Frage von BigSa, 88

Kabel verlegen durch den Garten ?

Mein Nachbar verlegt gerade kabel quer durch den Garten Er Brauch Drehstrom mit 6 qm auf 45m Länge Ihn ist jedoch in 5x6 qm zu teuer Jetzt legt er weil er so viel übrig hat 5x2,5qm das ganze 3 mal er meinte 3 mal 2.5 ergibt 7.5qm das sollte ausreichen

Dummheit oder egal ob der Strom sich 3 Fach durch die Leitung quetscht

Vom Rechenweg her hat er ja sogar 1.5 mehr als er brauch und der Elektriker der das anschließt sagt passt schon

Antwort
von wollyuno, 67

ist schon ok denn der querschnitt summiert sich doch und ist mehr wie die 6².wird an trafostationen auch gemacht wenn 300² nicht mehr reicht zum verteiler.da gibt es dann systeme mit 10 kabeln a 300² für eine phase oder ein zweiter trafo parallel geschaltet

Antwort
von Branko1000, 66

Wenn das Kabel für diese verlegung geeignet ist, dann ist dagegen nichts zu widersprechen.

Natürlich sollte das anschließen einen Elektriker überlassen werden.

Antwort
von kuku27, 63

Bei Wechselstrom gibt es den sogenannten Skinn Effekt. Das heißt dass  die Elektronen nach außen gedrängt werden. Damit hast bei 3 Leitern eine größere Oberfläche und ist noch mehr belastbar als wären es nur der größere Querschnitt. 

Ist echt OK

Antwort
von Cougar99, 61

Wenn dann die richtigen Leitungen parallel angeschlossen werden, ist das eine gute Methode, nicht mehr benötigtes Material nutzbringend zu verbrauchen.

Antwort
von ghost40, 54

Bei so kleinen Querschnitten zwar nicht schön aber bei großen durchaus üblich und eigentlich auch die einzige Lösung. Für 2.500A werden auch 6 x 240² paralell verlegt. Die gängigen Querschnitte für Einzeladern enden bei 500² und 300² für Kabel.

Antwort
von Dea2010, 54

Wenn der Endanschluß von einem Fachmann (Elektriker) gemacht und abgesegnet wird, hast du da nix zwischen zu reden! Der Fachmann steht dafür gerade, nicht du.

Antwort
von fuji415, 54

2,5 ist viel zu dünn der Strom geht da nicht hin er muss auch zurück da sind dann 2,5 zu 7,5 viel zu klein darum war da ja auch 6 angesetzt ,  und es muss auch eine Erdleitung sein . 

Und es kommt auf die Leistung an die dort angeschlossen wird wen da schon 6 ausgerechnet worden sind sollte man nie drunter bleiben das geht immer in die Hose . 

Dann fängt die Leitung halt in der Erde an zu verbrennen durch die Überlast . Dann darf da auch nur mit 6 oder 10 Ampere abgesichert werden .16 wäre dann schon zu viel für die Leitung .

Kommentar von wollyuno ,

falsch er verlegt die 2,5² ja 3x pro phase deshalb kommt er gesamt auf 7,5 und hat damit mehr querschnitt wie bei 6²

Antwort
von holgerholger, 54

Solange gewährleistet ist, dass sich nicht eine der Adern heimlich verabschiedet, oder dass Adern vertauscht werden und dadurch Phasen kurzgeschlossen werden, geht das schon. Ist das Kabel denn für die erdverlegung geeignet? Verantwortlich für die ganze Aktion ist aber letztendlich der Elektriker, der das Ganze anschliesst, Du kannst Dich also entspannt zurücklehnen und zusehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community