danach
2O2+H2->2H2O

Kommentar von jf20011 ,

Bei der ersten Reaktionsgleichung von dir wird Energie gebraucht (endotherm) und bei der zweiten die gleiche Energie wieder abgegeben (exotherm). Heißt: +n -n = 0 Der Beweis dafür, dass das Unsinn ist.

Kommentar von prohaska2 ,

Solltest dich da raushalten ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten