Frage von Doofmensch15, 67

kali Linux Dual boot, zeigt partition nicht an?

tach wollte kali linux dualbooten neben win7 mit USB bin bis zur partitions auswahl gekommen das problem ist das ich unter win7 eine neue partition angelegt habe die der bootloader/Linuxinstaller irgwie net erkennt muss die partition bestimmten typ haben? ;da er nur die basis ssd partitionen und die hdd nur als ganzes(dynamisch) erkennt

Antwort
von Linuxhase, 44

Hallo

muss die partition bestimmten typ haben?

Für einen professionellen Benutzer ist diese Frage geradezu lächerlich → facepalm

wollte kali linux dualbooten

Aber mit dem Nicht-Wissen ein solches Betriebssystem verwenden wollen :-(

Lade Dir eine Distribution herunter die für Deine Fähigkeiten & Kenntnisse geeignet ist, damit tust Du Dir den größten Gefallen und verschonst die Netzgemeinde vor Deinen Fehlern.

Linuxhase

Kommentar von Jack63G ,

Ich bin genau der selben Meinung.   Kali-Linux ist eine Live-Distribution für Experten, Netzwerktechniker etc.  und die sollten mindestens das Wissen haben,  solche Kinderkramproblemchen selbst zu lösen....

Ich habe neuerlich eine Kali-Linuxfrage in ähnlicher Weise beantwortet, und meine Antwort wurde jedoch gelöscht, weil sich der Fragesteller wahrscheinlich beleidigt fühlte....

Die Möchte-gern-WLAN-cracker-Generation  stirbt eben nicht so schnell aus....


Kommentar von wwwnutzer111 ,

Nein und sie wächst immer mehr und durch Narichten und Co. wird suggeriert das es sogar Kleinkinder schaffen mit Kali alles zu "hacken" was man will.

Das spornt halt an...

Traurig das es so gerade läuft.

Kommentar von Doofmensch15 ,

1. ich bin kein kein "professioneller Benutzer von Linux " hab ich auch nicht behauptet also wieso diese Überheblichkeit? :)

2.wenn ein "professioneler Benutzer schon antwortet wieso dann nicht auf die gestellte frage?

PS: brauch die distribution wegen perl da bestimmte programme auf kali ziemlich interessant sind.

lg

Kommentar von Linuxhase ,

@Doofmensch15

1. ich bin kein kein "professioneller Benutzer von Linux " hab ich auch nicht behauptet also wieso diese Überheblichkeit? :)

Diese Distribution ist für Profis gemacht, das kann man auf der Homepage auch so nachlesen, dennoch willst Du es benutzten können, da gibt es nur zwei Möglichkeiten:

  1. Du willst etwas illegales damit tun
  2. Du hast keine Ahnung wozu man Kali benutzt.

Egal welcher Grund es bei Dir ist, keiner spricht dafür Dir zu helfen. Wenn Du Dich in GNU/Linux einarbeiten und es erlernen willst, dann mach das mit einer "normalen" Distribution, die erledigt die Dinge die ein "normaler" Anwender braucht ohne das man überhaupt eine Shell benötigt.  Es ist auch nicht überheblich sondern eher genervt von den vielen Fragen der DAUs zum Thema.

2.wenn ein "professioneler Benutzer schon antwortet wieso dann nicht auf die gestellte frage?

Wen meinst Du, mich sicher nicht, denn ich bin auch nur ein ambitionierter Anwender und habe auch nichts anderes behauptet. Antworten zu den "Hacker-Distris" gebe ich grundsätzlich nicht, das gilt zu Deinem und zu meinen Schutz und dem der Netzgemeinde.

PS: brauch die distribution wegen perl

Man kann jede Software, die für Linux ist, auch auf jeder Distribution installieren und verwenden - Schon immer.

da bestimmte programme auf kali ziemlich interessant sind.

Ja nee iss klaar ;-)

Linuxhase

Antwort
von G0lD3Nc0Ld, 50

Mach statt einer Partition einfach den Speicher ungenutzt oder wie das heißt (unallocated oder so) und dann bootest auf den usb und klickst da bei unallocated auf neu und das müsste gehen.

Antwort
von ProfessorFilip, 50

Boote lieber in einer VM als per USB installen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten