Frage von seri7416, 47

Jucker makaha mini?

Ich würde mir gerne ein Longboard holen was für kurze Strecken und auch auch lange Strecken geeignet ist also so um die 3-5 km ich will keine Tricks machen. Dennoch will ich damit enge Kurven fahren können. Ich wiege 50 kg. Das Longboard soll qualitativ gut sein und nicht mehr als 150 Kosten hab auch bisschen Freiraum. Ich dachte an ein Penny Board oder das jucker Hawaii makaha Mini könnt ihr mir paar Tips geben und mir auch andere Boards empfehlen. Danke :)

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für Skateboard, Sport, longboard, ..., 23

also zunächst... unter 5km ist meiner ansicht nach auchnoch eine eher kurze strecke, in anbetracht der tatsache das man mit den meisten longboards auch locker um die 20km in kurzer zeit zurück legen kann...

und zu deinem board wunsch...

ja, ein kleiner cruiser scheint das richtige zu sein. das Makaha mini wäre da durchaus eine variante, allerdings führt jucker hawaii auchnoch einige andere kleine cruiserboards die du auf ihrer website finden kannst, die solltest du dir definitiv mal ansehen

ansonsten wären auch boards wie bspw. das Globe Blazer, oder das Long Island Compass einen blick wert.

ich persönlich shclage bei solchen boards am liebsten das Olson&Hekmati mc70 basic oder das Oldschool vor, ebenso wie Landyachtz Dhingy und Tugboat... die haben wesentlich höhere qualität als die oben genannten boards, was vorallem daran liegt das sie marken achsen (bear polar) verbaut haben, und nicht irgendwelche noname achsen. die sind allerdings im schnit ca 10-20€ über deiner genannten budget obergrenze, lohnen meiner meinung nach aber am meisten.

von dem funtomia board das dir weiter unten empfohlen wurde kann ich im übrigen nur mit nachdruck abraten.


Kommentar von seri7416 ,

und was hältst du vom penny board das originale?

Kommentar von sk8terguy ,

naja... nicht besonders viel um ehrlich zu sein, plastik ist halt einfach plastik, und mit der qualität eines guten holzdecks nicht zu vergleichen.

außerdem geben pennyboards auch optisch nicht so viel her und sehen eher aus wie ein knallbuntes kinderspielzeug.

also wenn man jetzt ein originales penny mit einem landyachtz dhingy vergleicht, dann ist das pennyboard nichtmal halb sogut (und das obwohl die pennyboards qualitativ gesehen nichtmal so schlecht sind)

zumal man bein Penny auch recht viel für den namen mitbezahlt... wenn du wirklich einen plastik cruiser wolltest würde ich dir zu einem Long Island Buddy raten, die sind qualitativ gesehen ziemlich gleich, aber ein ganzes stück günstiger.

wenn ich an deiner stelle wäre würde ich mir ein Landyachtz Dhingy oder Tugboat gönnen (beides quasi das gleiche board, das tugboat ist nur etwas größer), cruiserboards mit höherer qualität gibt es eigentlich nicht.

sollten die dir zu teuer sein dann wäre es mmn. das klügste bei jucker hawaii zu bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community