Frage von django,

Kaffee mit Zitrone gegen Migräne?

Stimmt es, dass eine ausgepresste Zitrone in den Espresso vermischt etwas gegen die Migräne hilft? Wer hat schon davon gehört udn kann berichten?

Antwort von koffermann,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kaffee mit Zitrone hilft manchen zwar gegen Migräne, ich finde aber, dass es scheußlich schmeckt. Viel wirksamer finde ich Yoga-Übungen, vielleicht machst du mal die von dem Video hier. Mache ich immer, wenn ich merke, dass wieder ein Migräne-Tag im Anmarsch ist (ich spüre das immer schon eine Weile vorher). Viel Glück!

Video von Sukadev Fragant20.10.2010 - 14:10
Anti-Kopfweh - Yoga Übungsfolge vorm PC
Antwort von wj2000,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei akuten Kopfschmerzen kann eine Tasse ungesüßter, schwarzer Bohnenkaffee helfen. Noch besser: Mischen Sie den Kaffee mit dem Saft einer frisch gepressten Zitrone. (Das ist die Koffein-Vitamin-C-Kombi, die auch in vielen Schmerzmitteln enthalten ist)

Wem nicht nach Kaffee zumute ist, dem hilft auch Zitrone allein: Reiben Sie sich dafür mit der Schale einer unbehandelten Zitrone die Schläfen, jeweils zwei Minuten.

Gefunden auf Seite

http://www.hokohoko.com/Zitronen_und_Kaffee_gegen_Kopfschmerzen.932.0.html

Antwort von Mimi081,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei wirklicher Migräne hilft das nicht! Im Gegenteil, da das Geruchsempfinden bei Migräne extrem stark sensibilisiert ist, kann dies Brechreiz auslösen. So jedenfalls war es bei mir. Kaffee mit Zitrone hilft allenfalls bei Katerkopfschmerz.

Antwort von bremerina,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Formigran aus der Apotheke hilft am besten gegen Migräne (Packung mit 2 Tabletten = 10 Euro). Oder vom Hausarzt verschriebene Tabletten, die Triptane enthalten, z.b. Sumatriptan. Kaffee mit Zitronensaft hilft gegen Kopfschmerz, aber Migräne ist mehr als das.

Kommentar von Mimi081,

So ist es! Erfahrene, leidende Migräne-Leute, gell?

Kommentar von bremerina,

Kriegsveteran. Ich gebe aber nicht auf! :-)

Antwort von Katzentatze,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es kann helfen. Kommt auf die Stärke der Migräne und den Körper an, wie er das verwertet. Ein Versuch ist es allemal wert.

Antwort von madita,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich nehme Espresso mit Zitrone, bei mir hilfts.

Antwort von candydandy,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Erfahrungsgemäß ja! Beides hochdosiert, sonsz hilfts nicht.

Antwort von amiria71,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

gegen Kopfschmerzen ja - habe ich mal beim Italiener auf Anfrage statt einer Tablette bekommen und hat super geholfen. Bei Migräne??? da bin ich überfragt

Antwort von goldfisch76,

Bin schwanger und hab seit 2 Tagen sowohl Spannungskopfschmerz, Migräne, als auch von ner akuten Erkältung verstopfte Neben- und Stirnhöhlen. Mir gings bis vor ein paar Stunden wirklich besch.... Meine Hebamme war heute früh da, hat mich akkupunktiert, getapt und mir zig Mittelchen da gelassen. Als das alles nur wenig Linderung brachte, hab ich meinen Freund gebeten einen Espresso mit einer Zitrone zu servieren und nach nicht mal einer halben Stunde waren alle Schmerzen mind. zur Hälfte reduziert. Mittlerweile sogar noch besser. Schmeckt wirklich eklig und ich hatte durchaus Brechreiz, aber es hat def. geholfen - auch die Migräne hinter meinem Auge ist echt erträglich. Nicht weg - das wäre gelogen, aber ich hänge nicht mehr so da, wie von Stunden. Einfach ausprobieren und nicht von vornherein "nein" sagen. Eine positive Einstellung ist manchmal ganz gut...

Antwort von jehhhaaaa,

also ich finde das es nicht hilft.habs grad ausprobiert und ich hab immer noch schmerzen:P...gegen migräne gibt es aber doch andere möglichkeiten. ich leide seit dem kindergarten an migräne und habe jetzt erst ein hilfreiches mittel gefunden...ich denk mal das ich den namen hier nicht erwänen darf, aber guckt mal unter planzliche mittel, vlt. findet ihr da was...hoffe ich konnte dir weiter helfen.

Antwort von BlancaS,

Hilft manchmal - wenn ich den richtigen Moment abpasse, die Migräne also noch nicht voll ausgebrochen ist. Mein Rezept: halbe Kaffeetasse starker Kaffee, Saft einer halben Zitrone, 3 Teelöffel Zucker (habe gemerkt, dass es gesüßt besser hilft).

Warum es helfen kann: a) Koffein wirkt schmerzlindernd und verengt auch die Gefäße b) die Zitrone (sauer!) löst einen Reflex aus - es "zieht sich alles zusammen", wie man so schön sagt; untertsützt also die gefäßverengende Wirkung.

Schöne Grüße Bianca

Forum "Leben mit Migräne und Kopfschmerzen"

Antwort von Wieselchen1,

Solange du es runterkriegst... ;-)

Fakt ist, dass dieses Mittel bei meinem Vater nicht hilft, meine Schwester sofort würgen muss, sie bekommt es nicht runter, mir wird übel davon, aber drei meiner Kollegen schwören drauf, zwei davon Migräne-Patienten.

Ich denke, es ist individuell zu werten. Bei einem hilfts, beim andren nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten