Frage von luiloop, 28

Jura studieren in Bonn oder Düsseldorf?

Hallo :) Ich habe mich für Jura in Bonn und in Düsseldorf beworben und wurde auch angenommen. Jetzt muss ich mich nur noch zwischen den beiden Städten entscheiden. Ich finde beide Städte haben ihre Vorzüge, im Internet liest man mal so mal so. Vielleicht haben ja ein paar von euch Erfahrung mit den Unis dort eventuell speziell mit dem Jura Studium oder einfach mit dem Leben in den Städten.

Vielen Dank

Antwort
von Jurasuppe, 8

Hi luiloop,

ich kann für Bonn und teilweise für Düsseldorf sprechen.

Zunächst mal spricht für Bonn sehr die Lebensqualität. In Bonn hat man stets Köln in nächster Nähe, aber auch das Siebengebirge und eine eher "schnuckelige" Großstadt mit sehr freundlichem Ambiente. Auch die Personen sind in dieser Stadt äußerst nett... das kann man von Köln leider nicht immer behaupten, insb. wenn Alkohol im Spiel ist oder man eine junge Frau ist.

Düsseldorf ist sicherlich auch keine schlechte Stadt, hat aber eher Großstadtatmosphäre ... ich würde mich in DD nicht so wohl fühlen wie in Bonn, aber das ist halt Geschmackssache.

Zu den Fakultäten:

Das Bonner Juridicum ist relativ groß. Es gibt viele gute Professoren, auch einige Koryphähen, leider auch einige nicht so gute ... Für dein erstes Semester würde gelten:

BGB AT:

Sofern du einen Nachnamen A-O hast, hättest du Prof. Koch. Diesen Prof. kenne ich recht gut. Er ist ein netter Prof. und illustriert fast alles mit kleinen Fällen und vor allem mit einsteiger-freundlichen Kurzzusammenfassungen. Das abverlangte Niveau dürfte als durchschnittlich einzuordnen sein. Vor ihm muss man sich also nicht fürchten!

Sonst: Prof. Schermaier. Hatte ich nie, habe aber auch noch nichts schlechtes über ihn gehört.

Strafrecht AT:

Sofern Nachnam A - ? ist, ist Prof. Kindhäuser der Professor deiner Vorlesung. Er ist ein sehr sehr fähiger Professor der für einen Großteil der Strafrechtslehrbücher und Kommentare aus dem Nomos Verlag verantwortlich ist. Er hält eine unterhaltsame Vorlesung die von außergewöhnlicher Verständlichkeit geprägt ist. Es hat immer Spaß gemacht ihm zuzuhören! Das Niveau der Vorlesung ist angemessen und nicht zu vertiefend. Die Klausur hatte eine hohe Durchfallquote. Das lässt sich aber nur durch Faulheit und Lustlosigkeit erklären, denn Prof. Kindhäuser vermittelt nicht nur den Stoff sehr ordentlich sondern stellt auch Klausuren die nur die Fälle aus der Vorlesung beinhalten. Mit Fleiß kann man daher gar nicht durchfallen.

Sofern Nachnamen ? - Z ist, ist Prof. Stuckenberg dein Professor. Dieser Prof. hält ebenfalls eine gute Vorlesung, ist jedoch für seine unfairen Klausuren bekannt gewesen. Nach meinem Wissen lässt er jedoch schon lange die Klausuren von Leuten stellen, die das etwas besser können als er. Bei bedarf könnte man Statistiken anschauen. Definitiv schlechter als Prof. Kindhäuser, aber sicherlich trotzdem okay.

Staatsorganisationsrecht:

Name ? - Z: Professor Gärditz. Ein "Kuschelprofessor" wie er im Buche steht. ^^ Eher unverständliche Vorlesung für den Einsteiger, jedoch sehr gute Vorlesungsbegleitende Materialien. Stellt i.d.R. dankbarerweise keinen Fall, sondern Fragenklausuren. Diese behandeln nur sein Skript so dass auch hier ein mittelmäßiger Lernaufwand für eine brauchbare Note reicht.

Name A - ?: Prof. Hillgruber. Ein sehr langweiliger Professor, oft ist es kaum möglich ihm länger als 3 Minuten zuzuhören. Die Vorlesungsbegleitenden Materialien sind durchwachsen, aber eigentlich immer brauchbar. Leider zeichnen sich seine Klausuren durch Unfairness aus. Das hängt sowohl mit dem Schwierigkeitsgrad als auch mit der abgefragten Masse zusammen. Seine Klausuren benötigen durchschnittlich etwa 50% mehr Zeit als gegeben wird.

Grundlagenfach: Je nach Wahl... klassische "Must-haves" wie Allgemeine Staatslehre bei Prof. Di Fabio (BVR a.D.) werden nächstes Semester nicht gehalten.

Insgesamt wäre es ein ganz guter Studienstart denke ich. Wenn du noch Fragen hast, stelle sie gern!

Die Düsseldorfer Fakultät kenne ich nicht.

Viele Grüße, JS

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community