Jugendorganisation 'Solid: Die Linke?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zur Geschichte: 

  • „Die Linke" ist die offizielle Nachfolgepartei der SED, der DDR-Staatspartei. 
  • Die Partei versucht mit kriminellen Machenschaften, das Parteivermögen der SED in Form von Geld, Immobilien, Firmen etc. bis heute für sich zu sichern. Vermögen, das die SED unter Missbrauch ihrer Macht den Bürgern in 40 Jahren abgenommen hatte.
  • Mit der 1990 gegründeten „Arbeitsgruppe zum Schutz des Vermögens der SED/PDS“ wurden unter dem Parteivorsitzenden Gregor Gysi Millionenbeträge beiseite geschafft.
  • So verfügte auch die Partei z.B. über ein Konto in Liechtenstein mit ca. 2,6 Mio. Euro SED-Geldern.
  • Das „Die Linke" absolut kein Interesse daran hat, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten, zeigt folgendes Zitat der „Kommunistischen Plattform" (KPF): „Die DDR ist nicht bloß unsere Vergangenheit, sondern auch unsere Zukunft". 

Das Parteiprogramm besteht eigentlich hauptsächlich aus populistischen Forderungen, die nicht einmal im Ansatz umsetzbar sind. Darunter z.B. die Annullierung der Agenda-Reformen, die unter Bundeskanzler Gerhard Schröder umgesetzt wurden, oder die stärkere Besteuerung von Reichtum. Das ganze Programm findest du hier: http://www.die-linke.de/partei/dokumente/programm-der-partei-die-linke/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung