Frage von marym89, 80

Junge Hündin von der Straße - trächtig?

Hallo liebe Leute.

Mein Name ist Mary und ich bin die Pflegestelle einer rumänischen Hündin. Sie ist circa ein Jahr alt, evtl. gar 1 bis 2 Monate jünger, und wurde hochläufig aufgesammelt. Das war genau vor 29 Tagen.

Sie hat nicht wirklich zugenommen (war auch nicht unterernährt, nur voll Parasiten und hatte eine Wunde am Bein), sieht nun aber selbstverständlich gepflegter aus und das Bein ist auch wieder ok. Meine Großtante züchtet schon seit über 10 Jahren Hunde, Golden Retriever, und sie wohnt im selben Ort. Meine Pflegehündin verliert fast jeden Tag lange Schleimfäden, klar und geruchslos. Meine Tante meint, leider ein Anzeichen was man oft bei trächtigen Hündinnen findet. Verändert hat sie sich nicht außer dass sie zur Ruhe kam und ihre Angst verloren hat, aber ok, sie ist erst 29 Tage hier. Ihre Gesäuge hat sich ein wenig ausgeprägt, rosa Zitzen die aufgerichtet sind, und angeschwollene Gesäugeleisten. Das begann am 18. Tag, also wäre sie trächtig eindeutig zu früh deswegen tippe ich auf eine hoffentliche Scheinträchtigkeit. An manchen Stellen wirkt die Gesäugeleiste "verhärtet", anfassen will ich nicht. Ich glaub das ist ein typisches Problem von Scheinträchtigkeit, aber nie Trächtigkeit, oder? Und dann kommt noch hinzu, wenn man von 29+ evtl. ein paar Tagen ausgeht, müsste sie längst zugenommen haben? Schon oder?

Und ja, ich gehe Dienstag zum Tierarzt. Vergangene Woche war mein TA in Urlaub, vllt. wäre es auch noch zu früh gewesen. Ihr geht es auf jeden Fall gut, ich möchte nur endlich wissen, mit was ich zu rechnen habe. Die Kosten werden vom Tierschutzverein getragen und bei Trächtigkeit bekäme ich fachkräftige Unterstützung von meiner Großtante, aber auch vom Tierschutzverein wurde mir Unterstützung zugesichert. Abtreibung hatte man nicht gemacht, weil man nicht sicher war ob was passierte und die junge Hündin nicht ggf. unnötig stark behandeln wollte. Ich hatte mit der Entscheidung nichts am Hut. Keine Ahnung wie ich entschieden hätte.

Ist jemand unter euch der sowas schonmal hatte? Wie ist es ausgegangen? Sicher kann man aus der Ferne nichts sagen, aber vielleicht wart ihr auch schon mal in der Situation? Kann ich immer noch auf eine Scheinträchtigkeit hoffen?

GLG und ein schönes Wochenende!

Würd mich über nette Antworten freuen.

Mary

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von xttenere, 41

Die Tragzeit einet Hündin beträgt zwischen 62 - 64 Tagen. Also wäre sie mit 18 Tagen noch am Anfang..

In einer Ultraschall Untersuchung wird Dein Tierarzt feststellen können, ob die Kleine trächtig ist oder nicht,  und die im Falle einer Scheinträchtigkeit hormonell behandeln. Abtreiben wie bei Menschen kann man bei Hunden nicht....man müsste sie ausräumen... die Gebärmutte etc. entfernen. Dies würde aber kein verantwortungsvoller Tierarzt tun, und für die *Spritze danach* ist es viel zu spät. Diese müsste nach dem ungewollten Decksckt verabreicht werden.

Kommentar von marym89 ,

Danke für deine Antwort. Mir wurde gesagt man hätte ziemlich bald ein Mittel spritzen können, was verhindert, dass die Welpen sich einnisten können? Irgendwie so. Hatten sich aber dagegen entschieden. Eine Ausräumung mit Welpen käme seitens des Tierarztes und des Vereins nicht in Frage, meinerseits auch nicht (ein bisschen Mitspracherecht habe ich ja doch *g*). Sie ist nun 29 Tage hier, müsste jetzt also WENN sie tragend ist 5.Woche sein.

Kommentar von xttenere ,

Sorry...hab was von 18 Tagen gelesen. Wenn ich richtig informiert bin, hätte diese Spritze danach innert 48 Stunden danach gespritzt werden müssen.

Die Kleine hätte jetzt also Halbzeit....da kann sich das Gesäuge schon langsam verändern. 

Was den Schleim betrifft, kann Dir nur der TS eine korrekte Antwort geben. Alles andere hier basiert auf Vermutungen ohne Hände und Füsse.

Antwort
von froeschliundco, 33

ab dem 28.tag, ab der deckung kann der ta feststellen ob die hündin trächtig ist...

und das sind alles anzeichen einer trächtigkeit...am anfang nimmt die hündin auch nicht sichtlich zu,erst recht wen sie vielleicht nur 2-3welpen hat, das kommt noch😉

Kommentar von marym89 ,

Oh shit... Na dann abwarten. Dienstag ist sie, wenn dann schon über 30 Tage, da sieht er das mehr als sicher ob oder ob nicht. Die trächtigen Hündinnen meiner Großtante waren in der 5. Woche schon dicklich, bei meiner ist gar nichts breiter, größer oder runder geworden. Außer die Vulva, aber ich weiß auch nicht ob die vorher schon so markant rausragte.

Antwort
von marym89, 4

Also, wir waren gestern beim Tierarzt, und juhu sie erwartet KEINE Welpen!

Antwort
von eggenberg1, 28

ich denke  auf scheinträchtigkeit hoffst du vergebens -- sie kommt von der strasse , da 
werden die hündinnen selten scheinträchtig, weils wirklich zu r  sache
geht  und dann klappt  das auch mit  der vermehrung ,lach !!
aber am  dienstag hast du dann ja  sicherheit   auch wegen des schleims.

Kommentar von marym89 ,

Ja, da hast du auch wieder recht... Hoffen wir sie hat sich vor den Rüden verstecken können!

Kommentar von eggenberg1 ,

wieso  sollte sich  eine läufige hündin vor den rüden verstecken-?- ich denke  du hast eine tante , die züchterin ist  .deine ahnung ist aber   nicht  groß .

eine  läufige hündin folgt   dem ruf  der natur ( wie  jedes tier ,das hat mit liebe nichts zu tun ) und will sich fortpflanzen -- sie nimmt  jeden rüden an, der ihr in den  weg  läuft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community