Frage von K1111, 143

Kaffeemaschine Jura E80 - Filter aktivieren?

Hey eine Frage. Wir wollten gestern den Filter wechseln bei unserer Kaffeemaschine (Jura E80), da der Filter im Display schon rot angezeigt wurde. Wir haben ihn wie in der Anleitung gewechselt, aber es wurde nicht erkannt. Dann stand da "Kein Filter" wo ich ausversehen draufgedrückt habe. Jetzt geht die Kaffeemaschine zwar, aber ohne Filter, da kein Filtersymbol am Display mehr anzeigt. Wie kann ich den Filter wieder aktivieren? Denn er ist im Wassertank drin, aber wird einfach nicht erkannt vom Gerät. Und bei "Programmierung" steht jetzt auch kein Filterbetrieb mehr. Die Anleitung hilft mir auch nicht weiter.. Weiß jemand, wie man den Filter wieder aktivieren kann?

Mit freundlichen Grüßen

Katja

Antwort
von BigLittle, 133

Schau in die Bedienungsanleitung Seite 32, da ist die Vorgehensweise beim Filtereinsetzen beschrieben. Klar soweit?

Kommentar von K1111 ,

Das funktioniert eben nicht. Habe schon alles versucht, aber es wird nicht angezeigt dass ein filter eingesetzt worden ist...

Kommentar von BigLittle ,

Wassertank entfernen, Filter entfernen und Maschine komplett abschalten. Tank einsetzen und Maschine nach 5 Minuten anschalten. Dann den Filter noch einmal versuchen ein zu setzen. Dann schreiben, ob es funktioniert hat.

Kommentar von K1111 ,

Nein, das Gerät erkennt keinen Filter..

Ist es vielleicht Möglich, dass wir einen falschen Filter gekauft haben??

Kommentar von BigLittle ,

Das wollte ich Dich jetzt auch gerade fragen. Denn die Filter für die E80 müssen mit einem RFID-Chip ausgestattet sein, damit die Maschine eine neue Patrone erkennen kann. Das soll verhindern, daß Noname-Fabrikate verwendet werden, oder der Filter nachgefüllt wird. Das nennt sich I.W.S. (Intelligentes Wassersystem). Wenn Du die Maschine mit dem Filter ohne I.W.S. betreiben möchtest, dann kannst Du es tun, die Maschine wird Dich dann nur nach einer Weile um eine Entkalkung bitten. Der Schutz durch den Filter wird nicht beeinträchtigt. Allerdings nach dem Einsetzten solltest Du das Gerät spülen, damit die Schwebeteilchen aus dem Filtermaterial ausgespült werden. Wenn bei Dir kalkarmes Wasser aus der Leitung fließt, dann kannst Du auch auf den Filter verzichten. Meine Maschine läuft seit über 7Jahren ohne Probleme ohne Filter bei einer Wasserhärte von Stufe 2. Ab und zu einmal entkalken ist kein Aufwand und relativ schnell zu bewerkstelligen. Für den Kaffeegeschmack ist es sowieso nicht so gut, wenn das Wasser zu wenig Mineralien hat.

Kommentar von K1111 ,

Danke für die Antwort. Ich werd mich nochmal im Geschäft erkundigen, da wir uns an einen Verkäufer gewandt haben und er uns versichert hat, dass dies der richtige Filter ist.

Funktioniert der Filter denn auch, wenn er von der Maschine nicht erkannt wir?

Kommentar von BigLittle ,

Funktionieren tut er schon, da aber die Maschine ihn nicht erkennt, wird sie Dich drauf hinweisen, daß der Filter fehlt und Du nach einer gewisssen Zeit entkalken sollst. Dann mußt Du das Gerät entkalken, um die Fehlermeldungen zu vermeiden. Du solltest allerdings die Kaffeebezüge mitzählen, damit der Filter nicht zu lange in der Maschine verbleibt. Beim Entkalken mußt Du natürlich keinen Entkalker verwenden, wenn Du einen Filter eingesetzt hattest. Ich habe aus Kostengründen auf den Einsatz eines Filters verzichtet, da es auf Dauer billiger ist die Maschine regelmäßig zu entkalken als die teuren Filter zu kaufen. Als Entkalker eignen sich alle handelsüblichen Entkalker. Auf keinen Fall sollte allerdings Essig oder Essigessenz verwendet werden, da dies die Dichtungen zerstören kann. Persönlich verwende ich Zitronensäure, die auch in den meisten Entkalkertabletten enthalten ist. Bei Kaufland, Rossmann, DM o.ä. erhältlich. Bei der Verwendung von Durgol ist darauf zu achten, daß die Maschine vor dem Entkalken ausgekühlt ist. Ein weiterer Nachteil von Durgol ist, daß sich in den Leitungen und Bauteilen sich Rückstände bilden können, die sich dann irgendwann lösen und Schäden am Gerät verursachen können. Bei der Verwendung der Maschine ohne Filter muß die Wasserhärte eingestellt werden(Seite 26). Die Wasserhärte kannst Du beim Versorger erfahren, oder mit einem Teststreifen selbst feststellen. Beim Kauf eines Wasserfilters mußt Du darauf achten, daß die Verpackung mit einem hellroten bis orangen Streifen gekennzeichnet ist und, oder auf der Verpackung "mit RFID-Chip" draufsteht oder I.W.S.. Dann ist es der richtige Filter. Ihr müßt auch beim Kauf darauf achten, daß Ihr die Bezeichnung vollständig dem Verkäufer sagt. Es gibt nämlich 2 Versionen der E80. Einmal die E80 und die E80 P.E.P.. Für die letztere wird der Filter mit RFID benötigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community