Frage von Maximilianfreak, 99

Gibt es bei der Jugendgerichtshilfe eine Alternative für Sozialstunden?

Hallo, habe bald einen Termin bei der Jugendgerichtshilfe.

Ich habe eine Straftat begangen und es ist auch bald die Gerichtsverhandlung. In dieser wird entschieden ob ich mit Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht verurteilt werde, da ich damals 18 Jahre alt, bzw. gerade 18 Jahre alt wurde, als ich diese Tat begangen habe.

Kann die Jugendgerichtshilfe eine Strafe für mich aushandeln? Der Jugendgerichtshilfebericht wird ja der Staatsanwaltschaft vor der Hauptverhandlung zur Einsicht zugesendet?

Gibt es eine alternative für Sozialstunden? Ich besitze kein eigenes Auto, aber einen Führereschein. Ich arbeite Schicht, teilweise muss ich auch Samstag arbeiten.

Kann ich das bei der JGH angeben, dass ich persönlich von einer Gelstrafe besser zuerecht kommen würde, da ich sonst überhaupt keine Freizeit an meinem kurzen Wochenende haben würde, zudem auch noch eine Freundin habe und bei der Freiwilligen Feuerwehr tätig bin.

Sozialstunden sind je meines Wissens immer am Wochenende.

Ich bin schon ausgelernt und verdienen ein festes Gehalt. Zur Arbeit fahre ich immer mit dem Bus.

Bitte um Hilfe

Antwort
von toomuchtrouble, 68

http://www.ra-duellberg.de/index.php/de/erstehilfe02/178-jugendgerichtshilfe

Ich denke, dass Du den Charakter des Termins nicht richtig begreifst.

Es geht um nicht anderes, als festzustellen, wie

a) Dein soziale Entwicklungsstand aussieht, um

b) bei Heranwachsenden eine Empfehlung an das Gericht zu geben, ob diese (18-21 jährigen) noch nach Jugendstrafrecht oder Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden sollen.

Ohne anwaltliche Beratung würde ich auf keinen Fall so einen Termin wahrnehmen, der würde Dir einige vollkomen blöde Begründungen für Deine Terminwünsche hoffentlich ausreden. Zur Erinnerung: es geht um eine Strafe, nicht um ein Ritual. Oder anders: die sind nicht blöd beim Jugendhilfetermin.

Dass Du Deine Freundin vielleicht nicht sehen kannst, solltest Du für dich behalten, wohingegen die Freiwillige Feuerwehr Pluspunkte bringen könnte. Auch der Hinweis darauf, dass Dir Kohle leichter fällt als Sozialstunden, sind an Blödheit nicht zu übertreffen. Da gibt es Jugendrichter, die für solche großkotzige Bemerkungen noch einen Strafnachschlag verhängen.

Wenn du Kohle hast, gib sie lieber für einen Anwalt aus.

Antwort
von skyfly71, 54


Ich bin schon ausgelernt und verdienen ein festes Gehalt.

Dann würde das Gericht auch keine Sozialstunden, sondern in der Tat eine Geldauflage gegen Dich festsetzen. Die ist im JGG als Sanktion ebenfalls vorgesehen.

http://dejure.org/gesetze/JGG/15.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten