Käufer will sein Geld zurück Ebay-Kleinanzeigen. Brauche hier mal Hilfe bitte.?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich denke mal, du hast als Privatperson verkauft und ihr habt die gesetzliche Sachmängelhaftung nicht ausgeschlossen.

In diesem Fall musst du für Mängel, die bei Übergabe vorhanden waren, gerade stehen. Allerdings liegt die Beweislast, dass das Gerät bei Übergabe mangelhaft war, beim Käufer. Diesen Beweis wird er angesichts der Überprüfung durch zwei Personen kaum führen können.

Um ehrlich zu sein, ich habe das leise Gefühl, der Käufer ist nicht ganz ehrlich zu dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 10:34

Und was soll mir das sagen?

0

Unwahrscheinlich, dass ein Computer durch losen Transport in einem Kofferraum beschädigt wird, wenn der Fahrer nicht gerade Offroad irgendwelche Bergpässe überwindet! ^^ Entweder einigen, oder über Rechtshilfe klären. Den Pc vielleicht mal von einem Experten ansehen lassen.Unter Umständen hat der Käufer ihn auch nicht korrekt angeschlossen, das gilt es zu prüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 02:32

Und kann ich nicht wie die anderen mir sagten Theoretisch gesehen einfach Nein sagen sie bekommen ihr geld nicht zurück?

0
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 02:34

Ich hab nicht dergleichen versprochen. Sprich garantie

0
Kommentar von franneck1989
07.05.2016, 07:02

klar kannst du nein sagen :) Im übrigen haftest du auch als privater Verkäufer für Mängel, wenn du die Gewährleistung nicht ausgeschlossen hast - allerdings ist der Käufer beweispflichtig.

0

Um dir die Möglichkeiten kurz aufzuzeigen:

Für den Fall dass du gewusst hast, dass etwas mit dem PC nicht stimmt und es verschwiegen hast kann der Käufer den Sachmangel bei dir geltend machen- sprich sein Geld zurück verlangen.

Wenn der PC getestet wurde und somit die Funktionen zum Zeitpunkt des Kaufs einwandfrei waren kannst du für spätere Schäden nicht haftbar gemacht werden.

Wenn die Funktion jedoch nicht getestet wurde kann der Käufer zuerst einmal davon ausgehen, dass das Gerät für die übliche Benutzung geeignet ist. Falls der PC bei ihm daheim nicht anspringt kann er ihn unproblematisch zurückgeben. Außer du kannst nachweisen dass er noch bei dir funktioniert hat.

Der Knackpunkt ist also die Frage, ob der PC getestet wurde, oder nicht.

Ich hoffe das konnte dir etwas helfen deinen Fall einzuordnen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 03:12

Also. Er war bei mir daheim und hat sich den pc angeschaut. Ich habe ihm die Zeit gegeben die er brauchte um sich alles inruhe anzuschauen. Es lief alles einwandfrei keine Probleme mängel etc meinte er. Als er den pc dann bei sich zu hause angeschaltet hatte meine er im hintergrund ein update heruntergeladen zu haben was von windows sei und ab dem Zeitpunkt hatte er den pc neugestartet und er ginf nicht mehr an.

0
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 03:15

und wie ist das gemeint das wenn er bei ihm zu hause nicht anspringt das er ihn zurückgeben kann. Schließlich hat ja alles funktioniert bei mir daheim?? Ich könnte theoretisch gesehen dann auch behaupten er hat mit absicht ein pc teil entfernt und würde mir dann einreden das dass pc teil nicht mit eingebaut war und somit als betrug zählt?

0
Kommentar von franneck1989
07.05.2016, 07:04

@CodeExtreme Für einen Sachmangel ist der Käufer beweispflichtig. Der Fragesteller muss also nichts nachweisen, solange vom Käufer kein Gutachten o.ä. kommt :)

0
Kommentar von CodeExtreme
07.05.2016, 11:15

@franneck1989 Der PC ist frei vom Sachmangel, wenn er vereinbarte Art und Beschaffenheit hat.
Wenn beim Kauf also alles funktioniert und daheim nicht mehr müsste der Käufer nachweisen dass der Verkäufer Schuld trägt

Wenn kein Test erfolgt, kann der Käufer erwarten, dass der PC sich für die gewöhnliche Nutzung eignet. §434 (1) Alt.2 BGB
Wenn er daheim merkt, das er nicht funktioniert liegt ein Sachmangel vor.

Das wäre meine Auffassung, aber vielleicht haben sie einen Gegenvorschlag? :)

0

Ne s war nen Privatverkauf und er lief ja,.. du musst nichts zurücknehmen. Wenn er wie unten beschrieben in der Tür steht und stress macht: hol die Polizei, du bist im Recht;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 02:30

Okay danke dir :)

0

Hallo,

selbst wenn es einen Defekt vor dem Kauf bereits gegeben hat, kann der Käufer den Kaufpreis nicht zurückverlangen, da es sich um einen Privatkauf handelt und er dir auch erstmal nachweisen müsste, dass du den Laptop schon vorher beschädigt abgegeben hast.

Er hat die Pflicht sich von der Qualität des Gerätes zu überzeugen und wenn dieser auf der Fahrt beschädigt wird, dann ist das einfach persönliches Pech.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DGsuchRat
07.05.2016, 02:40

Das stimmt!

0
Kommentar von Interesierter
07.05.2016, 08:05

Das stimmt so nicht. Zunächst mal gilt auch beim Verkauf von privat die gesetzliche Sachmängelhaftung. Von einem Ausschluss ist nirgends die Rede.

Weiter ist der Käufer nicht zur Prüfung verpflichtet. Vielmehr ist der Verkäufer zur Übergabe mangelfreier Ware verpflichtet.

Die Beweislast für Mängel zum Übergabezeitpunkt liegt beim Käufer, was aber lediglich ein Beweisproblem ist und des eigentlichen Rechtsanspruch nicht berührt.

2

Solange der Käufer dir nicht nachweist, dass der PC schon bei Übergabe defekt war, kannst du beruhigt sein.

Hast du die Gewährleistung ausgeschlossen? Sollte man immer machen!

Hast du dir bestätigen lassen, dass der Käufer den Artikel auf Funktionsfähigkeit geprüft hat? Sollte man auch immer machen.

Damit wärst du jetzt in einer noch besseren Position

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal das du die Gewährleistung ausgeschlossen hast. Somit musst du nicht haften wenn das Gerät kaputt geht. Es sei denn du wusstest dass das Gerät demnächst kaputt geht. 

Außerdem geht die Zufällige verschelechterung der Ware nach der Übergabe auf den Käufer über.

Siehe § 446 BGB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 02:35

Im vorraus zu wissen das er kaputt gehen wird oder sonstiges wusste ich keines weges nicht. Danke dir :)

1

Nur wenn du als Privatverkäufer die gesetzl. Sachmängelhaftung  ausgeschlossen hast, haftets du nicht für Mängel nach Übergabe.

Wenn der K den PC geprüft und für mängelfrei befand, fallen sie dann ihm an.

Anders sieht es aus, wenn du einen bekannten Mangel verschwiegen hast, etwa den, dass sich der Fehler erst nach längerem Betrieb zeigte oder dieser Haftungsausschluss nicht Bestandteil eures Kaufvertrages war. Dann haftest du auch nach Übergabe für Sachmängel.

Und nun lies dein Angebot oder (hoffentlich schriftlich geschlossenen) Kaufvertrag dahingehend noch einmal durch :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
07.05.2016, 07:51

Zu ergänzen wäre, dass bei einem Kauf von privat keine Beweislastumkehr vorliegt und damit die Beweislast, der behauptete Mangel hätte bereits bei Übergabe vorgelegen, beim Käufer liegt.

Diesen Beweis wird er angesichts der vorgenommenen Prüfung kaum führen können.

1

Garantie ausgeschlossen, hat der besagte Käufer Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 02:26

Er hat meine adresse etc. Ich bin 16 und er 24 und 3 köpfe größe. Was mache ich wenn er an meiner tür steht und das Geld wieder haben will??

0
Kommentar von DGsuchRat
07.05.2016, 02:27

Polizei rufen

0
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 02:27

Damit möcht ich nur sagen das er mir angst bzw mich sehr einschüchtert

0

Vielleicht hat sich beim Transport ein Stecker gelöst? Passiert...Soll er mal danach schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crisscross212
07.05.2016, 02:34

ja könnte sein

0
Kommentar von DGsuchRat
07.05.2016, 02:39

Genau, schreib ihm, dass er alle Anschlüsse überprüfen soll.

0

Also kann mir jetzt bitte einer sagen was ich sagen kann. Ich war alles inrodnung beim anschauen als er da war und ihn überprüft hatte. Der pc lief seit jahren einwandfrei keine probleme. Ich habe keinen schaden verschwiegen. Kann ich also nun sagen "Nein, sie bekommen ihr Geld nicht zurück" oder wie jetzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es ein privat Verkauf ist gibt es keine Gewährleistung und Garantie daher kann er sein Geld nicht wiederverlanngen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
07.05.2016, 06:59

Gewährleistung muss man ausschließen

0

Was möchtest Du wissen?