Frage von lizygrant, 64

Junge Mütter - Meinungen?

Vorwort: Ich hab keine Vorurteile gegen junge Muttis, ich selber kenne viele - die das alles auch super meistern.

Meine Frage : Glaubt ihr das der enorme Anstieg an jungen Müttern jegliche Folgen für die Zukunft mit sich bringt - oder denkt ihr das es Vorteile mit sich bringt.

Wie ist eure Meinung über Frauen die schon sehr jung gewollt/ungewollt Mütter werden ?

Antwort
von isebise50, 18

Woher hast du deine Erkenntnis eines "enormen Anstiegs an jungen Müttern"?

Die GF-Community ist nicht repräsentativ!

Die Zahl der Teenie-Schwangerschaften nimmt seit Jahren ab, dafür gibt’s immer mehr späte Mütter. Erst mit durchschnittlich 30 Jahren wird laut Statistik die Deutsche zum ersten Mal Mutter.

Die Boulevardpresse berichtet immer wieder aufgeregt und sensationsbetont über Schwangerschaften und Geburten von minderjährigen Frauen. Im Fernsehen hat fast jeder Privatsender ein entsprechendes Sendeformat.

Diese Berichte vermitteln den Eindruck, frühe Schwangerschaften seien ein neues und zunehmend häufiges Problem. Demgegenüber weisen die Daten des Statistischen Bundesamts seit 2001 einen leichten, aber kontinuierlichen Rückgang von Jugendschwanger­schaften nach.

Vergleicht man die Zahlen aus Deutschland mit anderen Ländern, sind diese hierzulande mit am niedrigsten.

Alles Gute für dich!

Antwort
von vanillakusss, 32

Ich habe meine Tochter auch früh bekommen allerdings war ich da schon 21,5 Jahre alt.

Ich weiß nicht mehr wie es ohne Kind war..... Trotzdem, ich meine, dass man erst ein Kind bekommen soll wenn man eine Schul- und eine Berufsausbildung beendet hat. Und ein Partner, der sich das Kind gewünscht hat gehört auch dazu.

Es ist auch so, schwer genug ein Kind gut großzuziehen, wenn ein 16-jähriges Mädel ungewollt schwanger wird und dabei noch alleine ist, kann das sehr schnell schief gehen.

Und ich würde sagen, dass man mit Mitte-Ende 20, das beste Alter hat um schwanger zu werden. In jeder Beziehung.

Antwort
von yougotananswer, 37

Die, die ungewollt sehr früh Mutter geworden sind, tun mir sehr leid, weil sie sich ihre ganze Zukunft verbauen.
Es gibt aber auch welche, die in jungen Jahren ein geregeltes Einkommen haben und sich in ihrem Beschluss, ein Kind haben zu wollen, sehr sicher sind.
Ich finde es ganz wichtig, dass man dem Kind etwas bieten kann.

Antwort
von Neutralis, 30

Wäre schön, wenn diese Personen einen hohen IQ hätten. Leider ist es genau anders rum und die jungen Mütter sind oft nicht die hellsten. (Falls wir hier von der gleichen Altersgruppe sprechen.)

Heißt also es ist das Gegenteil von dem, was die Evolution erreichen sollte.

Antwort
von sunnyhyde, 27

was heisst denn jung...ich habe meinen ersten sohn mit 20 bekommen...heute ist mein erster sohn 21 und mein jüngster 18..wenn man dann nicht nur auf der faulen haut liegt ist doch alles gut

Kommentar von lizygrant ,

Jung im Sinne von 15,16.

Kommentar von sunnyhyde ,

in dem alter sehe ich das als bedenklich wegen der erfahrung und der schule...vor allem ist es dann doppelt schwer sich aufzuraffen abschluss , ausbildung und vernünftigen job zu finden...und harz 4 generationen gibt es schon zu viele

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community