Frage von Raccat, 52

Kabel Deutschland gekündigt, jetzt zu Vodafone?

Hallo, ich habe vor ca. 3 Monaten bei KD gekündigt. In ungefähr 1 1/2 Wochen ist die Kündigung auch zuende. Ich wollte jetzt zu Vodafone wechseln. Darf/kann ich das machen weil Vodafone und KD sind ja eig. ein Konzern?

Antwort
von kreuzkampus, 44

Kabel Deutschland ist Vodafone. Das KD-Logo wird in Kürze ganz verschwinden. Deine Leitung wird dieselbe sein, wie bei KD.

Kommentar von Raccat ,

Aber ich könnte trotzdem zu Vodafone 50k wechseln? 

Kommentar von kreuzkampus ,

Klar kannst Du; aber das ist kein Anbieterwechsel.

Kommentar von Raccat ,

Würden die mir das überhaupt "erlauben", da ich i-wie mitbekommen hab das es doch nach einer Kündigung i-was gibt das du paar Monate nicht zu diesem Anbieter darfst? 

Kommentar von kreuzkampus ,

Vorab: Es wäre nett, wenn Du Wörter ausschreiben würdest. Hier ist nicht Facebook. Ich (71) musste erstmal raten, dass "i-wie" irgendwie heißt. Was Du gehört hast, weiß ich nicht. Allerdings wirst Du bei Vodafone wohl nicht als "Neukunde" behandelt werden. Vermutlich steckt das hinter Deiner Frage. Vertrag kannst Du aber machen. Die wollen nur Dein Geld haben.  Wenn ich mich in diesem Punkt irre, kannst Du bei KD anrufen, die Kündigung widerrufen und auf die höhere Verbindung gehen. Mehr Rat kann ich Dir nicht geben.

Antwort
von Hamphray, 52

Da ich nicht vom Fach bin kann ich dir auf diese Frage leider keine Antwort geben. Aber was mich Interressiert ist, warum du bei Kabel Deutschland gekündigt hast. Ich habe auch Probleme mit KD und würde gerne wissen ob mehrere die gleichen Probleme haben.

Kommentar von Raccat ,

Ja, die habe ich. Seit ich mich beschwert habe wurde mir ein neues Kabel zugeschickt. (Leider weiß ich nivht wie dies heißt :c) Seitdem ist das Internet Stabiler, jedoch immernoch nicht das beste, jetzt wollte ich zu Vodafone 50k wechseln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten