Frage von fremdgebinde, 116

Jugend schweift aus?

Findet ihr es in der heutigen Zeit normal, dass sich viele Jugendliche zu viel herausnehmen? Es gibt so viele, die mit einem Alter von unter 18 Jahren Hochprozentiges trinken, Rauchen, pornographisches Material anschauen etc. Woher kommt es, dass viele Jugendliche so abgebrüht sind? Ist es wirklich nur Gruppenzwang, oder besteht von den Jugendlichen selbst aus Interesse, so zu tun, als wäre man erwachsen? Ich kann soetwas absolut nicht verstehen. Danke im Voraus für sinnvolle Antworten. Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lillelolle, 59

Keine Ahnung (ich bin aber auch einfach nicht so).
Aber es gibt das doch immer dass man ein Vorbild hat, was natürlich älter als man selbst ist, und vielleicht artet das dann einfach aus.
Oder dass man einfach mitreden können will wenn man z.b. ältere Geschwister hat und mit deren Freunden auch befreundet sein möchtet.
Außerdem ist doch die ganze Welt beim Thema Sex und Alkohol offener geworden.
Man muss ja eigentlich nur mal gucken, wie viel Werbung eigentlich zweideutig gemeint ist (kennst du zum Beispiel die eine Rewe Werbung (eine Frau/ein Mann stöhnen und du sollst raten ob sie einen Orgasmus haben oder irgendsoeine Pizza essen)).
Und durch soziale Netzwerke wie Instagram etc bekommen wir natürlich auch noch mal was mit.

Kommentar von fremdgebinde ,

Ja, das Versexte ist mir auch sehr aufgefallen. Wenn ich dann mitbekomme, dass 12-jährige -in meinen Augen- Kinder Hardcorepornos schauen, fehlen mir die Worte.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Wir haben früher dafür mehr gelesen... es gab Bücher, die klappten -huch!- irgendwann automatisch an den "pikanten" Stellen auf.... peinlich, peinlich...

Wenn die "Kinder" das, was sie sehen, verstehen und es sie interessiert, dann sind sie auch alt genug...

Wenn sie noch nicht alt genug sind, interessiert es sie einfach nicht.

Kommentar von Lillelolle ,

Am peinlichsten wird aber echt wenn die Leute so irre stolz sind, darauf dass sie schon ohr erstes mal hatten. kenne eine (13), die hat zwar nicht direkt auf Ask.fm geschrieben, aber ihre Mutter. Das heißt jetzt wissen alle (inklusive das gesamte Internet) dass sie mit 13 schon Sex hatte. Fände ich ja nicht besonders cool wenn das meine Chefs etc. wüssten...

Kommentar von DonkeyDerby ,

Viel peinlicher finde ich Chefs, die sich für das Sexualleben ihrer Mitarbeiter interessieren...

Kommentar von Lillelolle ,

Auch wahr :) Muss aber trotzdem nicht jeder wissen was ich wann genau mache...

Antwort
von GanMar, 39

"Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren,
verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und
schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr
auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern,
schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die
Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

Und das hat angeblich schon Sokrates, ein griechischer Philosoph einige Hundert Jahre vor Christi Geburt festgestellt.

Kommentar von fremdgebinde ,

Ja, dieses Zitat kenne ich auch. Vielmehr interessieren mich die Gründe für dieses Verhalten. Liegt es wirklich nur an den Hormonen, dass viele so übermütig werden?

Kommentar von GanMar ,

Ob es ausschließlich Hormone sind, kann ich nicht sagen. Es handelt sich jedoch um ein vollkommen normales pubertäres Verhalten. Wobei es durchaus Unterschiede zwischen einzelnen Jugendlichen gibt.

Kommentar von Lillelolle ,

Das was du gerade beschrieben hast nennt man auch ganz einfach mal "Pubertät". Wusstet dass es die Pubertät in dem Sinne in ärmeren Ländern wie Afrika gar nicht gibt? Da haben die gar nicht die Zeit sich so zu verhalten, weil sie arbeiten müssen.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Keine Sorge, auch in Afrika wird pubertiert...

Kommentar von Lillelolle ,

Und ich glaube es sind nicht NUR die Hormone. Man kommt halt einfach in ein Alter wo man beginnt anders zu denken und dementsprechend auch über andere Sachen. Über sich selbst, wer und wie man eigentlich ist, man denkt über die vielen Probleme auf der Welt nach und hat darauf hin erst mal das Gefühl, die ganze Welt sei schlecht. Dazu testet man dann noch wie weit man mit anderen gehen kann, ein bisschen wie die Bock-Phase bei 2/3 jährigen.

Antwort
von violatedsoul, 40

Geraucht und getrunken wurde unter den Jugendlichen zumindest in meiner Jugend auch reichlich. Mir als Nichtraucher war und ist es immer unangenehm, eingeräuchert zu werden. Abgeschossen mit Alkohol hat sich aber sicher auch schon mal jeder.

Was den primitiven Filmemist angeht, ist das in meinen Augen nur Mangel an Eigenfantasie. Wer das konsumiert, ist in meinen Augen geistig arm. Das betrifft auch alle Erwachsenen.

Zudem werden Gedanken ausgelöst, die entweder total dämlich sind, unrealistisch sowieso, aber zum Teil auch gefährlich oder beziehungszerstörend, wenn ein Partner sich weigert, Statist für billiges Nachspielen zu sein.

Die Jugend wird immer von den Eltern erzogen. Manchmal haben sie Glück mit ihrer Erziehung, oft aber auch nicht. Dazu gibt es einfach zu viele falsche Freunde mit negativen Einflüssen.

Antwort
von MaxNoir, 21

Also, ich habe von meinen Großeltern genau die gleichen Stories gehört...also, ich finde nicht dass die Jugend jetzt außergewöhnlich schlimm ist. Sie sind halt so wie junge Menschen sind. Verantwortungslos, egoistisch und hormongesteuert. Trifft aber auf 70% aller Jugendlichen jeder Generation zu. Wenn du da die Ausnahme warst, herzlichen Glückwunsch.

Dazu kommt auch noch dass du ja eh nur immer von den Jugendlichen etwas hörst, die sich so exzessiv benehmen. Die Jugendliche die jeden Tag zu Hause sitzen lernen und ihren Eltern helfen, von denen hörst du ja nie was. Daher würde ich das nicht so hart verallgemeinern.

Antwort
von Darkabyss, 44

Die Jugend ist zunehmend frecher geworden, das stimmt. Das mit dem trinken, rauchen usw. gabs aber in jeder Generation.

Die nächste Generation wird übrigens wieder besser :)

Antwort
von Uzay1990, 31

Da geht wohl wieder mal das gesamte Abendland unter... :-)

„Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse,
gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es
wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten.“
(Babylonische Tontafel, ca. 1000 v.u.Z.

Und im Übrigen war 'Früher' die Zukunft auch viel besser...

Antwort
von Schnoofy, 14

Ich weiß gar warum Du Dich darüber wunderst.

Glaubst Du etwa das war "früher" anders?

Irrtum - der einzige Unterschied ist, dass sich heute durch die sogenannten sozialen Netzwerke jeder Mist in Windeseile verbreitet.

Wenn Du das alles für bare Münze nimmst tust du mir wirklich leid.

Antwort
von DonkeyDerby, 46

Als ob das früher anders gewesen wäre... ich bin Jahrgang 1963, es war genau dasselbe, nur ohne Internet.

Kommentar von fremdgebinde ,

Aber ich möchte ja auch wissen, woher das kommt. Dieser Drang, Neues zu entdecken und auszutesten, Verbotenes zu tun.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Der Drang nach Neuem und auch Verbotenem gehört zur Jugend dazu (in etwas geringerem Maße begleitet uns dieser Drang durchs ganze Leben)! Das ist ein wichtiger Schritt ins Erwachsenenleben. Jedes Kind, jedes junge (höhere) Tier testet Grenzen aus, um die Welt kennenzulernen und sich in ihr zurechtzufinden.

Kommentar von CounterLPonMC ,

Sehe ich genauso, es war früher nicht anders! Und wenn du eine ernste Antwort haben willst, musst du diese nicht in der heutigen Jugend suchen, sondern in der Vergangenheit!

Kommentar von Lillelolle ,

Warum nicht "in der heutigen Jugend"? Sind ja gerade nicht alle am durchknallen, ausserdem stecken wir doch mittendrin in dem ganzen Desaster. Und schließlich sind wir ja auch blind sondern kriegen noch mit was um uns rum passiert (vielleicht nicht unbedingt alle, aber die meisten ja doch).

Antwort
von TheKn0wledge, 12

Du hast nen Zerrbild vor Augen. Statistisch bewiesen ist diese Jugend viel artiger als die vorangegangenen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community