Frage von Believix, 45

Junk Mails so viele warum?

Ich bekomme immer viele Junk Mails / Spam mails woher kommen die und warum so viele und von Marken die ich ned kenne oder Firmen

Antwort
von dominik01, 34

Ich nehme an dass du auf irgendwelchen Websites deine email preis gibst und diese dann mit deinem Namen ect als datenstammblatt wo nicht nur du sondern auch noch 100 andere drauf sind verkauft wurden an die Leute die diese spam Mails eben machen.

Kommentar von Believix ,

Nee nur 2 online shops und die haben nix mit den anderen zu tun kann man die nicht entfernen nur löschen ich hab nach 2 tagen etwa 50 mails

Kommentar von dominik01 ,

Wie gesagt deine Daten wurden verkauft von irgendeiner Website.

Kommentar von Laestigter ,

Nenn doch mal die beiden onlineshops-  veilleicht sollte man da ansetzen, ist vielleicht leichter..

Antwort
von Laestigter, 26

Deutsche oder europäischer Spam?

Kommen die Mails von deutschen oder ausländischen Absendern?

Schon einen Länderfilter eingerichtet?

Kommentar von Believix ,

Deutsche

Kommentar von Laestigter ,

Dann ist es einfach - such dir eine davon heraus und schreibe an die Emailadresse im Impressum (oder wenn es eine spezielle im Datenschutz dort gibt) eine Mail mit einer Auskunftsanfrage nach §34 Bundesdatenschutzgesetz.

Dort schreibst du nicht nur "Widerruf der Nutzung und Weitergabe meiner Daten für werbliche Zwecke", sondern verlangst auch gleich noch die Quelle der Daten und die Stellen, an die deine Daten weitergegeben wurden, sondern verlangst, das deine Daten nicht nur dort, sondern auch noch bei den Stellen gesperrt werden, an die sie weitergegeben wurden. 

Und dann auch noch gleich nachfragen, wer die Erlaubnis erteilt hat, dich anzuspamen.

Frist: 14 Tage

Danach solltest du die Antworten haben, woher deine Daten gekommen sind und schreibst die genau so an.

so kommst du langsam durch und stellst das ab. Wenn einer nicht kuscht ,dann die emailadresse des zuständigen Landesdatenschutzes heraussuchen und dorthin melden wegen verweigerter Auskunft nach §34 BDSG und Datenmissbrauch, also Nutzung ohne Erlaubnis.

Glaub mir, die kuschen, spätestens, wenn der Landesdatenschutz dort anfrägt und den Laden unter die Lupe  nimmt..

Gib mal ein Beispiel von so einem Werbedreckbelästiger, dann suche Ich dir das mal passende raus - Anschreiben kann Ich dir auch hier reinstellen, also das 08/15 Schreiben.

Ach ja - theoretisch könntest du auch einen anwalt beauftragen und eine Unterlassungserklärung verlangen, wenn die keine erlaubnis für eine einwilligung von dir haben - dann wirds beim nächsten Verstoß durch das Unternehmen ein paar hundert euro regnen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community