Frage von Venditus, 255

Jugendlicher immer wieder krank, woran kann das liegen?

Mein 12 jährigen Sohn ist ständig krank. Es begann mit Magen Krämpfe. Sie kamen und gingen ohne weitere syptome ein-zwei Wochen lang. Ich dachte wird sich wohl ein magendarm Infekt breit machen. Hinzu kamm dann übelkeit und Schwindel und Kopfschmerzen ca. Zwei mal in die Woche. Kein erbrechen kein Durchfall. Diese Symptome kamen und gingen immer in verscheide Konstellation. Im Neujahr sind wir dann zum allgemein Arzt, Blutbild würde gemacht, unauffällig. Die ärztin vermutete entwieder ein lebensmittelunverträglichkeit, oder etwas psychosomatisches. Wir sollten Tage Buch führen. Unauffällig. Psychosomatisch kann ich mir nicht vorstellen, er ist sehr offen und ehrlich was seiner Probleme betreffen wenn er welche hat. Es gibt nichts was ihn derzeit beschäftigt. Die Symptome hörten nicht auf also gingen wir zum Kinderarzt, sie vermutete ein magendarm Infekt, sollten Stuhl Probe entnehmen. Das haben wir noch nicht geschafft abzuschicken. Arbeiten aber noch dran. Letzte Woche Donnerstag rief er aus die schule an ihn ginge es nicht gut er möchte heim. Zuhause angekommen war er total blass, schlief denn restlichen Tag stand abends auf Ass und trank was und schlief weiter, der Freitag verlief ähnlich. Am Samstag ging es ihn etwas besser, am Sonntag sind wir in der Kirche gegangen Vormittags am Nachmittag hat er wieder geschlafen bis abends stand wieder auf Ass was kleines trank Wasser beschwerte sich über starke Kopfschmerzen nahm 400g ibu und schlief wieder. Der Montag verlief auch gleich mit Kopfschmerzen aufgestanden 400g ibu am morgen genommen und wieder schlafen aufstehen trinken wieder schlafen abends nochmal 400g ibu schalfen Jetzt haben wir Dienstag, ihn ist schwindelig, übel hinzukommt ein husten, die Kopfschmerzen ist noch da alledings nur bei Bewegung oder husten. Er ist blass und läuft leicht gebeugt.

Ich bin so langsam überfordert, ich vermute das jetzt eine Erkältung/Grippe jetzt hinzu gekommen ist, es nimmt aber keine Ende und so wirklich ernst genommen fühlen wir uns nicht von die ärzte. Mein Sohn sagt auch wozu zum Arzt bringt ja eh nichts.

Die Grund Symptomatik Kopfschmerzen, Schwindel, magenschmerzen sind nun seit ca zwei Monate vorhanden.

Weiss echt nicht weiter

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von auchmama, 122

Geh mit ihm mal zu einem Allergologen - HNO oder Hautarzt geht auch. Der möchte mal Blut abnehmen und auf eine Schimmelpilzallergie untersuchen!

Schimmelpilze können nicht nur im Haus vorkommen, sondern sind ganzjährig in der freien Natur vorhanden!

Irgendwie kommt mir Deine Schilderung sehr bekannt vor....

An einen Simulanten bzw. psychosomatisch glaube ich nicht! Das ist leider immer der einfachste Weg, wenn die Menschen mit ihrem Latein am Ende sind!

Gute Besserung wünsche ich dem jungen Mann ;-)

Kommentar von auchmama ,

Danke fürs Sternchen und hoffentlich geht es dem Junior bald wieder besser!

Antwort
von Urlewas, 13

Meine Kinder waren auch ständig krank - bis wir regelmäßig an der Nordsee Urlaub gemacht haben. Das Klima tat wahre Wunder. ( egal, bei welchem Wetter - strandspaziergang mit Anorak und so...)

Antwort
von COWNJ, 75

"Abenteuer Diagnose", "Der besondere Fall"

Zum Arzt zu gehen bringt grundsätzlich schon etwas. Ihr müsst "nur" jemanden finden, der euch nicht nur ernst nimmt, sondern der auch die richtige Vermutung hat, woran es bei deinem Sohn liegen könnte.

Naheliegend wäre es doch, wenn sich dein Sohn zunächst bei einem Magen-Darm-Spezialisten vorstellen würde. Vielleicht hat der schon eine gute Idee.

Dein Sohn nimmt manchmal Ibuprofen (und auch andere rezeptfreie Medikamente?). Könnte es also beispielsweise vielleicht am Ibuprofen liegen? Besprecht das mit eurem Apotheker.

Kommentar von Venditus ,

Ibu gab es nur in die letzte Wochen drei mal bei heftigen Kopfschmerzen, ansonsten nimmt er keine medis, ich stehe nicht auf Meditation es sei denn es muss.

Kommentar von Venditus ,

*medikation ist natürlich gemeint, Meditation kann durchaus relaxend wirken

Antwort
von oyno564, 44

Hallo, vielleicht reagiert er auf Teppiche. Decken, Farben in der Wohnung.

İst doch auch möglich  und eine Überlegung wert.Evtl. das mal überprüfen.

Viel Glück!

Kommentar von Venditus ,

Haben wir überlegt.

Wir sind vor einem Jahr hier eingezogen und es wurde frische renoviert, die Symptome haben erst neun bis Zehn Monate nach Umzug begonnen, hätte es nicht schon eher beginnen müssen?

Kommentar von oyno564 ,

Muß ja nicht von der Renovierung sein. İrgendwas aus seinem Zimmer( eine Decke, Spielzeug ., Deko) Die Sachen sind haeufig mit syntetischen Stoffen die nicht gesund sind

Kommentar von Venditus ,

Da hat sich nichts geändert oder ist neu hinzugekommen. Hmnn

Antwort
von Kleckerfrau, 131

Hast du mal mit der Schule gesprochen ob es da nicht doch Probleme gibt ? Dein Sohn kann dir ja viel erzählen. Vielleicht wird er ja sogar gemobbt und will es dir nicht sagen.

Kommentar von Venditus ,

Mein Sohn erzählt alles eigentlich. 

Die schule läuft gut er ist neu auf diese Schule seit schuljahrbeginn, seiner Zeugnisse sind 2 & 3, er hat viele Freunde.

Ärgert sich auch das er viel fehlt

Kommentar von Kleckerfrau ,

Ich würde trotzdem mal mit den Lehrern sprechen. Damit man das wirklich ausschließen kann.  Und wurde dein Sohn nur vom Kinderarzt untersucht oder auch mal vom Internisten  z.B. ?

Kommentar von samira59 ,

Wie oben schon gesagt, würde ich unbedingt mal mit dem Lehrer sprechen. Vielleicht ist da doch etwas faul. Wenn nicht, geh noch mal zu einem anderen Kinderarzt  und lass die physischen Beschwerden genauer abklären

Kommentar von Venditus ,

Ich habe schon mit dem Lehrer gesprochen und auch mit Mitschülern/Freunde alles läuft super in der schule, er ist endlich auf eine Schule wo er glücklich ist.

Faul ist er in der Hinsicht wie viele Jugendliche es sind, er hat aber gute Noten und es fällt ihn nicht schwer die zu bekommen.

Er ärgert sich auch das er fehlt

Antwort
von brennspiritus, 127

Ich würde eher zu einem ganzheitlichen Arzt gehen als zu verschiedenen Fachärzten.

Mal abgesehen davon, er ist 12 Jahre alt. Da wird er dir nicht alles erzählen. Unglückliche Liebe, mobbing etc. werden eher selten erzählt. Da braucht er eher eine Kontaktperson außerhalb der Familie.

Kommentar von Venditus ,

Er erzählt mir alles, er hat keine Freundin, wo er eine hatte war ich seiner Anlauf stelle.

Mobbing hatten wir auf die alte schule früher gehabt und da hat er mir auch alles erzählt.

Ich nehme ihn immer ernst 

Kommentar von brennspiritus ,

Es geht nicht darum, dass du ihn ernst nimmst. Das bezweifel ich gar nicht. Schick ihn mal in eine Jugendreha bzw. frag den Arzt dazu. Manche dinge werden klarer, wenn man sie aus der Ferne betrachtet.

Kommentar von Venditus ,

Ich kann es nur betonen das mein Sohn mit seiner sorgen zu mir kommt, auch über intime Sache.

Er ist da sehr offen.

Kommentar von brennspiritus ,

Vielleicht bist du ja das Problem. Gar nicht mal im Negativen. Zuviel Fürsorge kann belasten.

Kommentar von Venditus ,

Deine überlegung verstehe ich, bin aber nicht so eine Mutti, er kommt ganz von alleine an, da bohre ich nicht hinterher und bemuttern tue ich ihn auch nicht.

Antwort
von Goodnight, 73

Dein Kind gehört in einer Klinik abgeklärt.

Kommentar von Venditus ,

Hab ich überlegt die Klinik habe ich angerufen, ich soll nochmal zum Kinderarzt.

Kommentar von Goodnight ,

Der Arzt muss ihn einweisen. 

Kommentar von Venditus ,

Der Arzt sieht kein Grund dazu da der Blutbild unauffällig war

Kommentar von Goodnight ,

Kannst du einen Termin bei einem Kinderneurologen bekommen?

Kommentar von Venditus ,

Ja aber nicht in die nächste Zeit sowas dauert Wochen bis hin zu Monate.

Antwort
von Jaquelline21, 137

Stress kann diese Dinge auslösen. Man glaubt es kaum aber auch die Kleinen können gewaltigen Stress haben und davon ständig krank werden. Mit dem Kind reden, vielleicht mit Fachleuten für Stress und Kinder reden. etc.

Dieser Kommentar ist ernst gemeint und nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, glaub mir. 
Liebe Grüße

Kommentar von Venditus ,

Wir haben mit den klassenlehrer einige Gespräche gehabt, alles ist gut in der schule.

Kommentar von auchmama ,

Wenn die Mutter aber mehrfach betont, dass es keinerlei Probleme in der Schule gibt!

Ich kenne einige Fälle, da stand sogar was von "somatoforme Störung" in der Arztberichten und schlussendlich gab es dann nach einigen Jahren eine organische Diagnose!

Das die Psyche auch ihren Anteil an manchen Erkrankungen hat, steht außer Frage. Es muss aber bitte nicht ausschließlich etwas psychisches vorliegen, nur weil der Onkel Doktor auf Anhieb nix findet, weil er vielleicht noch an der falschen Stelle sucht :-/

Kommentar von Jaquelline21 ,

Ich habe auch nicht nur gemeint das es nur "psychische" Ursachen dafür gibt. War ein Vorschlag was es sein kann. Und es müssen nicht Probleme in der Schule herrschen. Es kann viele Gründe bei einem Kind geben. 
lg

Kommentar von auchmama ,

Leider reagiere ich aus eigener Erfahrung inzwischen auf das Wort "Psyche" etwas allergisch!

Und ich kenne keinen 12-Jährigen, der sich freiwillig für einige Tage in den Tiefschlaf legt, so wie hier geschildert!

Ich kenne aber genug achselzuckende Ärzte, die nur das Notfallprogramm runter spulen und dann das Wort "Psyche" gebrauchen - is so :-(

Kommentar von Venditus ,

Ich kenne das auch so, deshalb meine Frage hier in der Hoffnung das jemand was ähnliches erfahren hat.

Kommentar von Jaquelline21 ,

Dann kann man leider nicht weiterhelfen wenn Sie auf das Wort "Psyche" allergisch reagieren. 

Jetzt ein Fakt: Viele, ach fast jede Krankheit hat einen Ursprung. Das ist meistens die Psyche. Auch wenn Sie das nicht glauben wollen. 

lg

Kommentar von Venditus ,

Es gibt ja auch Krankheiten die eine Ursache in Viren und Bakterien haben.

Kommentar von Jaquelline21 ,

Genau. Das stimmt. Ich habe auch geschrieben "viele".

Antwort
von Darkabyss, 89

Ich habe jetzt nur mehrfach Ibu 400 gesehen...

Was bist du bitte für eine Mutter einem 12 Jährigen Kind jeden Tag 400mg Ibuprofen zu geben??? 

Kommentar von Venditus ,

Anweisung des Arztes wenn er starke Kopfschmerzen hat.

Es würde auch nicht sofort gegeben sonder dann wenn nach mehrere std die Kopfschmerzen nicht weg gehen.

Mein Sohn ist schon 1,69 gross und benötigt da mehr als der Durchschnitts kind

Kommentar von Kleckerfrau ,

Dann wächst er vielleicht zu schnell ?

Kommentar von Venditus ,

Die arzte hatte bis jetzt keine Bedenken in Bezug auf sein wachstum

Kommentar von Darkabyss ,

Der Arzt hat ihm trotz anscheinender Magen und Darm Probleme auch Ibu empfohlen. Ich denke es ist fast klar warum dein Kind nun Übelkeit hat. 

Merken: Wenn er mit eingenommene Ibu schlafen geht und dann direkt am nächsten Morgen wieder Kopfschmerzen hat, wirken die nicht und du solltest aufhören ihn damit vollzupumpen.

Kommentar von Venditus ,

Er hatte drei mal ibu bekommen über mehrere Tage. Und die haben geholfen aber sobald die ibu abgebaut ist kommen die Kopfschmerzen zurück. 

Heute zb hat er auch Kopfschmerzen die sind aber so ertragbar das er kein ibu bekommt oder möchte.

Die Magen schmerzen hat er schon seit vor Weihnachten und die ibu würde in diesem Monat gegeben, der eine hat mit der andere nix zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten