Frage von mareee, 81

Kann ich ohne die Absprache mit meinen Eltern, Kätzchen holen?

Hallo zusammen,

ich 18 Jahre alt und seit ich denken kann, haben wir Katzen. 

Als letztes Jahr meine Katze verstorben ist, haben meine Eltern gesagt, dass wir nun keine mehr bekommen, da sie mit den anderen Tieren auf dem Bauernhof bereits genügend zu tun haben.

Ich hätte so gerne wieder eine, bzw. zwei Katzen. Zudem gehören Katzen auf einen Hof, finde ich. Ich denke, dass "Hauptproblem" dabei, ist mein Vater. Ich könnte nun am Samstag Babykätzchen holen, aber ich hab irgendwie "Angst" davor, dass es mega Ärger gibt deswegen. Ich glaube, dass sich meine Mutter, wenn es so weit wäre, schon freuen würde und dann würde es ihrerseits keinen Ärger mehr geben. 

Allerdings habe ich vor meinem Vater schon etwas "Angst". Was meint ihr? Ich benötige nur einen kurzen Rat darüber, was ihr tun würdet.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 29

An Deiner Stelle würde ich keine Katzen holen, wenn Du nicht das OK Deiner Eltern hast.

Katzen kosten Geld, müssen geimpft, kastriert und gechipt werden und ich denke nicht, dass Du das alles vom Taschengeld zahlen kannst, oder verdienst Du selbst Geld?

Katzen merken schnell mal, ob sie geliebt oder nur geduldet sind und ich glaube, dass es für eine oder zwei Katzen nicht angenehm ist, wenn Deine Eltern sie nicht mögen.

Da Du anscheinend noch bei Deinen Eltern wohnst, solltest Du dafür sorgen, dass das Zusammenleben so problemlos wie möglich ist. Ich meine, Du kannst Dir noch immer Katzen holen, wenn Du alleine lebst, ne eigene Wohnung hast und auch genügend Geld verdienst.

Antwort
von Savix, 21

Hallo mareee,

bitte akzeptiere doch die Entscheidung deiner Elter, sie klingt doch wirklich plausibel. Ich kann mir gut vorstellen, wie viele Arbeiten auf einem Bauernhof anfallen. Da wären Kätzchen eine zusätzliche Belastung, auch wenn du dich um die Tiere kümmerst.

Und nicht nur das. Angenommen, deine Katzen werden krank und benötigen eine medizinische Behandlung und ggfl. sogar Medikamente. Wer kommt dafür auf? Na deine Eltern würde dich bestimmt nicht im Regen stehen lassen wollen, wenn eine teure Rechnung zu begleichen ist. 

Wollen sie keine Katzen mehr auf ihrem Grundstück haben, musst du das wohl oder übel hinnehmen. Deine Idee klingt nach einem heiklen Plan, lass das lieber sein.

Böse Überraschungen gehen selten auf Anhieb gut aus.

Du bist doch noch so jung, da bietet sich garantiert irgendwann wieder die Möglichkeit, den Haustierwunsch umzusetzen. 

LG,
Savix

Antwort
von LordPhantom, 7

Klar darfst du dir ein Kätzen holen. Aber wenn dein Vater dir verbietet, es zu Hause zu halten musst du es wo anders unterbringen.

Antwort
von hummel3, 10

Grundsätzlich gilt: Solange du im Hause deiner Eltern wohnst, hast du dich auch an ihre Anordnungen und ihre Verbote zu halten. 

Andererseits kann ich deinen Wunsch nach 2 Katzen verstehen, denn auch ich liebe Katzen sehr. 

Die Lösung deines Problems solltest du trotzdem aber nicht auf dem Rücken dieser Tiere austragen.

Es kann nur gelten, dass du deine Eltern mit guten Argumenten für die erneute Anschaffung von Katzen überzeugst. Ein gutes Argument könnte beispielsweise sein, dass ihr auf eurem Bauernhof bestimmt auch noch Mäuse habt. Die gab es auf Bauernhöfen nämlich schon immer. - Katzen sind gute und vor allem kostenlose und motivierte Mitarbeiter, wenn es um deren Jagd geht. Vielleicht versuchst du es auf diese Tour und gewinnst dabei noch deine Mutter als Mitstreiter.

Gelingt dir trotz allem die Überzeugung deines Vaters nicht, solltest du auf die Durchsetzung deines Wunsches verzichten, denn unter Umständen müssten die Katzen dafür büßen. Das wäre sonst reiner Egoismus und kein vernünftiger Tierfreund würde so handeln.

LG hummel3

Kommentar von mareee ,

Danke für die nette Antwort! 😊

Kommentar von hummel3 ,

Gerne! - Hoffentlich hilft's! :-))

Antwort
von melinaschneid, 42

Und wer soll die Katzen dann finanzieren? Impfungen, Kastration, Futter und Tierarzt kosten? Hättest du eben mal schnell 2000€ zur Hand wenn eine katze angefahren wird und operiert werden muss?

Es wird schon seine Gründe haben wieso dein Vater gegen katzen ist.

Kommentar von mareee ,

Also... Da wir ja schon immer Katzen hatten war das früher auch nie ein Problem und ein Freund der Familie ist Tierarzt, von daher ist/war das schon immer leicht bezahlbar. Zudem hat sich mein Vater eh nie um die Katzen gekümmert. Er will einfach keine mehr

Kommentar von melinaschneid ,

Ein normaler Tierarzt kann aber in der Praxis keine Trümmerbrüche operieren. Dazu müsst ihr in die Klinik was dein Argument entkräftet. Sorry aber mit 18 sollte man etwas vernünftiger sein und keine solchen Argumente bringen. Denkst du nur weil eure bekannter Tierarzt ist zahlt ihr nichts mehr?

Kommentar von mareee ,

Wir waren mit den Katzen die wir früher schon hatten auch immer bei ihm & hätten Glück dass bei keiner der Katzen bis jetzt was gebrochen war.

Kommentar von melinaschneid ,

Stimmt ihr hattet Glück. Und wer zahlt dann wenn ihr mal nicht so viel Glück habt?

Antwort
von PikachuAnna, 6

Ich würde an deiner Stelle in eine eigene Wohnung ziehen und dann dir so viele Tiere holen wie du willst.

Antwort
von Nirakeni, 24

Du bist 18 und kein Kind mehr. So viel Verantwortungsgefühl solltest du schon haben, dass du nicht einfach deinem (kindischen) Wunsch folgen kannst. Deine Eltern haben entschieden und da du noch bei ihnen lebst musst du das auch akzeptieren.

Antwort
von TreudoofeTomate, 27

Ich würde die Wünsche meiner Eltern respektieren. Sie wollen keine neuen Katzen. Dafür gibt es sicher Gründe.

Antwort
von BurlieBax, 19

Hi, 

Du solltest deine Eltern zuerst mit guten Argumenten überzeugen, bevor du dir eine holst. 

Vtl. kannst du die Familie, die die Babykatzen haben, fragen, ob sie deine Katze noch ein bisschen behalten könnten (weil du zuerst noch deine Eltern überzeugen musst) und du kommst oft vorbei, um sie zu sehen. :) 

TIPP:Hol sie dir auf keinen Fall ohne Absprache mit deinen Eltern, sonst bekommst du sie vtl. gar nicht.                                                                        Überzeug deine Eltern lieber mit Argumenten, denen nichts auszusetzen ist.


LG

Kommentar von mareee ,

Vielen Dank für die liebe Antwort! :)

Antwort
von MarieB1990, 31

Warte bis du ausgezogen bist und dann kannst du das alleine entscheiden!

Antwort
von Maboh84, 36

also ich kann dir sagen wie ich damals meinen vater "überlistet" habe... ich habe erst einfach gesagt, die katze sei nur bei uns im urlaub. Da sie dann ziemlich schnell ein Familienmitglied wurde, ist sie geblieben.:)

Versuch doch mit der Kätzchenbesitzern nen Deal zu machen, dass du sie in vielleicht 2 Wochen zurückgeben könntest wenn es nicht geht. Somit könntest du die einfach mal holen und wenn es zu arg Ärger gibt die problemlos zurückgeben (wird aber wohl nicht passieren - wer will nicht schon 2 süsse Kätzchen:D)

Kommentar von Nirakeni ,

Das ist doch Kinderka...!

Kommentar von Maboh84 ,

klar... die eigenen Eltern darf man durchaus mit kinderka... überlisten :-p
und es hat funktioniert... zudem haben die Eltern heute noch eine Katze (und dies ist ewig her...:D)

Antwort
von Calim8, 14

Ich halte es für keine gute Idee, wenn dein Vater dagegen ist. Gibt nur Ärger. Warte bis du alleine für dich wohnst und hole dir dann die Katzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten