Frage von TheRoad97, 67

Käufer auf EBAY zahlt nicht- was tun?

Hallo,

ich habe über E-Bay einen Dekorationsartikel im Rahmen einer Auktion zum Verkauf angeboten. Der Artikel erbrachte mir in der Auktion 3 EUR + 4,99 EUR Versand, also insgesamt 7,99 EUR (die Versandkosten trägt der Käufer). Eine Person hat auf den Artikel geboten und ihn erfolgreich erworben. Das Kaufdatum war der 05.09.2016, es sind bereits 8 Tage seit dem Kauf vergangen. Bezahlt hat der Käufer immer noch nichts. Ich habe ihm am 09.09.2016 eine Erinnerung zugesendet. Es ist aber immer noch nichts geschehen. Der Artikel ist noch bei mir zu Hause, ich habe ihn noch nicht abgesendet (vereinbart ist Vorauskasse, dann Versand).

Was kann ich nun machen bzw. welche Rechte habe ich ?

LG

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 23

Erst einmal hast Du einen gen. BGB gültigen Kaufvertrag, ohne dessen Lösung Du nicht weiter über den Artikel verfügen kannst.

Hast Du im Angebot ein Zahlungsziel angegeben? Wenn nicht, kommt der Käufer nach 30 Tagen in Verzug. Also setzt ihm jetzt ein realistisches Zahlungsziel (Zahlungseingang: 10 Tage, Datum ausgeschrieben) anderenfalls Du den Kaufvertrag als gelöst betrachtest. Wenn die Frist nicht eingehalten wird, teilst du ihm die Lösung des Kaufvertrags mit.

Danach kannst du weitergehen mit Fall eröffnen / Fall schliessen etc.

Antwort
von dresanne, 32

Sollte der Käufer nicht zahlen, eröffnest Du  einen Nichtzahlerfall. Den kannst Du nach 4 Tagen schließen, bekommst Deine Verkäuferprovision und der Käufer erhält seine wohlverdiente Verwarnung. Hat der 2 Verwarnungen, kann er fast ein Jahr lang nichts kaufen auf ebay, da man diese Käufer autmatisch aussperren kann.

Und setz den Käufer auf Deine Sperrliste, damit er nicht mehr bei Dir bieten kann: http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BidderBlockLogin

Kommentar von dresanne ,

Hier kannst Du hier noch weitere Einstellungen vornehmen: http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BuyerBlockPreferencess

Antwort
von lp640, 44

"Probleme klären" - Fall aufrufen, wegen eines nicht bezahlten Artikels.

Dann bekommt der Käufer von eBay eine Frist gesetzt, sollte er dennoch nicht bezahlen, bekommst du die Verkaufsprovision gutgeschrieben.

Antwort
von kaufi, 33

Fall eröffnen und abwarten......zumindest bekommst dann die Provision wieder. Auf den Kauf bestehen würde bedeuten das du wegen den paar Groschen zum "noch teureren" Anwalt müsstest. Lohnt also nicht.

Antwort
von YouCanAskMe38, 39

Eigentlich keine. Ist mir auch mal passiert nur mit 40 euro. Lass es sein sind nur 8 euro.

Antwort
von Dog79, 31

Fall bei Ebay eröffnen.

Antwort
von DerWissendee, 36

Hat er nicht bezahlt ? dann halb kein Artikel eine Email senden ob er sich das doch noch anders überlegt hat. Oder garnicht bezahlen kann. Du kannst ja es weiter verkaufen.

Kommentar von TheRoad97 ,

Genau, er hat nicht bezahlt. Ich habe ihn schon mehrfach kontaktiert- keine Reaktion.

Kommentar von CorruptedWorld ,

Das ist verschwendete Zeit für den Verkäufer, und ein Ärgernis für Vorbieter... Er könnte genauso 2 Millionen auf eine Yacht bieten, die er garnicht bezahlen kann.. Ärgerlich für richtige Interessenten und einfach weggeworfene Zeit für den Verkäufer.
Ist schon richtig so, dass man da härter rangeht, als nur mit "Hast du es dir anders überlegt" ^^ Ist immerhin ein verbindlicher Kaufvertrag

Kommentar von DerWissendee ,

Hast recht.!

Kommentar von IronofDesert ,

Nun bei 2 Millionen würde sich der Anwalt rendieren da er ja einen gültigen Kaufvertrag eingegangen ist ^^

Bei den kleinen Summen rendiert sich das aber nicht.

Am nervigsten finde ich das man als Verkäufer denjenigen dann nicht mal schlecht bewerten kann...

Kommentar von TheRoad97 ,

Das stimmt, das ist wirklich nervig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community