Frage von juetho 27.04.2011

Kaffeesatz und Blumenerde; wo ist der Zusammenhang?

  • Hilfreichste Antwort von Selbst 29.04.2011

    Hallo juetho,

    Kaffeesatz und Filter sind ideal, um kompostiert zu werden: http://www.selbst.de/garten-balkon-artikel/rund-ums-jahr/diy-im-garten-komposter...

    "Einfach so" in den Blumentopf mischen bringt nicht viel – leider.

    Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

  • Antwort von Ispahan 27.04.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Kaffeesatz hält das Substrat locker und lockt vor allen Dingen Regenwürmer an. Diese wiederum sind sehr wertvoll für die Gartenerde.

  • Antwort von jobul 27.04.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Für säureliebende Pflanzen als Zusatz. Ich nehme ihn auch für sanftes Polieren und zum Wischen (Linoleum, Steinböden). Man kann ihn auch zum Haare entfetten und Ausbürsten von schwarzen Hosen etc. verwenden.

  • Antwort von merrypotter 27.04.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Reines Kaffeemehl kannst du nicht als Pflanzsubstrat verwenden.

    Kaffeesatz (ebenso Kaffeesud) enthält aber viel Phosphor, Kalium und Stickstoff und ist deshalb ein guter Dünger. Entweder rührt man ihn in das Gießwasser oder man bringt ihn auf der Erde aus und harkt ihn etwas ein. 

    Die Pflanzen sollten aber von Natur aus einen eher sauren Boden bevorzugen. Besonders Moorbeetpflanzen schätzen Kaffeesud. Pflanzen, die Kaffee mögen, sind z.B. Rosen, Hortensien, Rhododendron, Azaleen, Engelstrompeten, Farne, Funkien, Yuccas, Preiselbeere, Heidelbeere, Heide, …

    Wenn man Kaffee bei Pflanzen einsetzen möchte, die nicht gern in saurer Erde stehen, kann man auch Steinmehl zum Neutralisieren dazumischen.

     

  • Antwort von Kellerassel 27.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Den Kaffeesatz sammeln und um die Rosen herum, das verhindert Ameisen und Schnecken.

  • Antwort von Heidy4 27.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich sammel den Kaffeesatz für den Kompost,mit sammt der Filtertüte.L.G Heidy

  • Antwort von Blissy77 27.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja durchaus, man kann ihn als Dünger der Erde beimischen, siehe auch dazu:

    http://www.gutefrage.net/frage/welche-stoffe-sind-in-kaffeesatz-enthalten

  • Antwort von uschi28 27.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kaffeesatz kann man zum düngen nehmen. Ich habe es noch nicht ausprobiert, ist mir zu riskant.

  • Antwort von Felixie1 27.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Aber ja,mache ich auch,die Blumen gedeihen prächtig.

  • Antwort von marlylie 27.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    kaffesatz kannst du gut unter blumenerde mischen, ist ja organischer abfall...

    angeblich sollen rosen diese mischerde mit kaffeesatz besonders gern zu haben... 

    also fange an, kaffeesatz zu sammeln, statt ihn achtlos in den müll zu werfen, lg

  • Antwort von Lavendel53 27.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kaffeesatz ist ein hervorragender Blumendünger. Also immer rein damit.

  • Antwort von mammut2 29.04.2011

    viele schreiben, daß kaffeesatz "dünger" sei

    das ist nicht richtig, denn der muß erst zersetzt werden

    im garten untermischen geht, aber keinesfalls für blumentöpfe, denn dann wird hier wieder gefragt woher der schimmel kommt

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!