Kätzchen eingewöhnen und vergesellschaften?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst das Kätzchen, ja erstmal nur in einen Raum lassen, einer wo fast immer eine Person ist zB. Wohnzimmer, Küche. Dann lässt du jeden Tag für ein paar Stunden die beiden großen Katzen in diesen Raum. Dann spiele zum Beispiel mit allen. So lernen sie sich schnell einander kennen... . Am Besten ist es wenn du die meiste Zeit dabei bist, dass du eingreifen kannst wenn es nötig ist. Die Du darfst aber nicht das kleine Mäuschen bevorzugen, sonst werden die anderen neidisch und sehen die Kleine als Rivalin an. Es ist aber ganz normal, dass sie sich angehen. Lass sie ruhig mal miteinander kampeln, damit sie wissen wie stark die anderen sind, du musst natürlich dazwischen gehen wenn es gefährlich wird. Wenn du findest, dass sie sich gut verstehen kannst du die Kleine ins ganze Haus lassen und mach dir keine Sorgen, sie wird das Haus schon von alleine erkunden. Überfordere sie aber nicht😋

Viele Grüße an das Mäuschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also länger unbeaufsichtigt sollte man so ein kleines Kätzchen gar nicht lassen.

Natürlich möchte das Kitten spielen, es ist ja noch sehr jung. Es braucht eigentlich einen gleichaltrigen Artgenossen.

Beobachtet das Ganze, die Vergesellschaftung von Katzen kann durchaus mehrere Wochen dauern. Geht nur dazwischen, wenn es wirklich böse aussieht.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rolli220
08.10.2016, 21:49

Ich hatte mal eine Katze zur Pflege, die generell andere Katzen nicht mochte- so wie meinen Kater. Die zankten sich sehr oft. Ich hab dann immer wieder mal mit beiden zusammen gespielt. Katze an dem einen Seilende - Kater das andere Ende und sie dadurch immer näher gebracht. Wurde natürlich wieder gezankt aber nach kurzer Zeit waren die beiden dann ein Herz und eine Seele

0