Jugendamt unterstützt beim Auszug?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, für sowas ist das Jugendamt nicht zuständig!

Mit Deinem Auszug solltest Du bitte so lange warten, bis Du Dir ein eigenständiges Leben auch leisten kannst. Mit einem Betrag von 156 Euro dürfte das wirklich nicht möglich sein!

Allenfalls kannst Du Dich jetzt nach einem WG-Zimmer umsehen. Das wäre auch für Dich finanzierbar - eine ganze Wohnung sicher noch nicht!

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 19, das Jugendamt ist für dich nicht mehr zuständig. Das Ausziehen ist dein Privatvergnügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Info kannst du trotzdem über das Jugendamt einholen-eine finanzielle Unterstützung durch dieses Amt wirst du nicht bekommen. Aber die Hinweise, wer dir amtsmäßig weiterhelfen kann/wird. Kindergeld scheinst du ja schon noch zu bekommen (bzw.deine Eltern) also unbedingt danach fragen "was ist mit dem Kindergeld?" Außerdem gibts noch das Sozialamt und die Wohngeldstelle bei deiner Stadt/Gemeinde.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du ausziehen MÖCHTEST, hilft das Jugendamt Dir nicht. Etwas anderes wäre. wenn Du daheim z. B. geschlagen wirst.

Deine Eltern müssen Dich unterstützn, bist Du mit Deiner Ausbildung fertig bist. Das tun sie, indem sie Dir ein Dach über dem Kopf bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung