Frage von Tulpe05,

jugendamt TAGESMUTTER

Kennt einer euch mit den jugendämtern aus??? meine freundin brauch für ihren sohn eine vollzeit Tagesmutter die auch abends wenn sie spätdienst hat auf den kleine aufpassen muss...das jugendamt stellt wohl für alleinerziehende Mütter solch eine betreuung stimmt das???

Antwort von Royal,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Versuche es doch mal beim DRK,die können Dir auch weiter helfen ,Tagesmütter machen auch ein Teil Ihrer Ausbildung beim DRK. Bei uns erfolgt auch eine Beratung da auch kindergärten betrieben werden.

Antwort von schnepsi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wieviel das Jugendamt bezahlt, hängt soweit ich weiß von der jeweiligen Stadt ab. Es ist aber normalerweise immer genug, dass sich das Ganze finanziell für die berufstätige Mutter lohnen wird. Bei 900 Euro läuft es typischerweise auf einen eher symbolischen Beitrag hinaus (sonst könnte man sich den ganzen Aufwand ja auch gleich sparen).

Antwort von pippi60,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, aber einen geringen Kostenanteil muß sie selber tragen.

Kommentar von Tulpe05,

auch wenn sie 900€ netto gehalt hat

Antwort von Qetan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Jugendamt vermittelt Tagesmütter. Ob die Bezahlung übernommen wird, hängt vom Gehalt Deiner Freundin ab.

Kommentar von Tulpe05,

sie macht eine ausbildung und hat netto 900euro...

Kommentar von Qetan,

Dann werden die Kosten wohl übernommen werden.

Kommentar von Tulpe05,

Cool da wird sie sich freuen... Bist du dir sicher oder kennst du das nur vom hören sagen

Kommentar von Qetan,

Sicher.

Kommentar von speedy72,

Dann trägt das Jugendamt die Kosten, denn sie muss bestimmt Miete, Strom, Gas usw. bezahlen, und von 900 netto kann sie keine Tagesmutter bezahlen! Wie alt ist denn der Sohn? Und wie sehen die Arbeitszeiten deiner Freundin aus? Dann kann ich dir mehr sagen! Backfeat bitte!

Kommentar von Tulpe05,

spätdienst von 14.bis 22 uhr der sohn ist 4

Kommentar von speedy72,

Sie kann die Kosten verringern, indem sie ihn in die Kita gehen und danach von der Tagesmutter betreuen lässt; beide Kosten werden vom Jugendamt übernommen!Sie sollte sich da mal schlau machen, denn da sie arbeiten geht, hat sie Anspruch auf eine Kitaplatz und dann auf eine Tagesmutter!

Antwort von szinfo,

naja, jugendämter vermitteln häufig nicht so schnell tagesmütter, hier findest du sicher auch noch welche: www.betreut.de

Antwort von Moeppi06,

Das Jugendamt kann eine Tagesmutter vermitteln. Jedoch werden der Mutter auch Kosten für die Betreuung des Kindes in Rechnung gestellt. Wir hoch die sind, richtet sich nach dem Versienst der Mutter. Jedes Jugendamt hat eine Tabelle vorliegen, wer wieviel bei welchem Verdienst zu zahlen hat.

Antwort von Scheesama,

Das Jugendamt prüft die Voraussetzungen und finanziert eine Tagespflege bis 3 jähriger Kinder bei Berufstätigkeit, Ausbildung oder beruflicher Eingliederungsmaßnahme der Eltern - oder einem besonderen Förderungsbedarf des Kindes( dann bis 14 Jahren); § 24 SGB VIII.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tagesmutter

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten