Frage von Marie01793, 41

Juckender Ausschlag seit Monaten, Hilfe?

Hey leute ich habe so einen kleinen, roten Fleck auf meinen Unterschenckel, hinten. (Wie auf dem Bild gezeigt) erstmal dachte ich, es wäre ein Mückenstich, weil es mich gejuckt hat, aber ich habe das nicht gekratzt und es kratzt heute immernoch, schon seit 3-4 Monaten. Ich habe keine Allergie, die Bettwäsche habe ich auch gewechselt, hab keine Fiecher in meinem Bett gefunden, Seif oder Duschgel mit dem ich mich dusche habe ich auch gewechselt, nichts hilft einfach, es kratzt schon seit Monaten (nach dem Duschen am meisten, weil da Wasser hin kommt) aber ich kratze es nicht. Sollte ich zum Arzt? Was ist das überhaupt? Geht es von alleine Vorbei? Danke im Vorraus

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Tasha, 27

Wenn es seit drei bis vier Monaten vorhanden ist, würde ich zum Arzt gehen, ja!

"Juckende Flecken" können viele Ursachen haben, die der Laie nicht alle kennt. Eventuell nennen wir dir hier die falsche Ursache. Es muss auch keine Kontaktallergie sein, sondern könnte eine Unterträglichkeit auf aufgenommene Stoffe (Lebensmittel, Genussmittel, Medikamente) sein. Oder Symptom einer Krankheit.

Antwort
von auchmama, 25

Sicher geht man mit sowas zum Arzt! Und ob Du eine Allergie hast, kann nur ein Arzt feststellen. Allergien treten ganz spontan und in jedem Alter auf.

Gute Besserung

Antwort
von 10201019, 21

Klingt nach einer Pilzinfektion. Keiner kann dir hier eine Ferndiagnose stellen.

Geh am besten zum Hautarzt oder kurzfristig zum Hausarzt. 

Kommentar von Marie01793 ,

Ok danke, eine Frage, sieht man das Bild was ich hochgeladen habe? :D

Kommentar von 10201019 ,

Nein sehe leider kein Bild :D

Bei Pilzinfektionen wird die Stelle teilweise schuppig, und die Haut pellt leicht ab. Du solltest die stelle auf keinen Fall kratzen oder jucken. Und Montag ab zum Arzt. 

Im schlimmsten Fall kann die Infektion (falls es eine ist) chronisch werden, undoder sich ausbreiten.

Soll die keine Angst machen, will nur das du zügig zum Doc gehst :)

Kommentar von Marie01793 ,

Ja ich gehe am Montag aufjedenfall zum Arzt, aber wäre es eine Pilzinfektion, dann hätte sie sich ja schon lange verbreitet, weil ich das ja schon seit 3-4 Monaten habe oder? 

Antwort
von Name3hoch3, 6

Ich will jetzt nicht sagen, dass es das ist, aber aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir sagen, dass erstaunlich viele Ärzte es nicht hinbekommen, eine Psoriasis Inversa (Schuppenflechte an weichen Körperteilen) zu diagnostizieren.

Psoriasis ist eine Erbkrankheit, die aber nicht zwingend ausbrechen muss, wenn man sie geerbt hat. Auslöser kann unter anderem Stress sein.

Symptome können je nach Stadium von erhöhter Empfindlichkeit über Hautrötungen bis Hautabschürfungen/-absplitterungen reichen, oft juckt es. Die Stellen sind bei heißen Temperaturen besonders anfällig. Also es ist nichts Wildes, schränkt dich auch nicht ein, musst nur in größeren Abständen dann immer wieder mal mit Salbe eincremen.

Vielleicht hast du aber auch Glück und es ist etwas Vorrübergehendes wie ein Pilz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten