Frage von Muh1919, 196

Kalb zur Reitkuh ausbilden?

Hey, ich möchte ein Kälbchen zur Reitkuh ausbilden..:) hat da jemand Erfahrung? Die Mutter des Kalbs kenne ich auch schon seit ihrer Geburt und hatte das selbe vor... sie ist mit mir auf stindenlange Spaziergänge gegangen und hatte auch viel spaß daran. Als sie dann schon fast ausgewachsen war habe ich mich aus spaß einfach mal draufgesetzt...und es hat sie nicht sinderlich gestört. Allerdings konnte ich ja natürlich nicht einfach losreiten weil sie das ja die hilfen nicht kennt...also dass sie mich nicht sieht und wenn man am linken zügel zieht dass sie nach links geht...oder überhaupt auf Kommando sich in Bewegung setzt... auch letzten monat konnte ich mich noch auf sie drauf setzen und es hat sie nicht gestört. Aber nun hat sie halt selbst ein Kälbchen bekommen und ich wollte es nochmal versuchen sie zur Reitkuh auszubilden. Habe gehört dass man der kuh mit langzügeln beibringen soll auf die Zügelhilfen zu hören wenn sie mich nicht sieht aber ich wusste nie wie ich das anstellen kann. Weiß da jemand wie das geht? Mit der inzwischen 2 Jährigen Mutter kann ich in der Richtung wohl jetzt nichts mehr machen oder? Das ist wohl zu spät... vielen dank im voraus für hilfreiche Antworten :) LG

Antwort
von MissDeathMetal, 125

warum sollte es mit einer 2 jährigen Kuh zu spät sein? Von dem Kälbchen würde ich erstmal die Finger lassen, auch Kühe brauchen Zeit um zu wachsen und v.a. ausreichend auszuwachsen. Mit 2 ist das doch voll in Ordnung? Man setzt sich ja auch nicht auf ein Fohlen, sondern frühestens auf ein 3 jähriges Pferd. 

Ein Tier lernt nichts so einfach von selbst wenn es gezielt sein soll, das muss man ihm beibringen. Ich würde die Kuh v.a. über Stimme arbeiten. Denk dir ein Kommando für rechts und eines für links aus, eines für los/schneller und eines zum anhalten. Wegen mir "vista" für links, "hutt" für rechts, Schnalzen für schneller und "Hoo" oder "Wooha" fürs anhalten. Wenn die Kuh Halfterführig ist würde ich mit ihr loslaufen und immer das Stimmkommando sagen bevor man etwas ausführt. Also "Vista!" sagen und dann gleich links abbiegen. Wenn das gut funktioniert kannst du es in der Tat am Langzügel probieren, schnallst also einen Langzügel rechts und links ins Halfter und gehst hinter der Kuh her. Anfangs sollte eine 2. Person neben der Kuh hergehen damit sie sich orientieren kann. Dann sagst du von hinten die Kommandos und lenkst dazu. 

Wenn das sicher klappt kannst du es alleine machen, bis dahin hat die Kuh auch die Kommandos verinnerlicht und kennt auch leichte Zügelhilfen. Wenn du sie reiten möchtest sollte einer draufsitzen und eine 2. Person mit dem Langzügel hinterhergehen. Anfangs ist der Reiter nur Gewicht und die Person hinten führt. Später gibt der Reiter die passenden Schenkel und Gewichtshilfen und nachher auch die Stimmhilfen. Wenn das klappt kann man die Zügel selbst übernehmen.

Ich würde auch viel mit Futterlob arbeiten und auch gaaaanz viel kraulen, da fahren Kühe ja total drauf ab :D Wichtig ist auch bei der Kuh dass du ihren Rücken vor deinen spitzen SItzknochen schützt, also am besten ein dickes Westernpad und ein Reitpad umschnallst. 

Kommentar von Muh1919 ,

ich setze mich ja nicht auf das Kalb sondern gewöhne es in dem alter nur an Spaziergänge damit es halfterführig ist und durch die strecken Ausdauer bekommt und Muskeln aufbaut... :) ich meine dass es mit der 2 Jährigen kuh zu spät ist weil sie jetzt nicht mehr so richtig das macht was ich will weil ich halt jetzt länger nichts mehr mit ihr machen konnte weil sie tragend war und lange im Stall stand. sie kann das mit den Langzügeln nicht und halten kann ich das riesige Tier ja auch nicht mehr...außerdem heißt es dass man, wenn man auf der Kuh reiten will, dass man möglichst früh mit Spaziergängen undso anfangen soll..:) aber trotzdem danke für die Antwort :)

Kommentar von MissDeathMetal ,

du musst es ja nicht machen, aber du könntest auch neu anfangen. Und zwar nicht mit dem Druck dass du sie halten musst sondern mit positiver Verstärkung dass sie gerne bei dir bleibt und mit dir spazieren geht. 

Mit dem Kalb würde ich nur das führen üben, evtl schon mit Stimmkommandos. Aber auch das nicht zu oft und schon gar nicht mit einem sehr frischen Kalb 

Kommentar von Muh1919 ,

Warum nicht mit einem sehr frischen Kälbchen? Ich fange immer so mit ca 5 Tagen an :o

Antwort
von theaxx, 78

Hast du instagram? Dann schau mal bei lifewithcows vorbei

Antwort
von Tangstedt, 88

Guckst du hier:


Besonders der zweite Beitrag ist für dich interessant.

Nimm mit der jungen Frau Kontakt auf, die kann dir Tipps geben!

Antwort
von mxxnlxght, 125

Die gute Kuh... den ganzen Tag von Pfosten umgeben.

Kommentar von Muh1919 ,

dann google doch mal kuhreiten ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community