Jugemdamt einschalten?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Informieren kannst du das Jugendamt auf jeden Fall mal. Wenn du das sachlich so schilderst, wird da einfach mal einer Vorbekommen und sich das angucken und mal mit der Dame und vielleicht auch dem älteren Kind sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

indem Fall würde ich schon das Jugendamt einschalten. Vorausgesetzt das stimmt. Da du dauernd erwähnst, dass die Familie vegan ernährt wird glaub ich eher du hast ein ganz anderes Ziel... Oder hättest du von einer omnivorischen Familie gesprochen, wären es keine Veganer? 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylovearehorses
25.08.2016, 12:21

ich hätte bei jeder familie so reagiert und so eine frage gestellt. ich dachte nur dass es für die frage relevant wäre, wenn ich erwähne, dass die familie vegan lebt

0

Ich glaube, es ist dir egal, wie die Familie sich ernährt- das ist ja schließlich jedem selbst überlassen- solange die Kinder da keinen Schaden erleiden, oder? Ich finde es bedenklich, wenn ihr doch der Schulmediziner wie auch der Heilkundler geraten haben zuzufüttern, warum sie das nicht tut. Denn jede Mutter möchte doch das Beste für ihre Kinder... Vielleicht sollte deine RB-Besitzerin, die sich mit der Vegan-Mutter scheinbar gut versteht, ja mal mit ihr sprechen, warum sie nicht zufüttern will. Wenn sie unbedingt ausschließlich stillen möchte, wäre es vielleicht auch ratsam, ihre eigene Ernährung umzustellen- als Stillende muß man bestimmt mehr Fette, Mineralien usw. zu sich nehmen, damit beim Kind genug "ankommt". Eine Beratung in Sachen Ernährung kann man sicher bei Pro Familia erfragen. Grundsätzlich würde ich erstmal das Gespräch suchen, eine Verteufelung lehne ich ab- obwohl ich selbst eher ein Verfechter der Allesfresser-Methode bin- man sollte andere Arten zu leben und zu essen nicht verurteilen. In das Jugendamt habe ich wenig Vertrauen- entweder die machen gar nichts oder die reagieren über und nehmen der Frau das Kind.... Die Frau will sicher nur alles richtig machen, vielleicht braucht sie dazu nur etwas Hilfe und Unterstützung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und warum ist es relevant, dass es veganer sind? In Mischköstler Familien gab es etliche Fälle von Unterernährung. Bei veganern ist mir nur ein Fall bekannt. Trotz allem.. wenn ein Kind Unterernährt ist (aus welchem Grund auch immer) schalte das Jugendamt ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte schalte das Jugendamt noch nicht ein. Rede erstmal persönlich mit der Familie. Da du immer wieder umstände wie "vegan" erwähnst und etwas von einem "Voodoo Arzt" erzählst was es gar nicht gibt denke ich, dass zu zu wenig informiert bist. Die Eltern erziehen ihre Kinder vielleicht anders, das heißt aber nicht das es schlecht sein muss. Ich war als Kind und immer noch auch sehr dünn, obwohl ich viel gegessen habe. Manchmal liegt es auch einfach an den Genen und du beschuldigst die Leute zu unrecht.

Das Jugendamt ist nicht immer was die Leute denken. Du kannst der Familie sehr viele Probleme machen, was sie vielleicht nicht verdient haben. Das Jugendamt ist auch zu einer Geldmaschiene geworden. Denn ja, Kinder bringen ihnen Geld. Es gibt viele Fälle bei denen die Kinder nicht zum Jugendamt wollten oder sogar davon abgehauen sind. Tu das keiner Familie an, solange du nicht wirkliche Beweise dafür hast, dass es dem Kind schlecht geht.
Schau dir den Fall von Antonia an, solche Fälle gibt es viele. Dann änderst du die Meinung über Jugendämter:

oder eine andere Doku

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei sowas sollte man immer sehr vorsichtig sein. Das Jugendamt sollte nur in absoluter Gewissheit (mit Beweisen) eingeschaltet werden.
Nur weil sie "so leben", sollte man das Jugendamt nicht einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylovearehorses
25.08.2016, 12:13

dass sie vegan leben ist ja nicht schlimm. mir geht es um das kleine kind

1

Ich lese zwischen den Zeilen, dass du ein Problem mit Menschen hast, die sich vegan ernähren oder gar vegan leben.

Es gibt auch unterernährte "Allesesser"-Kinder.
Gleiches gilt für sehr schüchterne Kinder. Das hat nichts mit der Ernährungsform zu tun.
Manchmal ist es einfach nur eine Charaktereigenschaft.

Ich meine, ein interessiertes - ohne Vorurteile - geführtes Gespräch, halte ich für besser.
Davon abgesehen finde ich es interessant, dass du mit deinen 16 Jahren über Unterentwicklung eines Kindes Bescheid weißt.

Übrigens heißt es Voodoo und nicht Wudu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylovearehorses
25.08.2016, 13:21

ich versuche mich selber vegetarisch zu ernähren. wieso sollte ich also ein problem mit veganen leuten haben? sie sind genauso menschen wie du und ich

0
Kommentar von mylovearehorses
25.08.2016, 13:23

wegen der unterentwicklung: ich hab praktika in bereichen behinderung usw. gemacht. ich bin zwar kein experte aber wenn dies auch anderen leuten auffällt, die selber kinder haben kann ich ja nicht so falsch liegen

0

Willst du jetzt die Vegane Ernährung schlecht darstellen oder wieso erwähnst du dies ständig? Man kann sich sogar als Veganer schlecht ernähren stell dir das mal vor.

