Frage von GabbyKing, 88

Junghund alleine lassen?

Hallo zusammen,
Und zwar ist mein Australian Shepherd "Welpe" nun fast 6 Monate alt.
Er ist unter der Woche fast täglich für eine halbe Stunde alleine, das klappt schon super, nun müsste er aber morgen für 2 Stunden alleine bleiben.
Müsste da jemand bei ihm sein oder können Hunde die Zeit gar nicht so einschätzen und man kann ihn solang alleine lassen ?

Danke schonmal :)

Antwort
von koenigscobra, 29

Tiere haben hier ein völlig anderes Zeitempfinden. Für uns Menschen (mit unserem Verständnis für die Zeitmessung und unseren Uhren) hören sich zwei Stunden ja nicht viel an, aber dennoch kann selbst eine Stunde schon sehr lang sein (vor allem, wenn das Unterrichtsfach Mathematik heißt und eigentlich nur 50 Min. dauert, die einem wie 5 Stunden vorkommen). 

Was ich damit sagen will: Für den kleinen Hund sind die 2 Stunden vermutlich eine gefühlte Ewigkeit, auch wenn er schon kurze Zeit alleine bleiben kann.  

Ich würde die Zeitspanne, die er alleine bleiben muss nicht derart abrupt um das Vierfache ausdehnen, sonder mich schön langsam rantasten (und auch immer beobachten, wie der Junghund reagiert...). Natürlich gibt es auch hier von Hund zu Hund große Unterschiede. Bei Sensibelchen muss man noch etwas behutsamer vorgehen, als bei Raubeinen.   

Wenn du dir nicht sicher bist, wie der Kleine auf deine Abwesenheit morgen reagieren könnte, dann würde ich einfach jemanden fragen, ob er für die zwei Stunden deinen Hund hüten kann. Dann hast du sicher auch ein besseres Gefühl und der Kleine ist gut aufgehoben :)

LG

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 14

Das würde ich nicht machen. Gerade wenn du jetzt Fehler machst,dann ist positiv aufgebaute Training für die Katz. 

Über www.leinentausch.de findest du sehr kompetente Hundebetreuungen, mit Bewertungen.und man findet sehr schnell jemanden. 

Für 2 Stunden Betreuung gibst du vielleicht 7-10 Euro aus. Das wäre es mir wert bevor ich das positiv Training kaputt mache. 

Antwort
von LukaUndShiba, 40

Das er überhaupt schon eine halbe Stunde alleine ist ...

Mit 6 Monaten sollte das Training grade mal anfangen und zwar LANGSAM ... Im Minuten tackt. 

Und nein du kannst nicht von einer halben Stunde auf zwei steigen.

Warum hast du einen Hund wenn du offenbar nicht garantieren kannst in der Zeit wo er dich noch braucht immer da zu sein?

Kommentar von Likily ,

Wir haben ebenfalls Hunde, und es ist ganz normal die auch mal alleine zu lassen

Kommentar von derbaum03 ,

Das Training sollte möglichst früh anfangen, am besten mit 12 wochen oder bisschen später

Kommentar von GabbyKing ,

Wir haben es auch so in der Hundeschule gelernt, dass man so mit 16 Wochen langsam anfängt und natürlich habe ich jemanden zum beaufsichtigen, ich wollte nur fragen ob Hunde die Zeit einschätzen können.

Antwort
von SusanneV, 51

Von einer halben Stunde auf zwei Stunden hochzugehen würde ich Dir nicht empfehlen. In dem Alter macht man das im zehn Minuten Takt. Kennst Du niemanden, der ihn in diesem Zeit beaufsichtigen kann. Die Rasse ist ja sehr sensibel. Wenn er Dir die Wohnung auf den Kopf stellt oder nachher nicht mehr stubenrein ist, dann wäre das kein Wunder, sondern nur ein normale Reaktion auf diese Stresssituation.

Kommentar von GabbyKing ,

Ok, dann werde ich jemanden organisieren :)

Kommentar von SusanneV ,

Super, mit den Kleinen ist es oft nicht einfach. Alles Gute für Euch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community