Frage von basulani2, 108

Jugendliche im Rollstuhl - was muss die Schule tun?

Hallo. Ich bin 14 Jahre alt und gehe in die achte Klasse Realschule. Ich sitze momentan aufgrund einer (noch nicht diagnostizierten) Krankheit im Rollstuhl. Man weiß nicht ob es vorrübergehend oder für immer ist. Mein Problem ist jetzt, dass ich seit Wochen nicht in die Schule gehen konnte, da es kein Klassenzimmer gibt das ohne Treppensteigen erreichbar ist und ich auch da wir momentan kein Auto haben auch nicht in die Schule gebracht werden kann. Busfahren geht auch nicht, da es immer sehr voll ist im Bus und ein Rollstuhl nicht reinpasst und ich auch nicht in den Bus komme. Die Schule stellt sich komplett quer und meint es ist alles Elternsache dafür zu sorgen dass ich in die Schule komme und auch ins Klassenzimmer. Und wenn ich für immer im Rollstuhl bleiben muss, muss ich halt die Schule wechseln. Punkt, Ende, da ist nichts zu machen. Ist das wirklich so oder ist die Schule verpflichtet dafür zu sorgen dass ich in Schule und Klassenzimmer komme? Was könnte die Schule wenn denn machen? Ich danke sehr für Antworten und hoffe jemand hier kann mir helfen.

Antwort
von ichfragemich16, 67

Schlimme Situation. das tut mir leid für dich.

Aber die Schule hat Recht. Angenommen, du erhältst die Diagnose und bist damit behindert. Dann hast du freie Schulwahl.

Du kannst dann aber nur eine Schule mit entsprechender Gerechtheit/ Ausstattung besuchen. Das Land/ die Stadt ist nicht verpflichtet, eine Schule umzurüsten. Verpflichtung besteht nur dazu, Plätze im Allgemeinen zur Verfügung zu stellen.

Deine jetzige Schule hat also ohne Diagnose keinerlei Verpflichtung und mit Diagnose auch nicht. Ich rate deinen Eltern dringend, eine Lösung mit dir und allen Beteiligten zu suchen. Je schneller eine Diagnose gestellt werden kann, um so weniger bleibst du einer Schule fern. Alles Gute!

Antwort
von Spuky7, 67

Ich denke die Schule ist dazu verpflichtet, dir als Rollifahrer den Schulbesuch zu ermöglichen. Ihr müsst kämpfen. Holt Euch Hilfe bei den entsprechenden Stellen der Stadt. Stichwort Inklusion. Es gibt Stellen der Stadt, die Behinderten helfen. Ihr müsst euch informieren. Notfalls Anwalt nehmen! Meine ehemalige Schule ist behindertengerecht umgebaut worden, mit Rampen usw. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten