Frage von tatjana33, 61

Junge Hündin 6 Monate alt rammelt Füße. Sie ist doch ein Weiblein. Warum?

Hündin 6 Monate alt

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 33

Das Aufreiten kann ganz verschiedene Ursachen haben. Wahrscheinlich ist aber, dass Dein Hund im Rahmen seiner Pubertät und seiner hormonellen Reifung das Aufteiten ausprobiert und bemerkt hat, dass es er sich damit von einer stressigen Situation ablenken und beruhigen kann.

Kurz: das Aufreiten wird nicht sexuell motiviert sein, sondern ein Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Den Auslöser ausfindig zu machen und zu beseitigen, damit es dem Hund gut geht, ist Dein Job. Beobachte, was vorher passiert, was den Hund in einen inneren Konflikt bringen/ Stress verursachen könnte und stell genau das ab.

Antwort
von dogmama, 38

sowas ist meist eine Stressreaktion! 

finde den Grund heraus und stelle es ab, dann wird der Hund das auch lassen.

Antwort
von uwe4830, 25

und was macht sie außerdem noch, z.B. verfolgen auf Schritt und Tritt, sich generell nur in deiner Nähe aufhalten ?

Dann kann es sein, dass sie dich Maßregelt in Paarung von Verfolgungszwang. Wenn es so ist lass es mich wissen.

Es kann natürlich auch Stress bedingt sein, also bitte ein paar mehr Infos, dann kann dir auch geholfen werden.

Kommentar von tatjana33 ,

Das sie mir auf Schritt und tritt folgt ist so. Sobald sie allein ist pinkelt sie überall hin ich denke das es Angst pinkeln ist und seitdem sie mir durch die ganze Wohnung folgen darf zum duschen echt. Hat das aufgehört und dieses gewisse aufreiten macht sie erst seid 2 Wochen. Ja davor passiert eig nichts aufregendes entweder spielen wir oder ich steh bloß auf egal was davor passiert schlagartig rammelt sie deinen Fuß

Kommentar von uwe4830 ,

Sie zeigt euch gerade wer der Boss im Haus ist, sorry ihr habt eine frühreife pubertierende Hündin. Sie pinkelt nicht aus Angst, sondern sie zeigt dir wem was gehört.

Nun braucht es Geduld. Du kommst nun in eine Phase wo du sie ignorieren mußt. Spreche wenig bis gar nicht mit ihr. Stehe vom Sofa auf und gehe in den Nebenraum, ohne sie zu beachten und zu besprechen, schließe ihr die Tür vor der Nase zu. Warte 1-2 Minuten in dem Raum danach gehst du rau ohne Beachtung in den nächsten Raum. Alles immer noch wie beschrieben. Du gehst zurück zum Sofa, wenn sie kommt und dich weiter bedrängt sofort aufstehen ignorieren und das Zimmer verlassen. Irgendwann ist sie so erschöpft, dass sie nur noch ins Körbchen möchte. Hab Geduld

es dauert seine Zeit.

Kommentar von tatjana33 ,

Ich habe auch schon so viele Bücher gelesen diesen Hund zu erziehen aber sie bringt ständig neue sitten. Zum Beispiel das sie abends schon immer nie rein gemacht hat und seit zwei Wochen denkt sie sie muss in der Nacht überall hin pinkeln und kacken das nervt man wacht in der Nacht von nem derben Geruch auf und steht auf einem in pipi wenn man aufs Klo gehen will. Wie gewöhn ich ihr das ab ?

Kommentar von uwe4830 ,

Du siehst dein Hund schreibt sein eigenes Buch, so wasche alles mit Essigreiniger ab, alles was angepieselt wurde. Spielzeug etc verschwindet in unerreichbare Reichweite, nur du bestimmst wann und wie lange ihr spielt.

Hundekörbchen ist hoffentlich nicht im Eingangsbereich, wenn ja dann weg von diesem Platz, sonst gibst du dem Hund eine Aufgabe nämlich den Eingang zu bewachen. Was für eine Rasse hast du überhaupt?

Versuch es und gib einfach mal ein Feedback.

Antwort
von Prettylilthing, 9

Wie sieht denn euer Tagesablauf aus?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten