Frage von nada23, 55

Jugendamt will wissen was ich getan habe um erzeuger zu finden.was nun?

Hallo,es geht um folgendes.ich habe eine 4 jährige Tochter die aus einer früheren Beziehung mit einem Ausländer stammt.es wurde keine Vaterschaft anerkannt.und ich möchte dies auch auf keinen fall.bitte nicht falsch verstehen.der erzeuger hat mir erst in der Schwangerschaft sein wahres Gesicht gezeigt.und ich hatte immer angst diese beziehung zu beenden.und irgendwann kam es soweit das er mich bedroht beschimpft und anderes gemacht hat.das schlimmste war das er sagte er würde das kind holen und hat mir das auch detailiert geschildert wie er das machen würde.also weiß ich das er sich dazu schon viele gedanken gemacht hatte. das ist dem jugendamt auch bekannt.aber um es abzu kürzen ich lebe seit dem immer in angst und fühle mich wie psychisches Wrack.bin seit drei jahren auch glücklich in einer neuen Beziehung und ungezogen.aber die stetige angst bleibt.vielleicht kann mich jemand verstehen.nun habe ich Post vom Jugendamt bekommen und diese möchten jetzt wissen was ich in den letzten jahren unternommen habe um den erzeuger zu finden. Ich habe nichts unter nommen und will es auch nicht.mein letzer stand war das der im Heimatland ist.und das weiß das amt.

Aber was soll ich jetzt tun wenn ich denen sage das ich nichts gemacht habe um ihn zufinden weil ich es nicht will. Was passiert dann? Ich danke euch schon mal für euren rat

Antwort
von JacBer, 55

Das Jugendamt will natürlich den Vater finden, damit du den dir zustehenden Unterhalt bekommst (ich geh mal davon aus, dass es darum geht oder?). Wenn du aber auf Unterhalt von seiner Seite verzichtest ist es ja deine Sache und dann musst du dich nicht mit ihm in Kontakt setzen. Sonst sag einfach, dass du Briefe an seine Adresse im Heimatland geschickt hast, die er dir damals gegeben hat (ob´s stimmt ist ja Wurst) und dann sagst du, dass da nie was zurückkam und du daher davon ausgehst, dass er umgezogen ist ohne es dir mitzuteilen. Alte Nummer ist nicht mehr vergeben, E-Mail hattest du von ihm nicht und du kennst weder seine Verwandten oder Freunde. Eigentlich müsste das reichen :) Ich hoffe für dich, dass das Amt da nicht weiter Druck macht!

Kommentar von nada23 ,

Ja um den Unterhalt geht es.ich kenne due Verwandten nicht und eine Adresse von dort habe ich nie besessen.ich werde es probieren Danke

Kommentar von passaufdichauf ,
Wenn du aber auf Unterhalt von seiner Seite verzichtest ist es ja deine Sache 

 

Aber nur so lange, wie sie nicht stattdessen Sozialleistungen (hier: Unterhaltsvorschuss) bekommen möchte. dann ist es nicht mehr ihre Sache, sondern schlichtweg Betrug, wenn sie den Vater wissentlich verschweigt und die Allgemeinheit statt ihm für das Kind aufkommen soll.

Antwort
von petrapetra64, 34

Dann gib doch einfach an, dass du nicht mehr weisst, als dass er in sein Heimatland zurueck gekehrt sein soll und du keine weiteren Informationen hast. Du musst im Prinzip ja auch nur Angaben machen, welche Informationen du hast, das Jugendamt kann dann versuchen, ihn zu finden, nicht du. Du bist ja erst mal Mutter und kein Privatdedektiv. Du musst auch nicht bei Verwandten von ihm schnueffeln.

Ich wuerde daher denen einfach meine Informationen mitteilen (was du ja eh bereits getan hast) und damit sollte es eigentlich erledigt sein.

Als ich bei meinem Sohn Unterhaltsvorschuss erhalten habe, da war mein Ex-Mann (Deutscher) auch ein paar Jahre im Ausland. Mir war nicht bekannt, wo er genau war und das habe ich dem Amt auch mitgeteilt und fertig. Da kam nie irgendwas. Klar haette ich mal bei seiner Mutter nachhaken koennen, ob die vielleicht weiss, wo er ist. Das haette ich aber nicht gemacht, denn ich bin kein Detektiv und ich haette ja auch luegen muessen, haette ich dann gesagt: "ich brauche die Adresse, damit ihm das Jugendamt Aerger machen kann", dann haette das bestimmt nicht zum Erfolg gefuehrt. Und solche Schnueffeleien sind nicht mein Ding und haette ich auch nie getan, auch nicht auf Aufforderung vom Amt. Ich muss keinen aktiven Kontakt suchen. Das ist Sache des Jugendamtes. Dafuer sind die ja da.

Und das koennen die auch nicht verlangen, auch nicht von dir. Mache  denen deine Angaben, "dass du eben nicht weisst, wo genau er sich aufhaelt und auch nichts unternommen hast, um ihn zu finden, denn du hast Angst vor ihm und willst ihn nicht noch dazu animieren, dir was zu tun.

Ich denke, das sollte wohl ausreichen.

Kommentar von nada23 ,

Vielen Dank für dein tolle antwort.ich werde das so machen wie du gesagt hast vielen lieben Dank. Es beruhigt mich schon etwas

Antwort
von passaufdichauf, 27

Wenn Du den Erzeuger wissentlich verschweigst und somit Unterhaltsvorschuss kassierst für dein Kind anstatt Kindesunterhalt, begehst du Sozialbetrug. Kommt dies eines Tagens ans Licht, hagelt es eine Anzeige und DU musst den Unterhaltsvorschuss zurückzahlen.

Unterhalt ist kein Wunschkonzert. Er steht deinem Kind zu.

Also gib ihn an und sag gleichzeitig, dass dir sein Aufenthaltsort unbekannt ist.

Genauso hat das Kind ein recht, seine Herkunft kennen zu lernen. Ist der Kindsvater eine Gefahr für das Kind, kannst du, sollte er auf Umgang bestehen, gerichtlich ein Umgangsverbot durchsetzen.

Ich nehme an, wegen der Drohungen etc. hast du seinerzeit eine Strafanzeige gestellt?

Antwort
von himako333, 9

zu was passiert dann?, dann kann es passieren Du muß die für Deinen Ex ausgelegten Gelder ans Jugendamt zurück zahlen, da Du die Gelder ja vorsätzlich erschlichen hast ..indem Du Dir den  bekannten Namen weiterhin verschweigst

Dir glaubt niemand das Du Monate mit jemanden zusammen bist, dessen Namen & Nationalität  Dir unbekannt ist..

 wir haben sehr strenge Meldegesetze und darüber ist immer seine nächste Adresse raus zu bekommen, wenn der häufiger umzieht.. 

dazu ...mein letzer stand war das der im Heimatland ist.und das weiß das amt., dann teile Namen und Staat dem JA mit, seit diesem Jahr ist es vereinfacht im Ausland Unterhaltsschulden ein zu treiben. Nicht nur EU, auch in so einigen Drittstaaten 

Antwort
von MaggieundSue, 45

Ich denke, du solltest mal bei einem Anwalt vorbei gehen. Der kann dir sicher weiter helfen...

Antwort
von Menuett, 11

Nichts passiert dann.

EU oder noch weiter draußen?

Innerhalb Deutschlands würde das Jugendamt Dich auf Deine Pflichten gegenüber dem Kind erinnern.

In der EU wäre eine Vaterschaftsanerkennung und Unterhaltseintreibung auch noch möglich.

Weiter weg wird es sehr schwer.



Antwort
von nicinini, 38

Mach einen Termin und erzähl dem Amt genau das. Dann versuchen die evtl. Selber den Vater zu finden

Kommentar von nada23 ,

Das Problem ist ich will nicht das er irgendwo anerkannt wird und dann rechte erhält.nur über meine leiche lass ich es zu das der irgendeinen Anspruch auf das kind hat was ihn eh nicht interessiert.wenn der das einmal irgendwie hat ist der weg und ich sehe mein kind nie wieder.und das werde ich verhindern.man kann es schlecht nachvollziehen wenn einem sowas nicht selbst widerfahren ist.Danke

Kommentar von nicinini ,

auch das kannst du dem Jugendamt erzählen. kann sein das die da verständnis für haben oder aber das das vor Gericht geht und ein Richter entscheidet ob so ein mensch Umgang haben darf. wenn du weiterhin Geld haben willst musst du auch mit dem Jugendamt kooperieren so schwer es auch sein mag.

Antwort
von nordseekrabbe46, 32

also meinst Du lass mal die Allgemeinheit für Dein Kind bezahlen, teile dem Amt die Adresse mit und schreib ihnen das Du keinen Kontakt mit dem Mann möchtest und sie Deine Adresse auch nicht weiter geben da er Dich geschlagen hat

Kommentar von nada23 ,

Das so ein Kommentar kommt war mir klar.aber ich respektiere ihre Meinung.aber gehe davon aus das sie nicht wissen wie es ist angst um ihr kind zu haben!!

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Sprich doch mal Klartext, worum es Dir geht. Du willst dem Jugendamt den Vater nicht nennen. Das ist schon mal klar.

Aber willst Du weiter vom Jugendamt Geld für Dein Kind kassieren? Oder verzichtest Du auf das Geld?

Daraus ergeben sich nämlich unterschiedliche Vorgehensweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten