Käfigumzug für Farbmäuse?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kaufe diese Tiere in einem Laden, bei dem es heisst und unterschreibt, dass man sie die ersten 3 Tage nicht rausnimmt und 10 Tage kein Obst (nichts frisches) gibt. Das ist wegen dem Stress, wenn sie den Transport und die neue Umgebung haben.

Es wäre gut, wenn man im neuen Käfig ein wenig vom alten Einstreu tut. Das ist wegen dem Geruch, den sie kennen. Dann würde ich sie in Ruhe lassen, also nicht gerade herausnehmen. Meine Mäuse hatten meistens einen weichen Kot, wenn sie gestresst waren.

Farbmäuse sind sehr mutige und neugierige Tiere. Meiner Meinung nach ist es kein Problem, wenn man sie woanders tut. Ich finde es sogar sehr gut, wenn sie einen grösseren Käfig haben. Es gibt vielleicht andere, die sehr Streng zu den Tierregeln sind. Alle Tiere sind anders. Ich beobachte meine Tiere und schaue selbst, was geht, was nicht und was sie brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oben schon beschrieben würde ich ein bischen altstreu mit in den neuen Käfig geben und das alte häuschen als Unterschlupf im neuen verwenden. Hast du denn schon einen neuen Mäusekäfig bzw. dich informiert? Ich halte selber Mäuse und mir hatte diese Seite damals geholfen:

www.Mäusekäfig-kaufen.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich zwar mit Mäusen nicht aus, aber ich würde bei der Einrichtung des Käfigs auf jeden Fall ein paar "alte Möbel" aus dem Aquarium mitnehmen, damit sie etwas haben das sie kennen.

Ansonsten würde ich Mäuse als neugierig einschätzen, so dass ihnen das Erkunden einer neuen Umgebung vielleicht sogar Spaß macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?