Anscheinend kennt sie sich mit Veganer Ernährung nicht mal ansatzweise aus, am Anfang wo ich selbst Vegan wurde, wusste ich auch nicht was ich essen soll. Vielleicht kannst du sie ja mal darauf ansprechen dass sie sich besser über die Vegane Ernährung informieren sollte. Aber das Jugendamt wird da nichts tun, denke ich mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
25.08.2016, 12:15

mit schlecht meinte ich ungesund :-)

0
Kommentar von mylovearehorses
25.08.2016, 12:17

ich denke halt nur, dass man als veganer seine kinder die nicht in der pubertät sind, normal ernähren sollte. wie jemand lebt oder nicht interessiert mich nicht, solange das wohl anderer nicht gefährdet ist

0
Kommentar von LuzifersBae
25.08.2016, 12:20

Wie gesagt, anscheinend kennt sie sich mit der Veganen Küche nicht aus, sonst würden ihre Kinder nicht "verhungern" .... Außerdem musst das ja nicht mal daran liegen, vielleicht ist das Kind allgemein einfach so dünn und isst eher wenig.

1
Kommentar von mylovearehorses
25.08.2016, 12:22

ja kann alles sein. ich kriegs ja nur von außen mit.

0

Ja, wenn dem  so ist, wie oben beschrieben.... Ich finde die Gesamtumstände bedenklich:

  • ein zurückgeblieben wirkender Junge ohne eigene Rückzugsmöglichkeiten / eigenes Zimmer
  • max. 15 - 20 Quadratmeter (geschätzt) für 4 Personen
  • ein unterernährt wirkendes Kleinkind, das  nur ausschließlich gestillt wird - also ohne Zufütterung

Keine Ahnung, ob ein Vorab-Gespräch sinnvoll wäre.... Vermutlich nicht, wenn bereits Schulmediziner und Alternativ-Mediziner auf taube Ohren stießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu viert im Bauwagen , dabei 2 Kinder ...? Das mag mal als Urlaub gehen, aber doch nicht für immer?

Will da jemand die immer angeprangerten engen Verhältnisse der Massentierhaltung nachempfinden....?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nach eurer laien-meinung haben sie ein Kind ernährungstechnisch hingekriegt, das zweite findet ihr unterernährt; 2 Ärzte sind der Meinung, dass zumindest kein aktueller Handlungsbedarf besteht.

und du bist trotzdem der Meinung, dass es ein Problem gibt und dass die die Ernährung die Ursache ist?!

finde ich nicht logisch.

aber das Jugendamt kann einschalten, wer sich dafür berufen fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Jugendamt heißt ja nicht immer gleich Gefahr... sondern könnte auch Hilfe bedeuten in jeder Hinsicht...ein Bauwagen ist für mich aber eher etwas irritierend ...

Sagen wir mal so..sie führen also auf ganzer Linie einen eher unkonventionellen Lebensstil...wenn das Jugendamt oder von mir aus auch der Kinderschutzbund daran nichts auszusetzen hat dann passiert auch nichts und ales bleibt wie gehabt

Ein Arzt der alternativ Medizin weißt in manchen Fällen auch auf die allgemein Medizin da hier auch begrenzt Möglichkeiten herrschen wenn er das getan hat sollte man das auch befolgen...

Vegan ist grundsätzlich nicht bedenklich wenn man zudem fehlende Mineralien und Vitamine anderweitig zu such nimmt das ist nunmal Fakt das ausschließlich vegane Ernährung ohne Zufuhr nicht gesund ist...bei Kindern sowieso nicht..aber es ist nicht zu verurteilen wenn sich jemand dazu entscheidet...

Also... zusammenzufassend... würde ich mich schon damit auseinandersetzen wenn es dem Kind gesundheitlich wirklich nicht gut geht...wenn alles in Ordnung ist und die Familie alles richtig macht unternimmt ein Jugendamt auch nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal ist es wohl egal, ob sich diese Familie vegan ernährt oder nicht. Veganer sind ja keine Außerirdischen :-) .

Wenn sich deine Mutter gut mit der anderen Mutter versteht, dann sollte sie das Gespräch zu der anderen Frau suchen und ihr ihr Bedenken mitteilen und vielleicht helfen. Es könnte einfach daran liegen, dass die Frau kein Geld hat zusätzliche Nahrungsmittel zu kaufen. Vielleicht könnt ihr da helfen und in der Schule sammeln oder ähnliches.

Ich denke die Familie braucht Hilfe und finde gut, dass Du dich damit befasst.

Ich weiß nicht was Du mit "WUDU-Arzt meinst...

Ob das Jugendamt hier mehr ausrichten kann, weiß ich nicht und kann ich nicht beurteilen. Die Situation zu viert im Bauwagen wird sicher keine Dauerlösung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylovearehorses
25.08.2016, 12:26

mit wudu arzt hab ich einen besonderen arzt gemeint, der nicht immer auf die moderne medizin zurück greift :)

0
Kommentar von Undsonstso
26.08.2016, 08:30

In dem Fall - vorausgesetzt die Schilderungen stimmen - benehmen sich die veganen Eltern äußerst außerirdisch.

Hier eher zu einer Spendensammlung bei minderjährigen Taschengeld-Empfängern zu raten, finde ich i-wie seltsam.... Welche Summen erwartest du, die etwas ändern an der Gesamtsituation.

Mich wundert ebenso, dass niemand sich daran stört, dass ein 1,5-2 jähriges Kind rein gar keine Beikost bekommt und nur gestillt wird.... 

Ich finde schon, dass das JA einen Blick riskieren sollte.

0