Frage von mylove18, 93

Jungfräulichkeit? Sex mit verheiratetem?

Hey Community, und zwar ist das so, dass meine beste Freundin Jungfrau ist. Auf der Arbeit hat sie einen Kollegen, mit dem sie sich super versteht. Er ist verheiratet. Und das hat sie erst vor kurzem erfahren. Leider zu spät, da sie etwas Interesse an ihm gefunden hat. Sie haben sich letztens geküsst. Haben eine Art "Affäre". Sie fühlen sich sehr angezogen und können den Kontakt zueinander nicht lassen. Nun hat er sie gefragt ob sie mit ihm schlafen will und würde. Dazu hat sie keine richtige Antwort gegeben.Der Haken ist, dass sie noch Jungfrau ist. Er weiß das auch.. Außer "tu was du für richtig hälst" konnte ich ihr nicht sagen und helfen. Sie sagt, dass sie es sehr will. Sie will Jungfrau bleiben eigentlich, aber sie spielt mit dem Gedanken Analsex zu haben. Was denkt ihr und wie ist eure Sicht dazu ? Tipps wie "er ist verheiratet, sie soll die Finger von ihm lassen" usw könnt ihr euch sparen da sie zwecklos sind . Die wollen es nicht aufgeben wegen der großen Anziehung.
Danke Fürs lesen, ich hoffe ihr könnt mir helfen, da es meine aller beste Freundin und sie mir sehr wichtig ist.
Liebe Grüße 😘

Antwort
von MaraMiez, 93

Na wenn sie doch deine allerbeste Freundin ist, dann solltest du ihr sagen, dass sie die Finger von dem verheirateten Mann lassen soll und sie dich andernfalls mit diesem Thema nicht weiter behelligen soll, da du so ein verhalten nicht unterstützen solltest.

Aber kleiner Hinweis: sie ist keine Jungfrau mehr, wenn sie Sex hatte...egal durch welchen Eingang.

Kommentar von mylove18 ,

Hab ich ihr ja schon gesagt. Aber sie will nicht hören und sagt "dass sie sich sehr gut aneinander gefallen und den Kontakt nicht abbrechen könnten"  :/

Kommentar von MaraMiez ,

Na dann kann er ja vorher bestimmt seine Frau verlassen. Tut er es nicht, ist sie sein Betthäschen, dass er fallen lässt, sobald das nächste daher hoppelt oder seine Frau den Verdacht schöpft, dass er noch anderswo rammelt.

Antwort
von Akainuu, 51

Sie sollte es nicht tun und sich von ihm distanzieren, weil es nicht richtig.

"Sie" bist wahrscheinlich du, bei solchen Fragen ist das typisch.

Und ja, du möchtest diesen Mist nicht hören, aber Karma existiert und du wirst die volle Wucht deiner Fehlentscheidung tragen müssen. De facto zerstörst du damit eine Ehe, ist dir das überhaupt bewusst? Dem Typen ist sowieso nicht mehr zu helfen, du kannst noch die richtige Entscheidung treffen. Diese Pseudo-Anziehung hin oder her...Solltest "du" nicht sie sein, so leite das einfach weiter.

Und zu diesem Analsex-Unsinn: Was soll der Nonsens? Seit wann ist man denn jungfräulich, weil man den Hintereingang nimmt? Man merkt schon, dass es extrem an Reife zu mangeln scheint. 

Antwort
von FrozenSoul234, 72

Was soll man dazu sagen? Im Grunde ist ja er der "böse" da er verheiratet ist und ich bezweifle das er in deiner Freundin mehr sieht als ein aufregendes Abenteuer... Vermutlich wird deine Freundin am Ende sehr verletzt werden und ich würde ihr als gute Freundin deswegen den Rat geben es nicht zu tun. 

Antwort
von huebi96, 55

Wie kommt sie denn auf die Idee lieber Analsex mit ihm zu haben, als sich entjungfern zu lassen? Ich glaube wenn sie es unbedingt will, dann sollten sie lieber vaginalen Sex haben. Das ist am Anfang einfacher und sie weiß ja auch gar nicht, ob sie oder er auf Analsex stehen.

Antwort
von pilot350, 50

eine Jungfrau mit einem verheirateten Mann will Analverkehr. Trollig oder die Geschichte.

Antwort
von Lina190, 64

Warum will sie denn Jungfrau bleiben ?

Kommentar von mylove18 ,

Sie hat Angst, dass sie später Probleme kriegt, wenn sie mal verheiratet ist. Daher würde sie Analsex probieren wollen

Kommentar von MaraMiez ,

Jaja und ihr zukünftiger würde, wenn der Wert auf Jungfräulichkeit legt, sicher absolut okay finden, wenn sie Analsex mit einem verheirateten Mann hatte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten