Frage von Wien89, 129

Käufer bei Ebay behauptet, dass er Ware nicht erhalten hat, was soll ich machen?

Ich habe die Ware im Paket verschickt und Sie ist laut Sendungsverfolgung schon am 29.01 zugestellt worden. Den Sendungsbeleg von der Post habe ich aufgehoben. Kann der Käufer das bezahlte Geld von mir zurückverlangen -> ca. 150 Euro. Es wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 65

Dein Kommentar:

Der Käufer behauptet aber gar kein Paket erhalten zu haben und will wissen, ob ich die Ware schon versendet habe.

Hast Du denn nicht die Sendungsnummer in ebay hinterlegt? Sonst wäre die Frage doch überflüssig.

Wenn Du das nicht getan hast, hole das unbedingt jetzt nach.

Aus dem Aufbau vermute ich, dass der Käfuer in Richtung ebay-Käuferschutzfall geht:

http://pages.ebay.de/einkaufen/ebay-kaeuferschutz.html

Geld zurück, falls mal etwas schiefgeht

Trifft ein Artikel nicht ein oder ist er nicht wie beschrieben, sorgen wir dafür, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen. Das gilt für Artikel, die Sie mit PayPal, Kreditkarte, Lastschrift oder auf Rechnung bezahlt haben.

Sollte er sogar per Paypal gezahlt haben und die Paketnummer wurde von Dir nicht hinterlegt, erhält der Käufer sein Geld zurück.

Kommentar von Wien89 ,

Ich habe die Sendungsnummer gleich am Tag als ich das Paket verschickt habe bei Ebay reingestellt.

Kommentar von haikoko ,

Dann bist du aus dort aus dem Schneider.

Du kannst jetzt noch bei der Post nach der Unterchrift des Paketempfängers nachfragen - und darüber den Käufer informieren.

Mir scheint das zwar ein sehr fragwürdiger Versuch des Käufers in Richtung nichtverstandenem ebay-Käuferschutz (hinterlegte Paketnummer und Nachfrage ob der Versand erfolgte).

Sollte die Lieferung tatsächlich nicht bei ihm eingetroffen sein, ist das an Hand der bei der Post / DHL gespeicherten Unterschrift nachzuvollziehen und eventuell hat die Post / DHL Mist gebaut und muss erstatten.

Kommentar von Wien89 ,

Ich habe dem Käufer jetzt geschrieben, dass ich ihm gerne eine Kopie des Sendungsbelegs zukommen lasse und plötzlich meint er, dass das Paket vielleicht doch angekommen ist, schon irgendwie komisch oder ? 

Kommentar von haikoko ,

Ich scheine mit meiner Eischätzung richtig gelegen zu haben. Schiebe noch nach, dass Du bei der Post die Unterschrift des Empfängers angefordet hast.

Kommentar von Wien89 ,

Danke für den Tipp, werde ich machen, hoffe die Angelegenheit hat sich dann erledigt.

Kommentar von haikoko ,

Das hoffe ich auch für Dich.

Kommentar von Wien89 ,

Leider hat sich die Angelegenheit doch noch nicht erledigt. Ich habe den Beleg jetzt gescannt und dem Käufer geschickt. Der behauptet jetzt dieser wäre total unleserlich, obwohl ich ihn hier bei mir auf dem Laptop prima lesen kann. Was kann ich jetzt noch machen? 

Kommentar von ronnyarmin ,

Das hat haikoko doch schon geschrieben: Frag bei DHL nach, wer das Paket in Empfang genommen hat.

Kommentar von imager761 ,

Herrje, schreibe ihm die Sendungsnummer JJ 123.4546.... und verweise ihn auf Haftungsübergang gem. § 447 BGB.

Soll er doch per Sendungsverfolgung nachforschen, wer es angenommen hat.

Antwort
von HansHohenberger, 82

Das sollte sich schon allein übers Internet klären lassen: Mithilfe der Sendungsverfolgung wird gelistet, ob das Paket per Unterschrift zugestellt wurde. Auf keinen Fall dem Kunden bei einem Postpaket das Geld erstatten. Maximal wäre die Haftung der Post dran. Vermutlich aber lügt der Kunde.

Antwort
von imager761, 21

Den Sendungsbeleg von der Post habe ich aufgehoben.

Prima: Mit Aufgabe der Sendung ging das Risiko des Untergangs oder Beschädigung der Ware auf den Käufer über. Versendungskauf, § 447 BGB.

Das lässt man den Käufer  wissen und erledigt.

G imager761

Antwort
von PeterLammsfelde, 64

Ich kenn das auch aus  Erfahrung, dass viele Kunden sagen sie hätten ja nie etwas erhalten usw. - Am Ende stellt sich zu 90 % heraus, dass der Kunde gelogen hat.

Sag ihm ganz freundlich, dass du nur nachvollziehen kannst, dass es anscheinend bei ihm angekommen ist.

Gib ihm dann die Sendungsnummer und die Telefonnr. der DHL-Hotline und das Thema ist abgehakt.

Antwort
von Biberchen, 55

du solltest erstmal bei der Post nachfragen wer die Sendung angenommen hat, der hat den Empfang ja quittiert. Wenn es ein Nachbar des Empfängers war, dann soll er beim Nachbarn nachfragen.

Kommentar von Wien89 ,

Laut der Sendungsverfolgung wurde das Paket bei der Zieladresse zugestellt, nicht bei einem Ersatzempfänger. Der Käufer behauptet aber gar kein Paket erhalten zu haben und will wissen, ob ich die Ware schon versendet habe.

Kommentar von ronnyarmin ,

Zu einer Adresse gehört auch ein Name. Wer hat das Paket in Empfang genommen?

Antwort
von Nordseefan, 57

Von dir nicht! Höchstens von der Post, denn da hat die evtl was verbummelt.

Ich nehme an das Paket war versichert. 

Kommentar von chokdee ,

Wenn so denn die Post? Ist doch zugestellt worden

Kommentar von Biberchen ,

an wen?

Kommentar von Nordseefan ,

Oft stellen Postboten aber das Paktet - obwohl verboten -  einfach ab und unterschreiben selber- Das könnte man nachprüfen. Kann ja sein das das Paket geklaut wurde.

oder es wurde beim Nachbarn abgegeben, der tut Unwissend.

Oder der Empfänger versucht es auf die miese tour und will dich abzocken - und die Ware behalten.

All das lässt sich aber (über den Versender) ganz leicht klären

Antwort
von chokdee, 58

Also der wird doch unterschrieben haben. Also lass es bei der Post überprüfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten