Frage von zurrzzw, 44

Jura Studium das richtige?

Also ich überlege zur Zeit was ich studieren möchte und mir ist aufgefallen, dass Jura unfassbar interessant für mich ist. Ich lese öffer Gesetzestexte im Internet, recherchiere zu gewissen Themen und erkläre Freunden oder Familie was ich so herausgefunden habe. Ich kann mich sprachlich, so wird mir gesagt, gut ausdrücken, allerdings hauptsächlich schriftlich. Es ist so, dass ich charakterlich eher auf harmonisch gestimmt bin und nicht allz grosses Durchsetzungsvermögen habe. Ich bin nicht zurückgezogen oder nicht selbstbewusdt genug, aber bei Argumentationen verliere ich meist entweder die Lust, oder mir gehen die Argumente aus. Sollte ich das Studium nochmal überdenken? Oder lerne ich diese Fähigkeiten von selbst? Der Stoff interessiert mich nämlich wirklich

Antwort
von Dahika, 12

wenn dich der Stoff begeistert, dann mach es. Du wirst allerdings vermutlich schon  im ersten Semester erfahren, ob es wirklich das Richtige ist für dich.

ich habe auch mal mit Jura angefangen, bin aber nach einem Monat "schreiend" davon gelaufen. DAs war gar nichts für mich. Ich empfand es als Kirschkernschnitzerei und für mich ganz entsetzlich. Ich bin nicht der Typ dafür. Und wäre daher niemals eine gute Anwältin geworden. Vermutlich hätte ich nicht mal die Prüfungen bestanden.

Antwort
von Jurasuppe, 21

Hi zurz,

um das Ergebnis mal vorweg zu nehmen: wenn dich die gesamte Thematik interessiert solltest du es einfach ausprobieren. 

Ausdruck und Sprache sind wichtig. Am wichtigsten ist aber auch Problembewusstsein und eigenständig umfangreich argumentieren zu können. Was du nun beherrschst lässt sich aber m.E. kaum auch nur als Indiz dafür anführen, was du nach jahrelangem Studium beherrschst. Bei mir hat es über drei Jahre gedauert bis ich auf wirklich gehobenem Niveau juristisch arbeiten konnte ... das lernst du alles noch im Studium, vor allem die juristische Methodenlehre. 

Was du wirklich mitbringen solltest: Lust und vor allem Durchhaltevermögen... denn es wird ein Marathon... und wie man so schön sagt: in der Juristerei ist der Weg das Ziel. Probier es einfach aus, viel Erfolg! :)

Wenn du mal Lust hast reinschnuppern bevor alles anfängt, kauf dir doch einfach mal ein Erstsemester Lehrbuch und schau mal ob es dir gefällt, z.B. Strafrecht AT ist interessant, z.B. von Kindhäuser.

Viele Grüße, JS

Expertenantwort
von Rembert Schmidt, Rechtsanwalt, 13

Ich kann Dich nur ermutigen. Man muss kein Draufgänger sein, um die beiden Staatsexamen zu bestehen.

Antwort
von sunnyhyde, 22

selbst wenn du jura studierst hast du ja auch möglichkeiten in der freien marktwirtschaft...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community