Frage von Tiki123, 49

Kämpfen oder sein lassen?

Hallo meine Lieben

Mein Freund hat mit mir vor einem Monat schluss gemacht. Wir waren etwas länger als ein Jahr zusammen und sind beide 23. Es lief eigentlich alles perfekt, schon vom ersten Moment an als wir uns trafen, war alles so einzigartig. Es passte alles und wir verstanden uns toll. Das einzige Problem war, dass ich Kroatin bin und katholisch und er Serbe, also orthodox. Für mich war es von Anfang an kein Problem, denn ich finde, wenn man liebt und alles perfekt ist, gibt es keine Grenzen. Ich wollte es aber noch nicht meinen Eltern sagen, da wir uns nicht so nahe stehen. Für ihn war es eigentlich auch kein Problem und für seine Eltern eigentlich auch nicht. Dann plötzlich meinte sein Vater, er solle es mit mir lassen, da wir in Zukunft nur Probleme hätten. Meinen Freund traf es total hart, er kam zu mir und hat total geheult, weil er meinte, er liebt mich so sehr, ich sei perfekt, er bleibe lieber fürimmer alleine, anstatt mit irgendeiner. Wir redeten drüber, hatten alles geklärt, seine Eltern beruhigten sich dann auch. Dann lief alles wieder gut, waren zusammen in den Sommerferien und er überrasche und machte sich total Mühe für meinen Geburtstag. Dann zwei Tage später machte er plötzlich schluss. Er meinte, er hat total viel Stress mit Job, Schule, Fussball, dann will er auch noch Zeit für seine Familie, Freunde, für sich selber und für mich. Das sei ihm alles zu viel, er sei innerlich kaputt und braucht einfach Ruhe und Zeit für sich zum sich selber wieder zu finden. Es geht ihm auch nicht um andere Frauen, da er mir immer wieder sagte, ich sei seine Traumfrau in jeder Hinsicht und nach mir finde er nichts besseres. Und gezeigt hat er mir auch, dass es keine anderen gibt. Er meinte auch, im Moment will er einfach Ruhe und Frauen interessieren ihn nicht. Wir haben uns danach noch paar Mal gesehen, sind Essen gegangen, ins Kino und haben viel geredet. Er meinte dann, er liebe mich noch, denkt jeden Tag an mich und vermisst mich, aber wir sollen uns nicht mehr sehen, da er für sich sein will. Er sagte auch, wenn er merkt, dass er sich wieder gefunden hat, meldet er sich wieder und wir könntens villeicht nochmal versuchen. Es ist einfach so schade, da wir es wirklich perfekt zusammen hatten, wir waren wie beste Freunde und wir beide lieben uns. Und das alles soll nicht enden, nur weil wir verschiedene Nationalitäten und Religionen haben, die nicht mal so verschieden sind.. Ich weiss nicht, ob ich ihn wirklich lassen soll? Am liebsten würde ich ihm schreiben, aber will ihn nicht nerven und will auch, dass er mich vermisst und sich dann bei mir meldet. Aber das ist so schlimm, wenn man den ganzen Tag auf eine Nachricht wartet.. :(

Ich danke euch schon Mal für eure Hilfe..

Antwort
von Leaf123, 49

Religion ist meiner Meinung nach eine.. naja, selbsterschaffene Barriere. Warum können alle nicht anfangen, sich selbst als Mensch, und zwar nur als Mensch zu identifizieren? Wieso sehen Menschen verschiedene Religionen als Problem in Beziehungen, und zwar nicht nur in partnerschaftlichen Beziehungen, sondern allgemein. Es gäbe viel weniger Probleme, wenn jeder jeden akzeptieren würde und es eine allgemeine Verbundheit der Menschen und nicht nur einzelner Gruppen gäbe. Aber dann wäre das Leben laut vielen anscheinend zu langweilig, hm? Lieber negativ als langweilig sollte es wohl für einige sein..

Kommentar von Tiki123 ,

Finde auch, dass es Schwachsinn ist und unserer Generation ist das auch nicht mehr so wichtig. Aber unsere Eltern sind da halt anderst und er hat halt seine Eltern im Rücken..

Antwort
von JZG22061954, 14

„ Er meinte, er hat total viel Stress mit Job, Schule, Fussball, dann will er auch noch Zeit für seine Familie, Freunde, für sich selber und für mich. Das sei ihm alles zu viel, er sei innerlich kaputt und braucht einfach Ruhe und Zeit für sich zum sich selber wieder zu finden. Es geht ihm auch nicht um andere Frauen, da er mir immer wieder sagte, ich sei seine Traumfrau in jeder Hinsicht und nach mir finde er nichts besseres. „ Dazu kann ich nur mit einem Zitat aus Faust von Goethe antworten; „ Der Worte sind genug gewechselt, Laßt mich auch endlich Taten sehen! „ Damit möchte ich ausdrücken, was dein Freund so in schöne Worte verpackt hat, das ist nichts als heiße Luft, es fehlen schlicht und einfach die entsprechenden Taten um den Worten Glauben zu schenken. Normalerweise sollten sich eure beiden Religionen vereinbaren lassen, letztendlich sind es doch christliche Religionen und auch die Nationalitäten von euch beiden sollten nicht das Problem sein. Kroaten und Serben waren immerhin einst in Jugoslawien vereint gewesen. Sonst aber bleibe ich bei meiner in einer anderen Antwort geäußerten Meinung, redet unbedingt noch mal miteinander, versucht es zumindest aber wenn Du merkst, das es nichts bringt, dann lasse es sein. Ein Kampf gegen Windmühlen ist nicht zu gewinnen.

Antwort
von xmrcookie, 39

Schade würde dir so gern helfen doch bin ein bisschen unerfahren, hoffe das irgendwelche erfahrende weiter helfen können.

mfg mr.cookie

Kommentar von Tiki123 ,

Danke trotzdem.:)

Antwort
von KuehleHilfe, 38

Geh seinen Wünschen bitte einfach nach und lass alles sein Revier passieren... du kannst nicht um ihn ''kämpfen'' wenn er das nicht will.... du würdest ihn einfach nur noch mehr überfordern... wenn er wieder mehr Luft hat wird er sich sicher bei dir melden aber solange er das nicht will solltest du das lassen denn sowas kann nur schief gehen also warte erstmal ab und lass ihm seine Zeit

Kommentar von Tiki123 ,

Danke für die Antwort.:) Denke auch sollte ihn einfach mal lassen, ist mir schon langsam unangenehm, wenn ich mich immer wieder melde.. Das warten fällt mir einfach so schwer.:( 

Kommentar von KuehleHilfe ,

Kann ich verstehen aber naja er braucht wohl seine Zeit... gib diese ihm einfach... ich meine er weiß ab jetzt ja wohl dass er sich jederzeit bei dir melden kann und immer ''in die arme genommen wirtd'' wenn du verstehst wie ich das meine.... Das regelt sich sicher schon wieder sobald er wieder mit seinen angelegenheiten wieder klar kommt

Antwort
von Maleeya, 28

Hm...also wenn er dich lieben würde wäre er nicht gegangen!
Also lass ihn jetzt erst mal in Ruhe und warte ab was passiert. Die Zeit wird es zeigen...

Kommentar von Tiki123 ,

Denke einfach, er hatte auch mega Druck wegen seinen Eltern, eben wegen Religion und so und kann damit nicht umgehen. Er steht ihnen total nahe und er möchte, dass sie ihn unterstützen.. 

Kommentar von Maleeya ,

Glaub mir, die Zeit wird es zeigen. Ich weiss das es weh tut, aber da musst du wohl oder übel durch..:-(

Antwort
von Hoffi10, 27

Oh man so eine süßen Geschichte♡
Ich kann verstehen dass es schwer ist.
Wenn man wirklich liebt, kann man warten. Die wahre Liebe findet immer einen Weg! :)

Kommentar von Tiki123 ,

Danke:) ich hoffe, die süsse Geschichte hat auch ein Happy-End..

Antwort
von Sape46, 24

Also früher wäre es mir nicht so wichtig gewesen und ich hätte noch 1 bis 2 mal nach gehakt aber es dann vermutlich sein lassen.. Heute, wo ich auch schon länger als ein Jahr mit meiner Freundin zusammen bin, muss ich wirklich sagen, dass es mir egal ist wie sehr ich sie nerven würde, ich werde sie niemals gehen lassen. Ich liebe sie unnormal und sie ist perfekt für mich. Wir haben so viel erlebt und durchgemacht, ich habe so viel für sie aufgegeben und werde immer um sie kämpfen!

Du musst wissen was du machst aber ich würde kämpfen.

Kommentar von Tiki123 ,

Bei uns ist es eben auch so, wir passen total zusammen. Das Problem ist auch, dass er mega Stur und Stolz ist und wenn er sich entscheidet, ist es eben so.. :(

Kommentar von Sape46 ,

Wenn er sich für dich entscheidet kannst du dir sicher sein, dass du die richtige für ihn bist. Wenn Liebe ihn nicht überzeugt, dann auch alles andere nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten