Frage von Wasserflasche24, 109

Juckreiz + manchmal verfärbter Ausfluss - Ursachen?

Hallo! Ich habe seit etwa 5 Tagen ein Problem. Zum besseren Verständnis schildere ich kurz einmal die Vorgeschichte auch dazu: Im Juli habe ich mir eine Erkältung eingefangen (Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen so stark dass ich garnicht richtig sprechen konnte - vermutlich die Überklimatisierung in Arbeit und Öffis). Dagegen habe ich von meiner Hausärztin dann ein Antibiotikum bekommen. Leider reagiere ich auf fast jedes Antibiotikum im Nachhinein mit einer Pilzinfektion - so auch dieses Mal. Mit Canesten behandelt, alles okay. Im August musste ich mir dann zwei Weisheitszähne ziehen lassen und hab im Zuge dessen auch Antibiotika verschrieben bekommen. Gleiches Spiel erneut nur hatte ich dieses Mal länger damit zu kämpfen als üblich. Normalerweise äußert sich die Infektion bei mir erstmal dadurch, dass vermehrt Ausfluss austritt (meist weiß, milchig, geruchslos), es danach zu einem Brennen und Jucken kommt, die Haut um Geschlechtsöffnung und Klitoris gerötet und gereizt ist. Mit der Anwendung einer Pilzcreme verschwinden die Beschwerden aber meist nach 3-4 Tagen wieder. Im August waren die Beschwerden allerdings nicht so schlimm (nur etwas Ausfluss, ein leichtes Jucken,..) dafür hat die übliche Behandlung nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Es wurde besser, aber hat vergleichsweise lange gebraucht, bis alles wieder im Lot war (2-3 Wochen insgesamt). Ich hab also leider schon einige Erfahrungen mit diesen lästigen Nebenwirkungen machen dürfen..

So jetzt zum eigentlichen Problem: Letzten Dienstag hatte ich zum letzten mal Geschlechtsverkehr mit meinem Freund - alles gut. Die Tage davor war eigentlich alles okay, ich habe nur einmal gemerkt, dass ich mich nicht so recht entspannen konnte und deshalb nicht optimal feucht war. Seit Mittwoch Abend habe ich allerdings einen ähnlichen Juckreiz wie sonst, wenn ich Antibiotika genommen habe und ein Pilz sich breit macht. Diesmal ist es aber nicht so anhaltend, das heißt ich habe manchmal stundenlang überhaupt keine Beschwerden und danach doch wieder. Ich habe auch wieder vermehrt Ausfluss beobachtet - anfangs weißlich, also war meine Selbstdiagnose klar. Als ich gestern Abend allerdings (ohne davor Beschwerden zu verspüren) aufs WC gegangen bin, war der Ausfluss bräunlich, wie bei der Periode. Diese sollte ich allerdings erst am 20.11. wieder bekommen. Da sie durch die Pille immer sehr pünktlich ist, bin ich zuversichtlich, ein verfrühtes Eintreffen der Regel ausschließen zu können. Seit gestern Abend habe ich jedes mal beim Pinkeln akribisch die Farbe und Konsistenz am Klopapier analysiert und es war seitdem auch wieder durchsichtig bzw weißlich. Bis gerade eben (was mich jetzt auch veranlasst hat, diesen Beitrag zu erstellen, da ich gerne Meinungen einholen würde..). Gerade eben war es gaaanz leicht rosa. Also wenn ich nicht so genau darauf achten würde, wie im Moment hätte ich es wahrscheinlich nichtmal bemerkt.

Also jetzt meine Frage(n): -- in Teil 2, da mein Text das Zeichenlimit übersteigt. --

Antwort
von themachina, 99

Könnte eine bakterielle Vaginose sein. Check mal im Netz die Symptome, falls die passen, brauchst du ein weiteres Antibiotikum vom FA und danach am besten eine Pilzbehandlung zur Vorsorge. 

Kommentar von Wasserflasche24 ,

Danke, werd mich gleich mal drüber informieren :)

Antwort
von Wasserflasche24, 109

Kann es ein Pilz sein? Wenn ja, woher? Normalerweise bekomme ich soetwas nur, wenn ich Antibiotika nehmen musste. Ich achte auch auf öffentlichen Toiletten darauf, dass alles sauber ist.
Kann es auch einfach daher kommen, dass ich Sonntag oder Montag als ich Sex hatte nicht sonderlich feucht war? Der Bereich um die Vaginalöffnung fühlt sich etwas wund an. Wenn ich mit dem Finger seitlich leicht drandrücke, fühlt es sich etwas unangenehm an. Der Juckreiz kommt etwa aus der Mitte bzw an der Öffnung.
Wie wahrscheinlich ist es, dass der bräunliche/rosa Ausfluss von einer Ovulationsblutung o.ä. kommt? Sowas hatte ich noch nie, deshalb auch garkeine Erfahrungen.
Als ich im Internet einige Beiträge zu dem Thema "rosa Ausflluss" gelesen habe, war ein recht großer Teil der Themen auf Schwangerschaft bezogen.
Das kann doch aber eigentlich auch nicht sein, wenn ich die Pille korrekt nehme, oder?
Im August habe ich einmal die Pille in der 1. Woche vergessen und danach Sex gehabt. Aber ich denke, wenn damals was passiert wäre, hätte ich jetzt schon andere Anzeichen dafür entdeckt oder?
Ich weiß nämlich ehrlich gesagt nicht, ob eine Blutung trotz Pille ein eindeutiges Indiz gegen eine Schwangerschaft wäre, weil was ich hierzu bisher gelesen habe, scheint mir ein großer Streitpunkt in diversen Internetgemeinschaften zu sein..
Ich wär sehr froh über ein paar Meinungen von euch, denn vor Montag werde ich denk ich mit meinem FA nicht sprechen können.

Antwort
von Sisi335l, 97

GEHT ZUM FRAUENARZT!! :OO

Kommentar von Wasserflasche24 ,

Du, deine Capslock-Taste könnte vielleicht kaputt sein.
Hab ich vor, nur Samstag/Sonntag haben die wenigsten Dienst und spontane Termine sind auch nicht ganz so leicht zu bekommen, bei meinem zumindest.

Kommentar von Sisi335l ,

Ne, deine Aussagen und deine Frage haben mich dazu veranlasst alles groß zu schreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten