Frage von irgendetwas1234, 80

Junghund verliert Zähne?

Hallo,

mein Hund ist gerade im Begriff, seinen 3ten Zahn zu verlieren. Allerdings sind es wohl keine Milchzähne, da er bereits 7 Monate alt ist (Malteser). Ist das normal (verspäteter Milchzahnverlust) oder sollte ich deswegen zum TA?

Antwort
von LukaUndShiba, 43

Du solltest doch aber am besten wissen ob er seine Milchzähne schon verloren hat und ihm nun grade die normalen ausfallen oder ob er noch die Milchzähne hat. Oder achtest du auf so was nicht?

Geh zum Tierarzt.

Kommentar von irgendetwas1234 ,

Hab ihn erst mit 4 Monaten bekommen

Antwort
von xttenere, 26

ich würde ihn dem TA zeigen. Normalerweise ist der Zahnwechsel mit 7 Monaten durch. Jetzt sollte er nur noch die beim Milchgebiss fehlenden Backenzähne bekommen.

Falls die Hund krank wäre....z.B mit Staupe infiziert ( Zahnausfall wäre ein Indiz dafür ), könnte Dein TA im Anfangsstadium dem Kleinen noch helfen.

Antwort
von Goodnight, 49

Dann geh mit dem Hund zum Tierarzt. Wenn ein Hund Zähne verliert die nicht die Milchzähne sind würde ich immer an Staupe denken. 

Trotzdem würde ich annehmen, dass es die Milchzähne sind, die dein Hund gerade verliert.

Kommentar von xttenere ,

lieber ein Besuch zuviel beim TA als einer zu wenig.

Antwort
von leomaus11, 47

sind 7 Monate beim Milchzahnverlust nicht komplett normal? Also ich würde mir da keine gedanken machen, vielleicht ein Spätzünder ;)

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Kann durchaus sein, ich hab bisher immer so gelesen das es mit 4-6 Monaten los geht und dies dann etwa 3 Monate über dauert bis alle Zähne gewechselt sind. Also wäre es ja voll und ganz im Rahmen wenn er erst mit 6 Monaten angefangen haben sollte. Aber falls doch Unsicherheit besteht kann man ja trotzdem mal bei dem Tierarzt nachfragen.

Antwort
von 1Woodkid, 21

Ist er nicht als Welpe gegen Staupe geimpft worden? das ist meist der Haubtgrund auf Zahnverlust und Karies.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten