Frage von jeremyhanspeter, 93

Kalibergrenzen Ö und D?

Guten Tag,

Gibt es in Österreich bzw. in Deutschland irgendwelche Kaliberobergrenzen? In den USA liegt die ja bei .50 bzw 12.7mm, im Österreichischem Waffengesetz habe ich jedoch keine Angaben gefunden. Wenn ja, wie sieht es dann mit Schrotflinten Brennekes aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Eraser13, 83

Servus,

ich kann dir das nur mal zu Österreich Beantworten, bei uns gibt es nicht wirklich eine Kaliberobergrenze oder wie früher auch behauptet eine Energieobergrenze, jedoch sind einige Patronen trotzdem verboten.

Gutes Beispiel ist die .50 BMG, die ist in Österreich als Kriegsmaterial eingestuft da "Panzerbrechend", ebenso alle Patronen die auf der .50 BMG aufbauen wie die .416 Barret oder die .510 Allen Magnum.

Jagdliche (Groß)Kaliber Patronen sind wiederum ohne Probleme erlaubt wenn du z.b. das nötige Kleingeld hast, und kein Waffenverbot, kann man sich eine Doppelbüchse oder Repetierbüchse in .700 Nitro Express frei ab 18 kaufen, da es eine Kategorie C Waffe wäre.

Hoffe das Hilft.

MfG


Antwort
von FloTheBrain, 51

In Deutschland gibt es keine offizielle Obergrenze. In Österreich ist die .50 BMG schon verboten.

In Deutschland muss das Kaliber aber für das Bedürfnis und den Zweck passen. Ein Sportschütze kann sich keine .50 BMG eintragen lassen, wenn der Schießstand nur bis 4500 Joule Energie zugelassen ist.

Auch dürfte die Hinterlandgefährdung bei einem all zu großen Kaliber bei der Jagd Probleme bereiten. Ein Jäger hat aber auch kein Interesse daran ein Wildschwein in zwei Hälften zu zerschießen.

Antwort
von ES1956, 64

In D gibt es meines Wissens keine im WaffG explizit gesetzte Obergrenze.

Die Obergrenze ergibt sich aber automatisch durch Schießstände und den "vom Bedürfnis umfassten Zweck", wenn es keine Disziplin für das Kaliber gibt kannst du es als Sportschütze nicht erwerben.

Ob ein Jäger eine Howdah in 4bore bekommt weiß ich nicht.

Antwort
von Wopsel, 24

In den USA gibt es kein einheitliches Waffengesetz - das handhabt jeder Staat anders. Texas ist da sehr liberal, New York gibts GARNIX!! Insofern gibt es keine "Obergrenzen in den USA". In manchen Staaten darfst Du auch einen Panzer haben...und schießen.

Antwort
von jeremyhanspeter, 45

Die Einstufung unter Kriegsmaterial war mir bewusst, danke aber für die Antwort.
Für mich als Jäger sind Kaliber über 9.3mm natürlich komplett irrelevant, trotzdem gut zu wissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community