Frage von LenaSalmiak, 82

Kalb aufziehen, welche Kosten?

Liebe Gutefrage-Community,

ein Bekannter von mir überlegt, sich nächstes Frühjahr ein bis zwei Kälber (männliche) anzuschaffen.

Er wohnt im Westerwald, sprich nur bedingt gutes Wetter, viel Grün etc. Wiesen wären vorhanden, Stall (noch?) nicht.

Verschiedene Punkte: a) Welche Rasse ist geeignet? ...Und erschwinglich b) Wie teuer ist die Fütterung, wenn man Wiese zur Verfügung hat? c) Wieviele Heuballen WÜRDE man in einem Winter benötigen? d) Tierarztkosten?

e) Was gibt es sonst noch zu beachten?

Vielen Dank im Voraus, Liebe Grüße Lena

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KuhPferdeFreak, 53

1. Geeignete Rassen für eine Wiesen- und Stall Haltung sind Fleckvieh Rinder und Schwarz- und Rot-bunte Tiere. Fleckvieh Rinder werden zwar schnell dick und groß, aber sie sind sehr ruhig und gelassen. Schwarz-Bunte und Rot-Bunte sind zwar auch ruhig aber sie wachsen langsamer als Fleckvieh Rinder.

2. Milch:Wenn es junge Kälber sind, die unter 6 Monaten alt sind, brauchen sie Muttermilch von der Kuh oder dein Bekannter muss Milchpulver kaufen. Ich schätze so ein 25 KG Sack kostet 50 €. Bei zwei Kälber würde er 2-3 Wochen halten. Am besten 2x täglich 8 Liter geben, also morgens 8 Liter und abends 8 Liter. Und jedes Kalb hat einen eigenen Eimer, wenn sich die beiden einen Eimer teilen müssen können Krankheiten übertragen werden.

Wiese: Mit Wiese währe es zwar nicht sehr viel billiger aber er muss den Tieren auch Milch geben wenn sie unter 6 Monate alt sind. Und es muss ja auch Wiese gewechselt werde, die Tiere müssen auf eine andere Wiese wenn die alte abgegrast ist.

3. Im Winter würden für 2 Kälber 5-7 Heuballen reichen, mann weiß ja nie wie wie lange der Winter dauert. Und wenn nicht alle Heuballen aufgebraucht werden, und er sie trocken lagert hat er noch welche für den nächsten Winter.

4. Die Tierarztkosten werden immer teurer. Die Tiere müssen gegen viele Sachen geimpft werden, z.B. Kälberflechte, Rindergrippe, Schweinegrippe, Vogelgrippe, Zecken etc. frag am besten den Tierarzt er weiß es nämlich. 

5. Die Kälber MÜSSEN Ohrmarken haben. Die Ohrmarken ist wie ein Pass dass das Tier mit sich trägt. Und es brauch auch einen schriftlichen Pass wo die Ohrmarken Nummer der Mutter draufsteht, der Name der Mutter, Ohrmarken Nummer des Vaters, Name des Vaters, wann das Kalb geboren ist, die Ohrmarken Nummer des Kalbes, Geschlecht des Kalbes und zu welcher Rasse es gehört. SBT (Schwarzbunt) RBT (Rotbunt) RDN (Rotbuntes Doppelnutzer Rind= Milch und Fleisch). 

Wenn die Kälber auf der Wiese groß geworden sind müssen sie auch weiterhin auf der Wiede gehalten werden.

LG KuhPferdeFreak

Antwort
von kalle10041990, 69

Also erstmal kommts drauf an welche Haltungsform er anstrebt, bzw wie er die Mast betreiben will. Wenn er wirklich eine Intensivmast betreiben will in der das Kalb in 20-28 Monaten die Schlachtreife erreicht, dann bräuchte er auf alle Fälle ne kleine Landwirtschaft sonst würde sich das nicht rechnen. Primitivhaltung wäre wenn genügend Fläche vorhanden ist eine Möglichkeit, da müsste er dann mit dem Veterinäramt absprechen was ihrer Meinung nach alle erforderlich ist und ob es in seiner Umgebung überhaupt zugelassen ist. Danach kann er sich dann in etwa ausrechnen was alleine die Stallung kostet. Ja dann kommt natürlich noch Zusätzliches Futter und evtl. Tierarztkosten dazu die ich dir jetzt nicht wirklich aufzählen kann da sie regional sehr unterschiedlich sind. Achja und 2 Bullen würde ich ihm nicht empfehlen da das erfahrungsgemäß immer zu Schwierigkeiten führt, bei einer Weidehaltung sollte die Gruppe mindestens 4 Tiere umfassen mit maximal einem geschlechtsreifen Bullen.

Geeignete Rinderrassen für eine reine Aussenhaltung wären z.B. Angus, Charolait, Texas Longhorn oder schottische Hochlandrinder.

Kommentar von kalle10041990 ,

Noch etwas, er sollte sich davor auf alle Fälle Gedanken machen wer die Tiere mal Schlachten soll, gerade bei Weiderinder ist das oft nicht so einfach und nicht jeder Metzger macht das einfach so...

Antwort
von Bitterkraut, 75

Ein einzelnes Tier kann er nicht aufziehen, Rinder sind Herdentiere, die hält man nicht allein, das ist nicht artgerecht. Was hat er denn mit dem Kalb vor,wenn es "groß" ist? Er soll sich mal mit einem Rinderzüchter kurzschließen. Solche Infos holt man sich von Fachleuten und nicht aus einem Laienforum. 

Kommentar von LenaSalmiak ,

Das ist mir klar das habenir auch vor, nur denke ich, dass es auch hier Kompetente Beratung geben kann, da dies kein Laienforum, sonder eine Plattform zum Austauschen und Anregen ist, sollte man sich nicht in der Lage fühlen eine hilfreiche Antwort zu geben, kann ich aau nicht helfen

Danke trotzdem für den Hinweis

Kommentar von Bitterkraut ,

Hier ist sehr wohlein Laienforum,wenn ich dir jetzt sage ,du brauchst 5 Zenter Heu - kannst du dann überprüfen, ob das stimmt? Indem du weitere Laien fragst? Oder wie? Bei der Anschaffung von Vieh braucht man zwingend fachlich kompetenten Rat. Hier wirst du nie die Kompetenz der Ratgeber überprüfen können.

Kommentar von Muh1919 ,

schon bitter wenn man die Frage nicht mal richtig liest und dann von artgerechter Haltung redet. ich würd gern mal wissen wie viel Ahnung du überhaupt von Kühen hast.^^ @Bitterkraut

Kommentar von Bitterkraut ,

oben steht 1-2 Kälber, soviel konnte ich schon lesen. und ein Kalb geht eben nicht.

Kommentar von Tosty1732 ,

Hier sind nicht nur leihen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community