Frage von Annalenalife, 45

Jungpferde tags-und nachtsüber im Winter draußen stehen lassen?

Hallo. Habe mir vor einen 2,5 jährigen Wallach zu kaufen. In meinem Stall würde er auch im Winter tagsüber und nachtsüber draußen stehen. Ein Unterstand(zweiseitig Wände) ist vorhanden. Immer Sommer stand er auch 24h auf der Weide. Müsste derweil auch langsam Winterfell kriegen. Wie ist eure Meinung dazu? Ich möchte mir gerne von vielen Meinungen ein Bild machen. Ich freue mich auf Antworten.LG

Antwort
von Holzfreund748, 25

Diese Haltung ist ideal für ein Pferd. Besser geht es fast nicht :)

Wichtig ist nur das die Wiese(n) schön groß sind und genügend Artgenossen vorhanden sind. Ich denke mal alles andere ist selbstverständlich, wenn man sich ein Pferd anschaffen will ;)

Dir jeden Falls viel Spaß und Erfolg mit deinem Wallach, falls es klappt.

Kommentar von Annalenalife ,

Vielen Dank nochmal...ist es schlimm wenn nur ein pferd dazu kommen würde?

Kommentar von Holzfreund748 ,

Ich persönlich (und ich denke auch viele andere teilen meine Meinung) finde, dass zwei zu wenig sind. Ideal finde ich alles ab 4 Pferden.

Wenn man nur 2 Pferde zusammen hält werden diese oft zu ,,Kletten´´ und entfernen sich nur sehr ungern und mit viel Trara voneinander (wenn das andere zum Beispiel geritten wird)

bei 3 ist das Problem, dass wenn man zu 2. ausreitet, Pferd Nr. 3 wieder alleine ist.

Antwort
von Nana15122110, 8

Meiner ist 2 und steht leider auch nur mit seinem Kpmuel draußen Herdenhaltung funktioniert bei uns nicht. Stehen aber auch Tag und Nacht draußen :)

Welche Rasse ist es denn??

Antwort
von LyciaKarma, 29

Wieso sollte das nicht gehen? Wenn sie einen Unterstand haben, der groß genug ist und wo sie geschützt stehen können, ist das kein Problem. 

Außerdem brauchen sie durchgehend Zugang zu Raufutter. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten