Frage von Darkschadow2508, 70

Käufer macht Ärger. Hin und her bei ebay. Was nun?

Ich habe bei ebay einen Artikel verkauft und der Käufer hat nicht bezahlt! Trotz mehrfacher Mails reagierte er nicht, auch nicht als ich das Ebay meldete! Der Fall wurde dann geschlossen und ich bekam meine Verkaufsprovision zurück! Nach ca. 2 Wochen meldete sich der Verkäufer und stellte einen Antrag auf nicht erhaltenen Artikel, an dem selben Tag überwies er den Betrag! Ich schickte den Betrag zurück und er überwies erneut!? Ebenfalls forderte er den Artikel an zur Not mit Anwaltsdrohung! Wem ist das auch schon passiert und was soll ich jetzt tun, bzw, wie sind die Richtlinien? Der Artikelpreis war 3,99 Euro???? Bittze nur ernste Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Margita1881, 15

ich hätte ihn, nach dem mein FAll geschlossen war, lt. ebay ja auch wieder einstellen können, dann wäre er evtl. ja jetzt weg!

Solange Du den rechtsverbindlich Kaufvertrag nicht schriftlich mit dem Käufer löst, bist an diesen gebunden. Es wäre sehr sinnvoll wenn ebay darauf hinweisen würde und nicht einfach schreibt "stell ihn wieder ein".

Bei einer erneuten Einstellung und Verkauf müsstest Du deshalb die Ware an den 1. Käufer trotzdem liefern - wenn er diese fordert - d.h. er hat nach wie vor Anspruch auf den Artikel.

Kommentar von Margita1881 ,

Herzlichen Dank für Deinen Stern, Margita

Antwort
von ronnyarmin, 32

Worin liegt das Problem? Er hat bezahlt, also schickst du ihm den Artikel.

Die Richtlinien sind, dass ihr einen Kaufvertrag eingegangen seid, den er erfüllt hat. Jetzt bist du dran.

Kommentar von Darkschadow2508 ,

So einfach ist es auch nicht, denn der Kaufvertarg verliert in dem Augenblick seine Gültigkeit wo ebay den Fall schließt, als ich den Fall wegen einen nicht bezahlten Artikels meldete! Der Käufer bekam ja auch eine Abmahnung!

Kommentar von ronnyarmin ,

'Fall schliessen' und 'Abmahnung' ist ebay-Geschwätz, das rechtlich gesehen keinerlei Relevanz hat. ebay hat mit dem Kaufvertrag nichts zu tun. Der besteht weiterhin.

Aber selbst wenn es so wäre, wie du, woher auch immer, erfahren haben willst: Auch dann wäre es kein Problem für dich, den Artikel loszuschicken, oder?

Antwort
von Angler20000000, 29

ich würde nochmal bei Ebay nachfragen und denen nochmal alles schildern was passiert ist. und wenn er selbst noch bei ebay Sachen verkauft.würde ich eine schlechte Bewertung schreiben über den.

Kommentar von Darkschadow2508 ,

Da bekommt man nur vorformolierte Antworten, die mit allem nichts zu tun haben!

Kommentar von ronnyarmin ,

Was soll ebay deiner Meinung nach denn machen? ebay stellt die Plattform, mehr nicht. ebay hat nichts mit dem Kaufvertrag zu tun.

Schlecht bewertet werden kann nur der Verkäufer. Inwiefern hieltest du eine schlechte Bewertung für den Käufer für gerechtfertigt? Er hat nach 2 Wochen gezahlt, was im Rahmen der gesetzlichen Frist liegt.

Und nun fordert er die Zusendung des Artikels. Das ist alles korrekt.

Kommentar von Darkschadow2508 ,

gezahlt hat er, ja, aber nach Auktionsende hat er gleich Zahlung gesendet markiert und nichts kam an! Der Artikel wurde am 19.9. verkauft und am 20.10. erst die Zahlung!

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Ebay hat damit nichts zu tun. Der Vertrag besteht zwischen Käufer und Verkäufer.

Antwort
von RabbytJ, 23

Kurz zur eigenen Wissenserweiterung: Hast du einen Artikel verschickt, ohne Geld bekommen zu haben?

Kommentar von Darkschadow2508 ,

Nein habe ich nicht verschickt!

Kommentar von RabbytJ ,

Dann sende ihm jetzt den Artikel, wenn er gezahlt hat, er ist damit im Recht. Ansonsten müsstest du vom Kaufvertrag zurück treten.

Kommentar von ronnyarmin ,

Er kann nicht vom Kaufvertrag zurücktreten.

Ich verstehe aber auch sein Problem nicht: Der Käufer hat bezahlt, er hat den Artikel. Warum schickt er ihn nicht einfach los?

Kommentar von Darkschadow2508 ,

Das habe ich gemacht...er schickt trotzdem immer wieder das Geld!....und nach Schließung meiner Meldung an ebay...hat der Kaufvertrag auch keine Gültigkeit mehr!

Kommentar von RabbytJ ,

Dann ist der Vertrag Wasserdicht und du solltest ihm den Artikel zukommen lassen.

Kommentar von Darkschadow2508 ,

ich habe auch keinelust mich wegen dem Pipibetrag rumzuärgern, wollte auch nur wissen wie das überhaupt möglich ist, das wenn ich zuerst einen Fall melde, das der Käufer dann ebenfalls einen melden kann obwohl die Aktion mit meinem Fall ja bereits abgeschlossen war! eigentlich ein Unding das er einfach Geld schickt und den Artikel haben will, ich hätte ihn, nach dem mein FAll geschlossen war, lt. ebay ja auch wieder einstellen können, dann wäre er evtl. ja jetzt weg!

Kommentar von ronnyarmin ,

Lies dazu bitte die sehr gute Antwort von Margita1881

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten