Frage von Tiffney90, 75

Jucker Hawaii pueo verbessern?

Hey zusammen :), ich habe zu Weihnachten von meinem Freund das pueo geschenkt bekommen. Bin aber mit dem board nich so ganz zufrieden. Ich wollte eigentlich h ein board zum cruisen und carven (wusste er nichts von). Ich bin jetzt schon paar mal gefahren und finde die Lenkung wirklich sehr schwammig bei normalen Geschwindigkeiten von ca. 20km\h. Das board kommt extrem aus dem Gleichgewicht alles wackelt und ja. Jetzt hab ich mal nach neuen Achsen und bushings geschaut und bin auf die Paris v2 180mm gestoßen. Von dem Kommentaren und Bewertungen scheinen sie ja recht gut zu sein für dieses preisleistungsverhältnis. Dazu würde ich mir eventuell die venom 90a bushings dazu kaufen. Um bisschen mehr stabilität zu bekommen. Was haltet ihr davon ? Oder ist das sogar der komplett falsche weg ? Wäre lieb wenn ihr drauf antwortet. LG Tiffany<3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Layup23, 43

Keine Paris V2 kaufen, das sind ja eigentlich die selben Achsen wie am Pueo, nur etwas besser verarbeitet. Und die Bushings in Paris sind schon 90a, da müsste man nichts dazu kaufen. Jucker Hawaii Achse = Paris V2 Kopie in Budget-Form.

Mal so nebenbei: Bei 20kmh ins Schlingern kommen ist schon ziemlich früh, ich bin ja aufm Penny Hügel mit über 25kmh runtergedüst, das war witzig xD. Naja, von daher gehe ich einfach mal davon aus, dass deine Gewichtsverlagerung eventuell nicht stimmt? Wenns schneller wird, 70-90% des Körpergewichts aufm vorderen Bein haben. 


Weil 20 kmh kann man ja mit jedem Board fahren, auch auf ebener Strecke. Also eventuell musst du meinen Tipp zur Gewichtsverlagerung beherzigen oder das tust du längst aber dein Board ist kaputt.


PS: Öl und Fett haben an den Bushings NICHTS zu suchen, das ist Wheelbite-Garant und dieser führt zwangsweise zum Abflug des Fahrers!

Kommentar von Tiffney90 ,

Okay ^^ verwirrt mich nu bisschen alles :D du sagst mir nu genau das Gegenteil von dem anderen typi ^^ also die v2 trucks werd ich mir definitiv holen, alleine aus dem grund: das candyred is der Hammer. Ja ich weiß Frauen halt :D also deiner Meinung nach soll ich die Standarte bushings von den v2 drin lassen und mich auf die Gewichtsverlagerung bzw. Körperspannung konzentrieren. Okay, wenns nur das is wird es wohl nich das schwerste sein :p danke für die Antwort <3 ich add dich mal als Freund falls nich fragen sind 

Kommentar von Tiffney90 ,

Oder add du mich am besten. Ich find den button nich :D

Kommentar von Layup23 ,

Lol. Ja ich habe halt beide, echte Paris V2 und Jucker Achsen. Das Rot von Paris ist schon sexy, die habe ich auch ;-) Ja ich adde dich gleich, kein Problem.

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für longboard, 20

hm... ja... die paris sind halt recht ähnlich konstruiert wie die jucker standart. einen großen vorteil für die stabilität bringen sie dir also nicht... wobei die achsen natürlich schon wesentlich hochwertiger sind.

und neue bushings sind komplett sinnlos da die paris standart bushings auch schon 90A haben

wenn du mehr stabilität haben willst könntest du an den paris trucks einfach mal einen hanger flip vornhemen (wenn du sie dann hast), das bringt dir einen anderen lenkwinkel und mehr sicherheit bei schneller fahrt.

und ja, auch ich sage es nochmal; öl und fett sollte nicht an die bushings...

das du da direkt einen wheelbyte bekommst ist zwar auch übertrieben, aber letztlich bringt es quasi nichts. das bushing wird dadurch nicht härter oder weicher. völlig irrelevant. in cen pivot cup kann man aber einen tropfen öl geben, wenn man will.

Antwort
von MoritzSkate, 46

Hi, in Paris Trucks sind sehr gute Bushings drinnen. Aber generell macht man mit den Cones von Venom nichts falsch. Ich würde dir jedoch erst einmal empfehlen deine achsen auseinander zu nehmen. Also komplett aus der Baseplate und zwischen alle stelle wo gummi auf metall liegt einen Tropfen Öl zu machen. Auch dort wo der metallstab vorne rein geht. Dann kannst du auch mit den einstellungen der achshärte variieren. Je härter desto schneller bekommt man speedwobbles aber desto besser lässt es sich cruisen. Also bevor du an die 80€ in die hand nimmst versuch es erstmal damit.

Kommentar von Tiffney90 ,

Danke für die schnelle Antwort <3 das hab ich alles schon gemacht. Hat aber nicht wirklich geholfen. Skate ja selbst schon um die 10 jahre. Aber eben skateboard, da kommt es halt nich so auf Speed an. Daher 0 plan. Longboards verhalten sich soooo krass anders. Naja ^^ 

Kommentar von MoritzSkate ,

Also wenn du auf speed willst sind auf jeden Fall die Rollen und Kugellager ausschlaggeben wie du sicherlich weißt. Hierbei würde ich dir Orangatang als Marke empfehlen. Und Stimulus als Modell. Die härte musst du dir aussuchen. 80a finde ich zum cruisen geil aber ich fahre die 86a da ich sliden gehe. Als Bushings auf jeden Fall Cones also so hütchenförmige das gibt sehr direkte lenkung. Und da ich davon ausgehe dass du nicht viel wiegst als mädchen auch gerne weicher als deine borgeschlagenen 90a. Paris an sih sind sau awesome! Ansonsten schau mal ob deine achsen dropthrough oder topmount angebracht sind. Topmount ist meines erachtens besser zu fahren da es wie bei skateboard direkter lenkt. LG

Kommentar von Layup23 ,

"Je härter desto schneller bekommt man speedwobbles aber desto besser lässt es sich cruisen".

Kenn ich anders...

Kommentar von MoritzSkate ,

Verschrieben 😁 je härter desto weniger leicht bekommt man speedwobbles aber dann lässt es sich nichtmehr so geil cruisen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten