Frage von evastrodel, 15

jugendgericht bestrafung bei wiederholtem vorkommen und familiären problemen wie ?

hi ich hoffe ihr nehmt eich zeit meine frage zu lesen :D wir spielen in der schule bald ein rollenspiel zum thema jugengesetzt......ich bin der richter und muss das urtreil über einen jungen fällen der zum zweiten mal schwere körperverletzung und drohung begangen hat....doch der junge hat in der familie probleme....er fühlt sich vernachlässigt...denn seine mutter hat einen neuen freund den er nicht mag und hat keinen kontakt zu seine leiblichen vather ....seit er eine schwester hat vom freund der mutter ist er fast nicht mehr zuhause und das verhältnis zwischen ihm und seiner mutter ist sehr schlecht geworden.....ich weiß jetzt nicht ob ich ihn wegen den familiären problemen harmloser bestrafen soll oder nicht ....was schlagt ihr vor wie ich ihn bestrafenb soll???? danke

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 9

Du musst dir zunächst klarmachen, dass das Jugendgerichtsgesetz in erster Linie auf Besserung und Erziehung setzt. Strafen sind die Ausnahme und wenn, dann grundsätzlich eine Freiheitsstrafe.

Erziehungs- und Zuchtmittel sind die erste Wahl bei Jugendlichen. 

Meist werden davon Sozialstunden oder Arrest verhängt.

Familiäre Probleme fließen mit in die Urteilsfindung ein.

btw: schwere KV ist ein Verbrechen und liegt nur vor, wenn das Opfer sehr schwer verletzt wurde. Ich vermute du meinst gefährliche KV.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten