Frage von lelo425, 22

Junge Katze, kaum lust zu spielen, weis wer rat?

Hallo an alle Katzenfans,

wir haben 2 katzen (beides Geschwister), die eine ist ein knappes Jahr alt und die andere so 1,4 Jahre alt. Am Anfang waren beide sehr scheu und wir konnten sie erst nach ca. 3-5 monaten anfassen. Beide waren die ersten monate voller Spielfreude und wir haben oft mit ihnen gespielt.

Jedoch hat die ältere auf einmal keine lust mehr mit uns zu spielen. Eher jagt sie die eine Spielmaus.

Die jüngere jedoch will wie sonst auch , mit uns spielen.

Weiß da wer was ich dagegen tun kann? Bzw. hat hier jemand schonmal so ein Problem gehabt?

Ich hab schon einige Spielzeuge zur "selbstbeschäftigung" weggenommen und nur die Hauptsachen liegen gelassen. Da sie die anderen Spieleuge nie benutzt haben

Grüße

Antwort
von Fintofant, 10

Möglich, dass das alles Einzelfälle gewesen sein mögen, habe aber in den Jahrzehnten, in denen es mir vergönnt war (gottlob noch ist), mein Leben mit Katzen zu teilen, eines bemerkt:

Hab kiloweis und um viel Geld Spielzeug gekauft. Letztendlich kugelt alles davon irgendwo unbeachtet herum. Die Katzen haben immer selbst etwas im Haushalt gefunden, mit dem sie am liebsten spielen. Am beliebtesten sind Schnüre und Bänder (NUR bei jungen Katzen gefährlich), gefolgt von mittelgroßen, glitzernden Gegenständen, die sie sich von den Tischen holen, kleinere Blumen aus Vasen (ohne diese umzuwerfen, und sie nehmen ausschließlich ungiftige Blüten), und vieles, vieles anderes mehr.

Außerdem haben sie ihre eigenen Spiele - nicht nur untereinander, sondern auch mit ihren Menschen, die sie uns beibringen. Nachlaufen und/oder Verstecken beispielsweise.

Sorry, dass ich leider keine gekauften Spielzeuge empfehlen kann. war einfach nichts davon auf Dauer halbwegs erfolgreich.

Kommentar von lelo425 ,

Bei unseren ist das genau so, die eine liebt es mit schnüren aller Art zu spielen, wähend die andere ihre eine Maus gergöttert.

Danke für den Tipp :)

Antwort
von BrightSunrise, 22

Gib ihr die Spielzeuge wieder, jede Katze tickt anders. Die eine mag es mit ihren Menschen zu spielen, die andere spielt leber mit ihren Artgenossen und wieder eine andere spielt lieber alleine.

Grüße

Antwort
von lauri901, 19

Hallo, 

es ist normal, dass Katzen ihre "Phasen" haben. Ich würde ihr das Spielzeug nicht wegnehmen, sondern vielmehr versuchen sie mit verschiedenen Sachen zu animieren. Wenn sie es liebt die Maus zu jagen, dann soll sie das doch nach Lust und Laune tun. Ihr könntet es mit einem Laserpointer versuchen..kenne keine Katze die nicht verrückt danach ist :D 

Wenn die Katze nicht träge oder abwesend (was auf eine Krankheit hinweisen könnte) ist, dann könntet ihr ihr auch Spielzeug mit Katzenwurzel oder Baldrian anbieten, aber immer unter Aufsicht, da die Katzen durchaus ein Suchverhalten nach diesen "Lockmitteln" entwickeln können. 

Schafft Abwechslung und nicht verzweifeln :) 

Kommentar von lelo425 ,

Die eine (die jetzt unmotviert ist) hat ihre Maus, mit der sie sich auch immer allein bechäftigt. (die liegt auch immer noch rum)

Den Laserpointer mögen unsere allerdings nicht, hatte das schon mal ausprobiert.

Baldrian mag auch nur die eine Katze.

Ich versuch auch immer ein anderes Spielzeug zu benutzen, allerdings (auch nach einer weile) hatten sie keinerlei interesse gezeigt. Auch wenn ich das nach ein paar Tagen wiederholt habe.
Sie scheinen nur 2 Arten von Spielen zu mögen. Einmal die Schnur und wenn ich mit einem Stab unter einer kleinen Decke spiele.

Sonst hab ich noch einen Karton mit laub den ich immer wieder neu befülle. Da legt sich mal die eine rein.

Villeicht kommt es wieder. Ist hoffntlich nur eine Phase

Danke :)

Antwort
von Bitterkraut, 18

"auf einmal" bedeutet eigentlich immer einen Tierarztbesuch. Jede mehr oder weniger plötzliche Veränderung im Verhalten kann eine Erkrankung bedeuten.

Oder will sie nur mit euch nicht mehr spielen, ist aber sonst munter wie immer? Dann ist das eben so. Wenn sie aber gar nicht mehr auf Spiel/Jagdreize reagiert, bitte einem Tierarzt vorstellen.

Antwort
von DjangoFrauchen, 20

Wenn sie sich lieber alleine beschäftigen will, dann lass' sie doch!

Nimm ihr das Spielzeug nicht weg, das ist fies!

Du willst doch das Beste für Deine Tiere, also sei nicht egoistisch und lass' ihr ihren eigenen Charakter.

Kommentar von lelo425 ,

So ganz hab ich das Spielzeug nicht weggenommen, sie haben immer noch ihre lieblingssachen zum spielen.
(Hab mich da glaub falsch ausgedrückt).

Was ich allerdings komisch finde, dass sie von heut auf morgen total unmotiviert beim spielen mit einem Menschen ist (und dass schon seit einiger Zeit). Davor war sie immer dabei wenn ich mich mit ihnen beschäftigt habe. Mal schauen, villeicht will sie jetzt doch eher alleine spielen.

Danke.

Antwort
von CAPTAlN, 18

Warum ist das ein Problem wenn die Katze sich lieber selbst beschäftigt?

Katzen sind Lebewesen, keine Spielzeuge, die einen nach Lust und Laune unterhalten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community